Gelson Fernandes erleidet Muskelfaserriss

Der Schweizer Nationalspieler Gelson Fernandes von Eintracht Frankfurt hat sich in der Bundesliga-Partie gegen RB Leipzig einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen und wird mehrere Wochen ausfallen.

Damit verpasst der 31-Jährige nicht nur mehrere Spiele bei seinem Verein Eintracht Frankfurt, sondern auch die beiden letzten Partien der WM-Quali 2018 mit der Schweizer Nationalmannschaft.

Im Nationalteam meist nur Ersatz

Während Neuzugang Gelson Fernandes bei Eintracht Frankfurt ein wichtiger Leistungsträger ist, muss der defensive Mittelfeldspieler bei der Schweizer Nati vorwiegend auf der Bank Platz nehmen. Unter Trainer Vladimir Petkovic bekommen zumeist Granit Xhaka (Arsenal) und Valon Behrami (Udinese Calcio) den Vorzug.

Sein letztes Spiel im Schweiz-Trikot durfte Fernandes im internationalen Testspiel gegen Weißrussland am 1. Juni 2017 absolvieren (1:0 Sieg, in Minute 66. eingewechselt). Der 31-Jährige zählt aber dennoch seit 2007 konstant zum fixen Bestandteil des Schweizer Aufgebots.

Showdown in WM-Quali

Für die Eidgenossen geht es in den letzten beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Ungarn (07. Oktober) und Portugal (10. Oktober) um das Fixticket zur WM 2018 in Russland.

Die Schweizer, derzeit 7. der FIFA Fußball Weltrangliste, führen zwar die Tabelle in Gruppe B mit dem Maximum von 24 Punkten aus 8 Spielen an, dennoch läuft alles auf den großen Showdown im allerletzten Quali-Spiel gegen Portugal hinaus. Vorausgesetzt beide Teams absolvieren den vorletzten Spieltag ohne Patzer.

Denn Superstar Cristiano Ronaldo & Co. haben derzeit nur 3 Punkte Rückstand auf die Schweiz auf und weisen das deutlich bessere Torverhältnis auf. Bei einem Heimsieg im direkten Duell gegen die Schweiz am letzten Spieltag würde daher den Portugiesen das Fixticket winken.

Weiterführende Infos:
>>> WM-Quali Schweiz 2018
>>> Spielplan WM-Qualifikation 2018
>>> WM-Quali Tabellen 
>>> Play offs WM-Quali 2018