Island & Serbien für WM-Endrunde qualifiziert

Gestern Abend konnten zwei weitere Teams aus der UEFA WM-Quali 2018 das Ticket für die WM 2018 in Russland buchen.

Zum einen konnte sich der einstige Fußballzwerg Island mit einem 2:0 Sieg über Kosovo zum ersten Mal überhaupt für eine WM-Endrunde qualifizieren. Island ist mit 340.000 Einwohnern das kleinste Land, welches jemals an einer WM-Endrunde teilgenommen hat.

Zum anderen schaffte Serbien zum zweiten Mal nach 2010 die Qualifikation für das wichtigste Fußballturnier der Welt. Das Team von Slavoljub Muslin sicherte sich mit einem 1:0 Erfolg gegen Georgien den Sieg in Gruppe C.

Welche Teams aus Europa sind qualifiziert?

Neben dem fix qualifizierten Gastgeber Russland konnten in der europäischen WM-Qualifikation bisher Belgien, Deutschland, England, Spanien, Polen, Island und Serbien das WM-Ticket lösen.

Heute Abend stehen noch die allerletzten Entscheidungen in Gruppe A, B und H der UEFA WM-Quali an. In Gruppe A wäre Frankreich mit einem Heimsieg gegen Weißrussland fix dabei. In Gruppe B muss Portugal gegen die Schweiz siegen, um auf den ersten Platz vorzurücken. Den Eidgenossen reicht in Lissabon ein Remis, um nach Russland zu fahren (zur Spielvorschau Portugal – Schweiz).

In Gruppe H steht Belgien schon seit einigen Spieltagen als Gruppensieger fest, hier kämpfen Griechenland (16 Punkte) und Bosnien-Herzegowina (14 Punkte) um das WM-Quali Play-off, wobei Griechenland mit Fußballzwerg Gibraltar den deutlich einfacheren Gegner am letzten Spieltag hat (Bosnien-Herzegowina trifft auswärts auf Estland).

>>> Alle WM Mannschaften 2018 im Überblick.

Wer spielt im Play-off?

Italien, Dänemark, Kroatien, Nordirland und Irland werden fix an den Quali Play-offs teilnehmen. Aus Gruppe A wird entweder Portugal oder die Schweiz hinzustoßen, aus Gruppe B höchstwahrscheinlich Schweden. Die Skandinavier würden nur bei einer 7:0 Niederlage gegen die Niederlande den Playoff-Platz verlieren. Sollte Frankreich nicht gegen Weißrussland gewinnen, ist für Schweden sogar noch der Gruppensieg drin.

In Gruppe H sichert sich Griechenland heute mit einem Sieg über Gibraltar die Teilnahme an den Entscheidungsspielen.

>>> WM-Quali Tabellen 2018

Wer wird schlechtester Gruppenzweiter?

Auf dem Platz des schlechtesten Gruppenzweiten wird höchstwahrscheinlich die Slowakei landen. Nur bei einem Unentschieden oder einer Niederlage von Griechenland gegen Quali-Neuling Gibraltar (206. der FIFA-Weltrangliste) sowie einem Sieg von Bosnien & Herzegowina über Estland, wäre Bosnien & Herzegowina als schlechtester Gruppenzweiter nicht mit dabei.

WM Quali 2018 Tabelle der Gruppenzweiten

Da dieser Fall aber äußerst unrealistisch erscheint (Gibraltar konnte noch keinen einzigen Punkt machen), wird wohl die Slowakei als schlechtester Gruppenzweiter nicht am WM-Quali Play off teilnehmen dürfen.

Wie die Topfeinteilung bei der WM Auslosung 2018 aussehen könnte, kannst du dir schon mal hier ansehen.