WM 2018 Auslosung & Einteilung der Töpfe

Die Auslosung der Gruppen für die WM 2018 findet am 01. Dezember 2017 (16 Uhr MEZ) in der russischen Hauptstadt Moskau statt. Wie üblich wird es bei der Gruppenauslosung wieder vier Lostöpfe geben.

Alle Gruppen der WM 2018 im Überblick

Alles zur WM Auslosung 2018

Wann: 01. Dezember 2017, 16 Uhr (MEZ)
Wo: Moskauer Kreml, Russland
TV Übertragung: ZDF, ORF 1, SRF 2
Livestream
: ZDF Mediathek, ORF TVthek, Play SRF

Topfeinteilung bei der WM-Auslosung 2018

Topf 1 Topf 2 Topf 3 Topf 4
Russland (Gastgeber) Spanien Dänemark Serbien
Deutschland  Peru Island Nigeria
Brasilien Schweiz Costa Rica Australien
Portugal England Schweden Japan
Argentinien Kolumbien Tunesien Marokko
Belgien Mexiko Ägypten Panama
Polen Uruguay Senegal Südkorea
Frankreich  Kroatien Iran Saudi-Arabien

Die 32 Mannschaften, die sich im Rahmen der WM-Quali 2018 für die Endrunde qualifizieren konnten, wurden mit Hilfe der FIFA-Weltrangliste auf acht verschiedene Gruppen mit jeweils vier Teams zugeteilt.

Ausschlaggebend ist dabei die Ranglisten-Platzierung vom 16. Oktober 2017. Als Gastgeber ist Russland bereits fix für die WM-Endrunde qualifiziert und an erster Position der Gruppe A gesetzt.

Wie kommt die Topfeinteilung zu Stande?

In Lostopf 1 befinden sich neben dem Veranstaltungsland Russland die sieben bestplatzierten Mannschaften der Fußball-Weltrangliste (Stichtag 16.10.2017).

Im zweiten Lostopf sind dann die acht WM-Mannschaften zu finden, die am 16. Oktober 2017 in der Fußball-Weltrangliste am nächst besten gereiht sind.

Flagge WM 2018 Quali RusslandFlagge WM 2018 Quali RusslandWM-Quoten 2018

Topf 3 beinhaltet wiederum die acht nächstklassierten Mannschaften. Im vierten Topf sind demnach die acht WM 2018 Teilnehmer zu finden, die zum Stichtag das schlechteste Weltranglisten-Ranking aufweisen.

Dabei darf jeder Gruppe nur ein Team aus der selben Konföderation zugelost werden. Die einzige Ausnahme gilt für die UEFA, die mit zwei europäischen Mannschaften in der selben Gruppe vertreten sein darf.

Änderungen zur WM-Auslosung 2014

Bei der Auslosung zur WM 2014 in Brasilien waren alle afrikanischen Länder aus Afrika und die verbleibenden Teams aus Südamerika im zweiten Lostopf gesetzt sein.

Topf 3 beinhaltete die Vertreter aus Asien, Nord- und Mittelamerika und Ozeanien. Im vierten Topf befanden sich die neun restlichen europäischen Mannschaften.

Zudem war damals noch die November-Weltrangliste ausschlaggebend, die zu Verzerrungen führte: Teams, die noch in den Play-offs antraten, hatten die Möglichkeit mehr Punkte zu sammeln, als Mannschaften, die bereits fix qualifiziert waren.

Beide Regelungen kommt bei der WM-Endrunde 2018 in Russland nicht zum Tragen.

Welche Mannschaften qualifizieren sich für die WM 2018?

Insgesamt nehmen an der WM-Endrunde in Russland 32 Teams aus fünf bis sechs verschiedenen Kontinenten teil, welche sich wie folgt auseinandersetzen:

14 Teams aus Europa (UEFA) 

In Europa qualifizieren sich die neun Gruppensieger direkt für die WM-Endrunde in Russland. Die acht besten Gruppenzweiten treten im Quali-Play-off um die restlichen vier Startplätze an.

Folgende Teams aus Europa sind mit dabei:

  1. Russland (als Gastgeber fix qualifiziert)
  2. Belgien
  3. Deutschland
  4. England
  5. Spanien
  6. Polen
  7. Island
  8. Serbien
  9. Portugal
  10. Frankreich
  11. Schweiz
  12. Kroatien
  13. Schweden
  14. Dänemark

 5 Teams aus Südamerika (CONMEBOL)

Die vier besten Mannschaften der südamerikanischen WM-Qualifikation sind fix für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Das fünftplatzierte Peru setzte sich im interkontinentalen Play-off gegen Neuseeland, Sieger aus der OFC Ozeanien-Qualifikation, durch.

Diese Teams aus Südamerika konnten sich für die WM-Endrunde 2018 qualifizieren:

  1. Brasilien
  2. Kolumbien
  3. Argentinien
  4. Uruguay
  5. Peru

5 Teams aus Afrika (CAF) 

In der dritten und entscheidenden Phase der WM 2018 Qualifikation von Afrika spielten die 20 verbleibenden Teams in 5 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften um das heiß begehrte WM-Ticket. Nur die jeweiligen Erstplatzierten sind fix für die Endrunde qualifiziert.

Diese fünf Gruppensieger dürfen zur Weltmeisterschaft nach Russland reisen:

  1. Nigeria
  2. Ägypten
  3. Senegal
  4. Marokko
  5. Tunesien

5 Teams aus Asien (AFC)  

Aus Asien fahren insgesamt 4 oder 5 Teams nach Russland. In der dritten Runde der AFC WM-Qualifikation wurde in zwei Gruppen zu jeweils sechs Mannschaften eine entscheidende Gruppenphase ausgetragen.

Die zwei Gruppenbesten sind fix für die Endrunde qualifiziert, die beiden Drittplatzierten treten in einem direkten Duell mit Hin- und Rückspiel gegeneinander an.

Der Gewinner (Australien) kämpfte im interkontinentalen Play-off gegen den Viertplatzierten der CONCACAF-Qualifikation (Honduras) um ein Ticket zur Weltmeisterschaft 2018. Folgende Mannschaften aus Asien konnten sich qualifizieren:

  1. Iran
  2. Japan
  3. Südkorea
  4. Saudi-Arabien
  5. Australien

3 Teams aus Nord- und Mittelamerika

Aus Nord- und Mittelamerika bzw. der Karibik werden drei Mannschaften an der WM-Endrunde in Russland teilnehmen. In der letzten und entscheidenden fünften Phase der CONCACAF WM-Qualifikation qualifizieren sich die drei bestplatzierten Mannschaften fix für die Weltmeisterschaft 2018.

Der Viertplatzierte Honduras kämpfte in den Play-offs gegen Australien aus der asiatischen WM-Quali um einen Platz bei dem Turnier in Russland und scheiterte gegen die Socceroos.

Diese Teams aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik sind bei der WM 2018 mit dabei:

  1. Mexiko
  2. Costa Rica
  3. Panama

Kein Team aus Ozeanien (OFC)

Aus der ozeanischen Zone ist nach Ende der Gruppenphase keine einzige Nation fix für die WM-Endrunde in Russland qualifiziert. Denn nach Absolvierung der entscheidenden Gruppenspiele treten noch die zwei Gruppensieger gegeneinander in einem Hin- und Rückspiel gegeneinander an.

Der Sieger aus diesem Spiel trifft dann im interkontinentalen Play-off  auf den Fünftplatzierten der südamerikanischen WM-Quali. Nur wenn der Starter aus Ozeanien dieses Play-off-Duell für sich entscheiden kann, darf auch eine Mannschaft aus der Ozeanien-Qualifikation an der Weltmeisterschaft 2018 teilnehmen.

Neuseeland konnte sich in den Playoffs allerdings nicht gegen Peru durchsetzen (0:0, 2:0 Niederlage). Somit wird kein Team aus Ozeanien an der WM-Endrunde teilnehmen.

Wo und wann findet die Auslosung für die WM 2018 statt?

Wie bereits erwähnt findet die Gruppenauslosung zur WM 2018 am 01.12.2017 um 16 Uhr mitteleuropäischer Zeit im Kreml in Moskau statt, genauer gesagt in der russischen Hauptstadt Moskau. Die WM-Auslosung wird zeigen, welche Mannschaften in der Gruppenphase der Endrunde gegeneinander antreten.

Während die einzelnen Gruppen zur WM 2018 erst Ende 2017 bekannt sein werden, stehen bereits jetzt die WM-Stadien und der Spielplan zur WM 2018 fest. Auch Infos zu den Eintrittspreisen der einzelnen Spiele sind schon seit längerem bekannt. Hier findest du alle Informationen zu den Tickets für die WM 2018.