Brasilien bei der WM 2018: Kader & Analyse

Als erste Mannschaft nach Gastgeber Russland hat sich Brasilien schon im März 2017 für die WM 2018 qualifiziert und ist damit weiterhin das einzige Land, das bei allen WM-Endrunden dabei war.

Vier Jahre nach der enttäuschenden Heim-WM mit dem historischen 1:7-Debakel im Halbfinale gegen Deutschland will es die Selecao auf russischem Boden deutlich besser machen und erstmals seit 2002 wieder den Titel an den Zuckerhut holen.

Der Rekordweltmeister (fünf Titel) scheint nach einigen Jahren mit vielen verpassten Chancen die Talsohle durchschritten zu haben und befindet sich wieder auf einem vielversprechenden Weg. In Russland muss man Brasilien auf jeden Fall auf der Rechnung haben, stimmt die Mischung zwischen Arbeitern und Künstlern von Weltklasse-Format wie allen voran Neymar augenscheinlich doch wieder.

Nachfolgend stellen wir die aktuelle brasilianische Auswahl im Detail vor, analysieren den Kader und schätzen die Chancen der Selecao auf den Titel ein.

Flagge WM 2018 Quali RusslandFlagge WM 2018 BrasilienAuf Brasilien als Weltmeister wetten!

Die brasilianische Nationalmannschaft

  • Trainer: Tite (Brasilien)
  • Größte Erfolge: Weltmeister 1958, 1962, 1970, 1994, 2002
  • Rekordtorschütze: Pele (77 Tore)
  • Rekordspieler: Cafu (140 Einsätze)
  • Teuerster Spieler: Neymar (100 Mio. Euro Marktwert laut transfermarkt.de)
  • Spitzname: Selecao
  • FIFA Weltrangliste: 1. Platz (Stand 13. August 2017)
  • Höchster Sieg: Brasilien – Bolivien 10:1 (1949)
  • Höchste Niederlage: Brasilien – Deutschland 1:7 (2014)
  • WM-Teilnahmen: 20 (1930, 1934, 1938, 1950, 1954, 1958, 1962, 1966, 1970, 1974, 1978, 1982, 1986, 1990, 1994, 1998, 2002, 2006, 2010, 2014)

Das brasilianische Nationalteam im WM 2018 Check

Der finale Kader für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland wird erst wenige Wochen vor Turnierstart von Teamchef Tite verkündet. Nichtsdestrotrotz wollen wir schon mal das mögliche Aufgebot Brasiliens analysieren:

Tor

Im Tor der Selecao ist Alisson (AS Roma) gesetzt. Er war bereits in der WM-Quali Südamerika 2018 sicherer Rückhalt der brasilianischen Nationalmannschaft und soll auch bei der WM-Endrunde sein Tor so sauber wie möglich halten.

Mit Ederson (Manchester City) steht ein weiterer talentierter Tormann im Kader von Brasilien parat. Als Nummer drei im Tor dürfte Weverton (Atletico Paranaense) agieren.

Verteidigung

In der Verteidigung hat Brasilien sowohl routinierte Spieler als auch junge Spieler aufzubieten. Mit Marcelo (Real Madrid) steht Tite einer der besten Linksverteidiger der Welt zur Verfügung. Mit Filipe Luis (Atletico Madrid) kann Brasilien zudem auf einen starken Back-up zurückgreifen.

In der Innenverteidigung kämpfen der junge Marquinhos (PSG), Miranda (Inter Mailand) und Thiago Silva (PSG) um einen Stammplatz. Rechts hinten dürfte der starke Dani Alves (Juventus Turin) einen Fixplatz haben.

Mittelfeld

Im defensiven Mittelfeld ist Casemiro (Real Madrid) als Aufräumer vor der Abwehr gesetzt. Mit Fernandinho (Manchester City) steht ein starker Ersatz bereit.

Auf den 8er-Positionen haben Paulinho (FC Barcelona) und Augusto (Beijing Guoan) gute Karten.

Angriff

Seit dem Gewinn der Olympischen Goldmedaille in Rio de Janeiro verfügt die Selecao mit Gabriel Jesus (Manchester City) auch im Angriff wieder über einen echten Torjäger. Mit Roberto Firmino (FC Liverpool) steht ein weiterer Top-Stürmer parat.

Linksaußen soll Nationalheld und Kapitän Neymar (PSG) die entscheidenden Akzente setzen. Rechtsaußen wird sich Nationaltrainer Tite wohl zwischen den Hochkarätern Coutinho (FC Liverpool), Willian (FC Chelsea) und Douglas Costa (Juventus Turin) entscheiden müssen.

Brasiliens Talente für die WM 2018

Beinahe traditionell verfügt Brasilien über ein riesiges Reservoir an Talenten. Nicht von ungefähr gewann die brasilianische Auswahl im Sommer 2016 das Olympische Fußballturnier in Rio de Janeiro und mittlerweile sind zumindest einige der Olympiasieger in den A-Kader aufgerückt.

Hervorzuheben sind mit Gabriel Jesus und Gabriel Barbosa zwei mittlerweile zu europäischen Top-Klubs gewechselte Angreifer, die in der Selecao allerdings große Konkurrenz haben, die mit ihrem jungen Alter aber eine große Karriere vor sich haben.

Bevor das Verletzungspech (Kreuzbandriss) zugeschlagen hat, stellte Gabriel Jesus (Manchester City) sein Können auch in der englischen Premier League schon unter Beweis.

Shootingstar der WM 2018: Gabriel Jesus
Quelle: Wikipedia (CC BY 2.0)

Gabriel Barbosa benötigt bei Inter Mailand etwas mehr Anlaufzeit, ist aber dennoch ein Spieler, der langfristig in der Selecao eine wichtige Rolle einnehmen könnte. Ebenso wie der junge Fabinho, der sich beim AS Monaco zu einem der begehrtesten Rechtsverteidiger überhaupt aufgeschwungen hat, eigentlich aber gelernter Mittelfeldspieler ist.

Brasiliens Chancen bei der WM-Endrunde

Es hat individuell sicherlich schon stärkere brasilianische Mannschaften geben, doch in der aktuellen Auswahl scheint es seit dem Amtsantritt von Trainer Tite vollumfänglich zu stimmen, was lange nicht mehr der Fall war. Der Kader ist ausgewogen zusammengestellt und niemand ist sich zu schade, für den anderen mitzuarbeiten.

Zudem lastet dank weiterer hochveranlagter Offensivspieler wie Philippe Coutinho, Roberto Firmino oder Gabriel Jesus im Spiel nach vorne nicht mehr aller Druck auf Superstar Neymar, der gleichwohl dazu in der Lage ist, jede Partie mit einer Einzelaktion zu entscheiden.

Flagge WM 2018 Quali RusslandFlagge WM 2018 BrasilienJetzt auf Brasilien wetten!

Gleichzeitig hat sich auch die Defensive wieder deutlich stabilisiert, auf die es in Russland spätestens in den K.o.-Spielen ebenfalls ankommen wird, wenn es gegen andere Top-Nationen geht.

Brasilien scheint aber aktuell für Duelle gegen Deutschland, Spanien oder Italien gerüstet und ist sicherlich ein ganz heißer Favorit der Weltmeisterschaft 2018.

Alle WM-Teams 2018.