Dänemarks WM-Kader in der Analyse

Nach 2010 ist Dänemark auch auch im Jahr 2018 wieder beim größten Fußballturnier der Welt mit dabei. Das Team des norwegischen Trainers Age Hareide zeigte sich im WM-Quali Play-off von seiner besten Seite. Nachdem die Dänen im Hinspiel gegen Irland zuhause nur 0:0 spielten, folgte auf der grünen Insel ein wahres Feuerwerk. 5:1 siegte Dänemark im Dubliner Aviva-Stadium und schoss damit die irische Mannschaft ins Tal der Tränen.

Mit einem unglaublichen Ergebnis qualifizierte sich Dänemark für die WM-Endrunde in Russland. Das 5:1 täuscht keineswegs, denn die Dänen verfügen über eine spielstarke Mannschaft und einige Ausnahmekönner.

Traditionell gilt das „Danish Dynamite“ als ein gefürchteter Gegner. So müssen Frankreich, Australien und Peru enorm aufpassen, wenn es gegen die Dänen um ein Weiterkommen geht. Mit der Elf von Trainer Hareide ist in WM 2018 Gruppe C in jedem Fall zu rechnen.

Dänemarks WM-Spielplan 2018

 Dat. Start* Match Ergebnis Stadion
16.06.18 18:00 Peru – Dänemark 0:1 Mordwinien-Arena
21.06.18 14:00 Dänemark – Australien 1:1 Samara-Arena
26.06.18 16:00 Dänemark – Frankreich 0:0 Luzhniki-Stadion
01.07.18 20:00 AF: Kroatien – Dänemark 4:3 n. E. (1:1) Nischni-Nowgorod-Stadion

*Alle Zeitangaben nach mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ)

 

Flagge WM 2018 RusslandFlagge WM 2018 RusslandFußball WM Spielplan

Tabelle der Gruppe C mit Dänemark

Alles zur dänischen WM-Nationalmannschaft 2018

  • Trainer: Age Hareide (Norwegen)
  • Größter Erfolg: WM-Viertelfinale 1998
  • Rekordtorschütze: Tomasson / Nielsen (beide 52 Tore)
  • Rekordspieler: Peter Schmeichel (129 Einsätze)
  • Wertvollster Spieler: Christian Eriksen (80 Mio. € Marktwert laut transfermarkt.de)
  • Gesamtmarktwert: 259,30 Mio. € (laut transfermarkt.de)
  • Spitzname: Danish Dynamite
  • FIFA-Weltrangliste: 12. Platz (Stand: 07.06.2018)
  • Höchster Sieg: Dänemark – Frankreich 17:1 (1908)
  • Höchste Niederlage: Deutsches Reich – Dänemark 8:0 (1937)
  • WM-Teilnahmen: 5 (inklusive WM 2018)

WM 2018 Kader von Dänemark

Angeführt wird der dänische WM-Kader 2018 natürlich von Tottenham-Superstar Christian Eriksen. Mit Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach), Thomas Delaney (Werder Bremen), Yussuf Poulsen (RB Leipzig) und dem zukünftigen Eintracht Frankfurt Goalie Frederik Rönnow stehen auch 4 Bundesliga-Legionäre im Aufgebot der Dänen.


Dänemarks erweiterter WM-Kader 2018: 

TOR: Kasper Schmeichel (Leicester), Jonas Lössl (Huddersfield), Frederik Rönnow (Eintracht Frankfurt)

VERTEIDIGUNG: Simon Kjaer (Sevilla), Andreas Christensen (Chelsea), Mathias Jörgensen (Huddersfield), Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach), Henrik Dalsgaard (Brentford), Jens Stryger (Udinese), Jonas Knudsen (Ipswich)

MITTELFELD: William Kvist (FC Kopenhagen), Thomas Delaney (Werder Bremen), Lukas Lerager (Bordeaux), Lasse Schöne (Ajax Amerstdam), Christian Eriksen (Tottenham), Michael Krohn-Dehli (Deportivo La Coruna)

ANGRIFF: Pione Sisto (Celta Vigo), Martin Braithwaite (Bordeaux), Andreas Cornelius (Atalanta), Viktor Fischer (FC Kopenhagen), Yussuf Poulsen (RB Leipzig), Nicolai Jörgensen (Feyenoord), Kasper Dolberg (Ajax Amsterdam)


In weiterer Folge stellen wir Euch den WM-Kader der dänischen Nationalmannschaft vor. Zudem schätzen wir auch die Chancen auf einen WM-Einsatz ein.

Tor

Im Tor des dänischen Nationalteams wird Kasper Schmeichel (Leicester City) stehen. Obwohl der Stammkeeper in der Qualifikation aufgrund von Verletzungen nicht jede Partie bestreiten konnte, kann man sich auf den Sohn von Manchester Uniteds Torhüter-Legende Peter Schmeichel bestimmt verlassen.

Die Nummer 2 heißt Frederik Rönnow (Bröndby IF). Dritter Torwart der Dänen ist der 29-jährige Jonas Lössl, der eigentlich bei Mainz o5 unter Vertrag steht, in der vergangenen Saison aber an Huddersfield Town ausgeliehen war.

Abwehr

In der Innenverteidigung ist Kapitän Simon Kjaer (FC Sevilla) gesetzt. Der 27-Jährige dirigiert die Abwehr im dänischen Nationalteam. Auf der zweiten Innenverteidigung-Position hat Gladbachs Jannik Vestergaard berechtigte Chancen auf einen Einsatz in der Startformation. Als Back-up reist Mathias Jörgensen (Huddersfield Town) mit nach Russland.

Links in der Defensive wird sich Trainer Age Hareide zwischen Jonas Knudsen (Ipswich) und dem ehemaligen Austria Wien Profi Jens Stryger Larsen (Udinese) entscheiden müssen, wobei Larsen eigentlich gelernter Rechtsverteidiger ist und dementsprechend auch auf dieser Postion auflaufen könnte. Auf der rechten Abwehrseite hofft allerdings auch Henrik Dalsgaard (FC Brentford) auf einen Startplatz.

Die Zukunftshoffnung schlechthin bei den Dänen ist Andreas Christensen (FC Chelsea). Der 22-Jährige ist ein Defensiv-Allrounder und kann sowohl in der Innenverteidigung, auf der rechten Abwehrseite und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Für einen Platz in der Startelf wird es für den ehemaligen Gladbacher allerdings wohl nicht reichen.

Flagge WM 2018 DänemarkFlagge WM 2018 DänemarkWM Quoten bei Bet365

Mittelfeld

Deutschland-Legionär Thomas Delaney (SV Werder Bremen) ist Dänemarks Top-Spieler für das zentrale Mittelfeld. Der 26-Jährige absolvierte in der WM-Quali 2018 alle Partien. Neben ihm ist der 33-jährige William Kvist (FC Kopenhagen) gesetzt.

Der Star der dänischen Nationalmannschaft heißt Christian Eriksen (Tottenham). Der 26-Jährige zieht als offensiver Mittelfeldspieler wichtige Fäden im Umschaltspiel nach vorne und ist die Schaltstelle zwischen Mittelfeld und Angriff der Dänen.

Die Ersatzspieler für das defensive Mittelfeld lauten Lasse Schöne (Ajax Amsterdam), Altstar Michael Krohn-Dehli (Deportivo La Coruna) und Lukas Lerager (Bordeaux).

Angriff

Im Angriff läuft die dänische Nationalmannschaft zumeist mit einer offensiven Dreier-Kette auf. Dabei kommt der 23-jährige Pione Sisto (Celta Vigo) zumeist auf der linken Seite zum Einsatz, kann aber auch als Rechtsaußen spielen.

Nicolai Jörgensen (Feyenoord Rotterdam) machte sich als Mittelstürmer mit zwei Toren in der WM-Quali bekannt. Sturmtank Andreas Cornelius (Atalanta Bergamo) traf ebenfalls zweimal, spielte jedoch nur in sechs Partien.

Angreifer „Lord“ Nicklas Bendtner (Rosenborg BK) kann verletzungsbedingt nicht an der WM teilnehmen (alle WM Ausfälle 2018). Mit Martin Braithwaite (Bordeaux) und Kasper Dolberg (Ajax Amsterdam) stehen noch zwei weitere Mittelstürmer im dänischen WM-Aufgebot.

Rechtsaußen wird wohl Yussuf Poulsen (RB Leipzig) auflaufen, der Bundesliga-Stürmer kann aber auch als Mittelstürmer eingesetzt werden. Ebenfalls vielseitig einsetzbar ist das ehemalige Ajax-Talent Viktor Fischer (FC Kopenhagen), muss sich bei den Dänen aber wohl mit der Joker-Rolle begnügen.

Die Talente im dänischen WM-Kader 2018

Besonders Andreas Christensen sticht im dänischen WM-Kader mit seinen erst 22 Jahren als junger Chelsea-Verteidiger heraus. Das selbe gilt für den erst 23-jährigen Offensivspieler Pione Sisto (Celta Vigo), der sich bei der WM-Endrunde berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz in der Startelf machen darf. RB Leipzigs Yussuf Poulsen (24 Jahre) von RB Leipzig ist ebenfalls eine starke junge Alternative im Sturm.

Spielerisch kann Dänemark sicherlich mit den führenden Teams mithalten, jedoch fehlt es vermutlich noch an Routine. Für zahlreiche dänische Jungspieler kommt diese WM vielleicht noch zu früh. In jedem Fall können aber die jungen Spieler bei dieser Endrunde die internationale Fußballszene verblüffen wollen.

Können die Dänen bei der WM überraschen?

Dänemark gilt zwar nicht als Geheimtipp bei der Weltmeisterschaft in Russland, kann aber dennoch zum Überraschungsteam der Endrunde werden.

Die Gruppe mit Frankreich, Australien und Peru ist für die Dänen eine machbare Aufgabe. Über genug Klasse verfügt „Danish Dynamite“, jedoch ist die Mannschaft noch jung und unerfahren bei Großereignissen. Bis auf wenige Routiniers hat Dänemark ein großes Reservoir an jungen Talenten. Diese werden in Gruppe C bestimmt gefordert sein, trotzdem gehört Dänemark zu den großen Anwärtern auf einen Platz im Fußball WM Achtelfinale.

Auch der Einzug in das WM-Viertelfinale könnte möglich sein, mehr aber wohl nicht. Dänemark wirkt trotz der vorhandenen Klasse noch zu unerfahren. Die Mischung ist ausgeglichen, vorne arbeiten gute Einzelkicker, hinten spielen robuste Abwehrspieler. Dänemark kann bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland somit nur positiv überraschen.

Der größte Erfolg der Dänen liegt allerdings schon länger zurück. Als Außenseiter holte man 1992 den Europameistertitel. Bei der Weltmeisterschaft war meist im Achtelfinale Schluss. Bei der Premiere 1986 scheiterte Dänemark im Achtelfinale an Spanien (1:5).

Bei der WM 1998 kletterten die Dänen bis in das Viertelfinale hoch. Nigeria wurde im Achtelfinale mit 4:1 gebogen, ehe man Brasilien im Viertelfinale einen heißen Tanz lieferte. Nur mit Mühe konnte sich die Selecao am Ende durchsetzen. 2002 spielte man wieder immens stark, im Achtelfinale kam das Aus gegen England (0:3). Bei der Weltmeisterschaft 2010 scheiterte Dänemark in den Gruppenspielen.

>>> Mannschaften der Fußball WM 2018