Englands Kader bei der WM 2018

England hat sich als souveräner Sieger der Gruppe F in der WM-Quali 2018 zum sechsten Mal in Folge für die Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert. Gelingt es den Three Lions sich in Russland zum zweiten Mal in der Geschichte zum Weltmeister zu krönen?

Englands Spiele bei der WM 2018

 Dat. Start* Team 1 vs. Team 2 Ergebnis Stadion
18.06.18 20:00 Tunesien England -:- Wolgograd-Arena
24.06.18 14:00 England Panama -:- Nischni-Nowgorod-Stadion
28.06.18 20:00 England Belgien -:- Kaliningrad-Stadion

*Alle Zeitangaben nach mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ)

Die englische Nationalmannschaft bei der WM 2018

  • Trainer: Gareth Southgate (England)
  • Größter Erfolg: Weltmeister 1966
  • Rekordtorschütze: Wayne Rooney (53 Tore)
  • Rekordspieler: Peter Shilton (125 Einsätze)
  • Teuerster Spieler: Harry Kane (60 Mio. Euro Marktwert laut transfermarkt.de)
  • Gesamtmarktwert: 516 Mio. Euro (laut transfermarkt.de)
  • Spitzname: Three Lions
  • FIFA-Weltrangliste: 15. Platz (Stand 23. November 2017)
  • Höchster Sieg: Irland – England 0:13 (1882)
  • Höchste Niederlage: Ungarn – England 7:1 (1954)
  • WM-Teilnahmen: 15 (inklusive WM 2018)

Auf dem Papier hat die Mannschaft von Gareth Southgate in der WM-Quali nur vier Punkte abgegeben, jedoch waren die Leistungen in den Qualifikationsspielen oft nicht überzeugend.

Das mag daran liegen, dass die Mannschaft seit dem Debakel bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich, wo die Three Lions im Achtelfinale mit 1:2 gegen Island verloren haben, einen Kaderumbruch vollzogen hat und einigen jungen Spielern die Chance, gibt sich auf internationalem Parkett zu profilieren.

Dabei wird es für den Weltmeister von 1966 vor allem auf Harry Kane und die restlichen Offensivkräfte ankommen. England kann auch durchaus als WM Geheimfavorit gehalten werden, wenn der Starstürmer weiterhin so erfolgreich netzt und es Trainer Gareth Southgate schafft, die spielerischen Probleme im Mittelfeld zu beheben.

Der englische Kader bei der WM 2018

Nachfolgend stellen wir den möglichen Kader des Mutterlandes des Fußballs im Detail vor und schätzen die möglichen Chancen auf den zweiten WM-Titel der Three Lions ein.

Traditionell werden die finalen Kader für die WM-Endrunde erst einige Wochen vor dem Turnierstart verkündet. Nichtsdestotrotz haben wir schon einmal im Voraus den möglichen Kader der Engländer analysiert.

Tor

Im Tor dürfte Joe Hart (West Ham United) gesetzt sein. Obwohl der Engländer in den letzten Jahren viel Kritik einstecken musste, wird er noch immer als Favorit auf den Stammplatz gehandelt.

Jack Butland (Stoke City) der längere Zeit durch eine Fußverletzung außer Kraft gesetzt war, ist sein großer Konkurrent, obwohl Experten meinen, dass die WM für den 23-Jährigen zu früh kommt. Jordan Pickland (FC Everton) ebenfalls eine heiße Tormann-Aktie in der Zukunft, komplettiert den Kader von England im Tor.

Verteidigung

In der Innenverteidigung dürfte der Routinier Gary Cahill (FC Chelsea) gemeinsam mit John Stones (Manchester City) für Gareth Southgate gesetzt sein, obwohl mit Chris Smalling (Manchester United) und Michael Keane (FC Everton) hochklassige Back-ups bereitstehen.

Auf der rechten Abwehrseite matchen sich Kyle Walker (Manchester City) und Kieran Tripper (Tottenham) um einen Stammplatz. Als Linksverteidiger dürfte Danny Rose (Tottenham) den Vorzug gegenüber Ryan Bertrand (FC Southampton) bekommen.

Mittelfeld

Im zentralen Mittelfeld haben Jordan Henderson (Liverpool FC) und Eric Dier (Tottenham) die besten Karten auf einen Startplatz. Mit Jake Livermore (West Bromwich) und Harry Winks (Tottenham) stehen zwei weitere Top-Spieler als Ersatz bereit.

Linksaußen kämpfen Jungstar Marcus Rashford (Manchester United) und Jesse Lingard (Manchester United) um einen Stammplatz. Auf der 10er-Position ist Dele Alli (Tottenham) so gut wie gesetzt, Adam Lallana (Liverpool) wird wohl auf der Bank Platz nehmen müssen.

Rechtsaußen muss sich Southgate wohl zwischen Alex Oxlade-Chamberlain (Liverpool) und Raheem Sterling (Manchester City).

Angriff

Der Angriff ist das Prunkstück der Three Lions. Dabei wird an dem überragenden Torschützen der Qualifikation Harry Kane (Tottenham) kein Weg vorbeiführen, der als Nachfolger von Wayne Rooney gesehen wird.

Als Joker steht Jamie Vardy (Leicester City) bereit. Mit Jermain Defoe (AFC Bournemouth) verfügt man auch noch über einen Routinier als Alternative.

Englands Talente bei der Fußball WM 2018

Gareth Southgate kann bei dieser WM mit Delle Alli und Marcus Rashford auf zwei Talente zurückgreifen, die sich in der letzten Saison äußerst stark in der Premiere League präsentierten.

Ansonsten besteht der Kader Großteiles aus etablierten Spielern im bestem Fußballeralter.  Womöglich nominiert Gareth Southgate auch Ausnahmetalent Dominic Solanke (FC Liverpool) für die Endrunde, der die englische U-20 zum WM-Titel 2017 in Südkorea geschossen hat.

Englands Chancen auf dem WM-Titel

Trotz des vermeintlichen Aufschwungs in den letzten Jahren verfügt die englische Mannschaft im Vergleich zu Top-Fußballnationen, wie Brasilien, Deutschland oder Frankreich über einen zu schwachen Kader in der Breite, um eine Favoritenrolle im Kampf um den WM-Pokal zu übernehmen.

Nichtsdestotrotz, kann die Mannschaft mit einem Harry Kane in Topform überraschen und für viel Furore sorgen. Die K.o.-Phase sollte leicht erreichbar sein. Danach müssen sich die Three Lions wohl Runde für Runde weiterkämpfen

Dem Mutterland des Fußballs wäre ein Erfolg zu vergönnen, hat doch die englische Fußballseele bei den vergangen Großereignissen nicht viel zum Feiern gehabt.

>> Zurück zu allen WM-Teilnehmern 2018