Kroatien verlängert mit Dalic, Australiens Teamchef tritt zurück

Die kroatische Nationalmannschaft wird auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland von Zlatko Dalic trainiert werden.

Wie der kroatische Fußballverband HNS gestern bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 51-Jährigen nun auch offiziell bis 2020 verlängert. Bereits letzte Woche hatte sich der Verband mit Dalic auf eine Vertragsverlängerung geeinigt.

Zlatko Dalic übernahm die kroatische Nationalmannschaft vor dem letzten Gruppenspiel in der WM-Quali 2018 von dem beurlaubten Ante Cacic. Bei seinem ersten Pflichtspiel holte der 51-Jährigen einen 2:0 Sieg gegen die Ukraine und qualifizierte sich damit erfolgreich für die WM-Playoffs.

Dort setzte sich Kroatien mit einem 4:1 Sieg im Hinspiel und einem 0:0 Unentschieden im Rückspiel gegen Griechenland durch.

Nun heißt es für Nationaltrainer Dalic und sein Team auf die WM-Auslosung 2018 am 1. Dezember warten, um die Gruppengegner bei der WM-Endrunde herauszufinden. Als aktuell 18. der Fußball-Weltrangliste ist Kroatien im zweiten Topf gesetzt.

Rücktritt von Australien-Trainer Postecoglou

Während Kroatien den Vertrag mit Nationaltrainer Dalic um zwei weitere Jahre verlängert hat, muss sich ein anderer WM-Teilnehmer 2018 nach einem neuen Teamchef umsehen. Denn Australiens Chefcoach Ange Postecoglou hat gestern trotz erfolgreicher Qualifikation für die WM-Endrunde überraschend seinen Rücktritt erklärt.

Ich habe entschieden, dass meine Reise als Coach der Socceroos endet„, verkündete der 52-Jährige am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Sydney.

Der gebürtige Grieche mit einem australischen Pass hatte die australische Nationalmannschaft in der letzten Woche mit einem 3:1 Sieg in den interkontinentalen Playoffs (Hinspiel 0:0) zur WM 2018 geführt.