Schweinsteiger und Podolski bekommen Abschiedsspiel

Mit Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski sind nach der EURO 2016 zwei langjährige Leistungsträger und amtierende Weltmeister aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten. Die beiden Freunde bestritten ihr erstes Spiel gemeinsam am 06. Juni 2004 und absolvierten zusammen 249 Länderspiele. Poldi und Schweini agierten in ihrer Zeit in der DFB-Auswahl immer als Teamplayer und Vorbild und sollen nun dementsprechend gewürdigt werden.

Wie der DFB gestern verlautbaren ließ, werden sowohl Podolski als auch der alte Kapitän Bastian Schweinsteiger noch einmal die Möglichkeit bekommen, in einem Abschiedsspiel ein letztes Mal im Deutschland-Trikot aufzulaufen. Bundestrainer Joachim Löw sagte dazu: „Basti und Lukas haben riesige Verdienste um die Nationalmannschaft, den DFB und den deutschen Fußball. Ich weiß, dass es beiden viel bedeutet, noch ein letztes Mal für Deutschland aufzulaufen.“

Schweini-Abschiedsspiel am 31.08, Poldi muss warten

Wer Bastian Schweinsteiger im DFB-Trikot noch einmal live vor Ort miterleben möchte, muss am 31. August in den Borussia-Park nach Mönchengladbach kommen. Dort wird der 32-Jährige im freundschaftlichen Länderspiel gegen Finnland ein letztes Mal für den amtierenden Weltmeister auflaufen.

Seine letzte Partie für die DFB-Elf wird Schweini jedoch ohne Kumpel Lukas Podolski bestreiten. Dieser laboriert derzeit an einer Knöchelverletzung und muss daher noch auf sein Abschiedsspiel warten. Ein genauer Termin für Poldis 130. Länderspiel, in dem er sich persönlich von seinen Fans verabschieden kann, ist noch nicht bekannt.