Podolski Rücktritt aus Nationalelf, Messi kehrt zurück

Während ein amtierender Weltmeister am gestrigen Tage seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft erklärte, gab am Freitag einer der besten Fußballer der Welt seine Rückkehr ins argentinische Nationaltrikot bekannt. Die Rede ist von Lukas Podolski und Lionel Messi.

Podolski: „Meine Zeit beim DFB ist vorbei“

Nachdem erst vor etwa zwei Wochen Podolski’s guter Freund Bastian Schweinsteiger aus der deutschen Nationalelf zurückgetreten war, hat nun auch Poldi Teamchef Joachim Löw mitgeteilt, dass er nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen werde. Seine Zeit beim DFB sei vorbei, er wolle nun kürzer treten und sich anderen Dingen widmen, am meisten seiner Familie.

Podolski absolvierte für die DFB-Elf insgesamt 129 Länderspiele und nimmt damit hinter Lothar Matthäus (150) und Miroslav Klose (137) Rang drei auf der Liste der deutschen Rekordspieler ein. Mit 48 erzielten Toren liegt Poldi bei den deutschen Rekordtorschützen auf Platz 4. Seit 2004 bestritt der 31-Jährige mit der deutschen Nationalmannschaft insgesamt sieben große Turniere und feierte mit dem Weltmeistertitel bei der WM 2014 den größten Erfolg seiner Karriere. Für die WM Qualifikation von Deutschland, welche am 4. September gegen Norwegen startet, wird Lukas Podolksi damit nicht mehr zur Verfügung stehen.

Messi kehrt in argentinische Nationalmannschaft zurück

Nachdem Lionel Messi nach der enttäuschenden Finalniederlage bei der Copa America gegen Chile im Juni überraschend seinen Rücktritt aus dem argentinischen Nationalteam erklärt hatte, macht der 29-Jährige nun doch einen Rückzieher. Seine Liebe für sein Land und das Trikot seien zu stark. Großen Anteil an der Rückkehr soll Neo-Teamchef Edgardo Bauza haben, der bereits bei seinem Amtsantritt ein baldiges Treffen mit Leo Messi angekündigt hatte. Der fünfmalige Weltfußballer wird nun bei der WM 2018 in Russland seinen nächsten Anlauf auf einen Titel mit der argentinischen Nationalmannschaft starten.