DFB Trikot 2016 Schweinsteiger

Update: Bastian Schweinsteiger hat seine Karriere im DFB-Trikot beendet! Das EM 2016 Trikot ist das letzte, welches es mit dem Spierlnamen geben wird.

Bastian Schweinsteiger ist seit 2004 fixer Bestandteil der deutschen A-Nationalmannschaft, nachdem er bereits ab 2001 in diversen Nachwuchsteams zum Einsatz gekommen war. Erstmals sah man Schweinsteiger im Deutschland Trikot am 6. Juni 2004 als er in einem Vorbereitungsspiel für die Fußball EM 2004 vom damaligen Bundestrainer Rudi Völler zur Pause eingewechselt wurde. Dank guter Leistungen wurde er für die Europameisterschaft in den Kader berufen. Mit dem Schweinsteiger EM Trikot mit der Nummer 7 wurde er bei zwei Spielen eingewechselt und stand einmal in der Startelf.


Seine ersten Tore für Deutschland erzielte Bastian Schweinsteiger ein Jahr nach seinem Debüt. Am 8. Juni 2005 scorte er beim 2:2 gegen die Schweiz beide Tore Deutschlands. Bei der WM 2006 im eigenen Land zählte er zu den Stammspielern und stand – abgesehen von der Halbfinal-Niederlage gegen Italien – in jedem Spiel in der Startformation. Mit einer tollen Leistung im Spiel um Platz drei gegen Portugal (zwei Tore, ein Assist) geriet er erstmals in den Fokus internationaler Medien – der Durchbruch war geschafft. Auch bei den folgenden Endrunde – der EM 2008, Weltmeisterschaft 2010 und EM 2012 – war er unangefochtener Stammspieler. Anfangs im Nationalteam noch auf den Flügeln eingesetzt, wurde er mit der Zeit immer defensiver und spielte bei der WM 2014 im zentralen defensiven Mittelfeld.

Schweinsteiger im Deutschland Tirikot
Wikimedia, Marcello Casal Jr (CC BY-SA 3.0)

Die Krönung einer unvergleichlichen Nationalteam-Karriere erfolgte bei der Weltmeisterschaft 2014. Schweinsteiger überholte in Brasilien mit seinem 104. Einsatz im Deutschland Trikot nicht nur Franz Beckenbauer sondern gewann mit dem DFB auch den Weltmeister-Titel. Sein Auftritt im Finale, das er trotz Platzwunde durchspielte, wird unvergessen bleiben. Seit September 2014 ist Schweinsteiger zudem Kapitän der deutschen Nationalmannschaft und weiterhin wichtiger Bestandteil der DFB-Auswahl.

Schweinsteiger Trikot Deutschland mit der Nummer 7

Während Schweinsteiger, der bei Bayern München die Nummer 31 trug, bei seinem neuen Verein Manchester United mit der Rückennummer 23 vorlieb nehmen muss, wird das Schweinsteiger EM Trikot weiterhin die Nummer 7 schmücken. Es dürfte zwar das letzte Mal sein, dass es ein Schweinsteiger EM Trikot zu sehen gibt, wäre der Kapitän der DFB-Auswahl doch bei der folgenden Europameisterschaft im Jahr 2020 schon knapp 36 Jahre alt, doch bis zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland will Schweinsteiger noch spielen.

Das Trikot von Schweinsteiger bei der EM 2016

Zunächst liegt der Fokus aber natürlich darauf, im Schweinsteiger EM Trikot nach dem Weltmeister- auch den Europameistertitel zu holen und damit auch kontinental die Nachfolge des als Weltmeister bereits entthronten Europameisters Spanien anzutreten. Mit unserem EM 2016 TV Programm kannst du deinem Lieblingsspieler immer auf die Füße schauen.

Der Gedanke an eine deutsche Nationalmannschaft ohne Schweinsteiger wird eines Tages auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig sein. Denn das Schweinsteiger EM Trikot mit der Nummer 7 war sechs große Turniere lang fest vergeben und wird es vorbehaltlich eines verletzungsbedingten Ausfalls 2016 ein siebtes Mal sein. Bereits bei der EM 2004 in Portugal, die mit dem Aus nach der Vorrunde ein enttäuschendes Ende fand, trug der damalige Jungspund das Schweinsteiger EM Trikot mit der 7 und hat es bei allen folgenden Turnieren von der WM 2006 angefangen bis zum Triumph von Rio de Janeiro im Sommer 2014 nicht abgegeben.

Zur Deutschland Trikot Übersicht.