WM-Quali 2018: Niederlande – Frankreich

Am 10. Oktober kommt es in WM-Quali-Gruppe A zum Spitzenspiel zwischen der Niederlande und EM-Finalist Frankreich. Beide Mannschaften halten derzeit bei vier Punkten und kämpfen nun im direkten Duell um Tabellenplatz Eins, welcher ein Fixticket zur WM 2018 in Russland bedeutet. Gespielt wird um 20:45 Uhr in der Amsterdam Arena, im deutschen Fernsehen ist die Partie live auf RTL Nitro zu sehen.

Sowohl Holland als auch Frankreich konnten das letzte Qualifikationsspiel gegen Weißrussland bzw. Bulgarien klar mit 4:1 für sich entscheiden. Zum Auftakt der WM-Qualifikation 2018 kamen beide Teams nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Franzosen ließen in Weißrussland Punkte liegen (0:0), die Niederländer in Schweden (1:1). Wir haben auf dieser Seite nützliche Infos und die besten Quoten zur Top-Partie Niederlande vs. Frankreich zusammengetragen.

 

Niederlande – Frankreich am 10.10.2016
-> Spielplan WM-Quali 2018
Niederlande Frankreich
24. Platz Fußball-Weltrangliste 8. Platz
10/4/10 Direkte Bilanz (S/U/N) 10/4/10
S – S – N – U – S Aktuelle Form S – N – S – U – S
276,00 Mio. € Kaderwert in € 539,50 Mio. €
M. Depay (25 Mio. €) Wertvollster Spieler A. Griezmann (80 Mio. €)
W. Sneijder (30 Tore) Bester Torschütze A. Griezmann (13 Tore)
D. Blind Trainer D. Deschamps
+++ Unser Tipp +++
1:2 für Frankreich
Special: Es fallen 2-3 Tore im Spiel (Quote 2,0)
Tipp Buchmacher Beste Quote
Sieg Niederlande bet365 Logo 3,60
Unentschieden Expekt Logo 3,30
Sieg Frankreich Wettanbieter Logo tipico 2,40

Mit einem Kader, der fast doppelt so viel wert ist als der der Holländer, gehen die Franzosen natürlich als Favorit in diese Partie. Bei Interwetten bekommst du für einen Sieg der Equipe Tricolore eine Quote von 2,40 geboten. Wenn du auf ein Unentschieden tippst, empfehlen wir dir deine Wette bei Expekt zu platzieren. Denn hier bekommst du neben einer guten Quote von 3,30 bei deiner Registrierung einen 5€ Gratis-Wettgutschein geschenkt, den du gleich für deine Wette verwenden kannst. Die beste Quote für einen Sieg der Niederlande gibt es mit 3,60 bei bet365.

Infos & Aufstellung zu Niederlande vs. Frankreich (10.10.2016)

Niederlande – Frankreich
10. Oktober 2016, 20:45 Uhr
Amsterdam Arena, Amsterdam
WM-Quali Gruppe A, 3. Spieltag
TV-Sender: RTL Nitro

Mögliche Aufstellungen

Niederlande

Maarten Stekelenburg – Daley Blind, Jeffrey Bruma, Virgil van Dijk, Rick Karsdorp – Georginio Wijnaldum, Davy Klaassen, Kevin Strootman – Memphis Depay, Vincent Janssen, Quincy Promes
Ausfälle: Arjen Robben, Ron Vlaar, Jorrit Hendrix, Wesley Sneijder, Jasper Cillessen (alle verletzt)

Frankreich

Hugo Lloris – Layvin Kurzawa, Laurent Koscielny, Raphaël Varane, Bacary Sagna – Paul Pogba, Blaise Matuidi – Dimitri Payet, Antoine Griezmann, Moussa Sissoko – Kevin Gameiro
Ausfälle: Eliaquim Mangala, Oliver Giroud (alle verletzt), Jérémy Mathieu (Rücktritt aus Nationalmannschaft)

Die letzten Duelle:

  • Niederlande – Frankreich 2:3 (Testspiel, 25.03.2016)
  • Frankreich – Niederlande 2:0 (Testspiel, 05.03.2014)
  • Niederlande – Frankreich 4:1 (EM 2008, 13.06.2008)

Letzte Spiele Niederlande:

  • Niederlande – Weißrussland 4:1 (WM-Quali, 07.10.2016)
  • Schweden – Niederlande 1:1 (WM-Quali, 06.09.2016)
  • Niederlande – Griechenland 1:2 (Testspiel, 01.09.2016)

Letzte Spiele Frankreich:

  • Frankreich – Bulgarien 4:1 (WM-Quali, 07.10.2016)
  • Weißrussland – Frankreich 0:0 (WM-Quali, 06.09.2016)
  • Italien – Frankreich 1:3 (Testspiel, 01.09.2016)

Aktuelle Tabelle Gruppe A

Niederlande-Kader gegen Frankreich

Tor: Jasper Cillessen (Barcelona), Maarten Stekelenburg (Everton), Jeroen Zoet (PSV)

Abwehr: Daley Blind (Manchester United), Jeffrey Bruma (Wolfsburg), Virgil van Dijk (Southampton), Rick Karsdorp (Feyenoord), Terence Kongolo (Feyenoord), Joel Veltman (Ajax), Stefan de Vrij (Lazio), Jetro Willems (PSV)

Mittelfeld: Jordy Clasie (Southampton), Davy Klaassen (Ajax), Davy Propper (PSV), Wesley Sneijder (Galatasaray), Kevin Strootman (Roma), Georginio Wijnaldum (Liverpool)

Angriff: Steven Berghuis (Feyenoord), Bas Dost (Sporting CP), Vincent Janssen (Tottenham), Luuk de Jong (PSV), Luciano Narsingh (PSV), Quincy Promes (Spartak Moskau)

Frankreich-Kader vs. Niederlande

Tor: Hugo Lloris (Tottenham), Steve Mandanda (Crystal Palace), Alphonse Areola (PSG)

Abwehr: Bacary Sagna (Manchester City), Djibril Sidibé (AS Monaco), Raphaël Varane (Real Madrid), Aymeric Laporte (Athletic Bilbao), Laurent Koscielny (Arsenal), Jérémy Mathieu (zürückgetreten, Barcelona), Layvin Kurzawa (PSG), Lucas Digne (Barcelona), Eliaquim Mangala (nachnomiert und dann verletzt, PSG) Presnel Kimpembe (nachnominiert, PSG)

Mittelfeld: N’Golo Kanté (Chelsea), Blaise Matuidi (PSG), Paul Pogba (Manchester United), Moussa Sissoko (Tottenham), Yohan Cabaye (Crystal Palace), Dimitri Payet (West Ham United)

Angriff: Kevin Gameiro (Atletico Madrid), Antoine Griezmann (Atletico Madrid), Andre Pierre Gignac (Tigres), Kingsley Coman (Bayern Munich), Nabil Fékir (Lyon), Anthony Martial (Manchester United)