WM 2014 Gruppe H

WM 2014 Gruppe H mit Belgien, Algerien, Russland und SüdkoreaIn der letzten Gruppe der Fussball WM 2014 treffen Belgien, Russland, Südkorea und Algerien aufeinander. Die Spieltermine lauten 17., 22. und 26. Juni 2014. Die Partien der Gruppe H finden in WM-Spielorten Belo Horizonte, Cuiaba, Rio de Janeiro, Porto Alegre, Sao Paulo sowie Curitiba statt.

Prognosen zu den Spielen der WM-Gruppe H:

Belgien und Russland sind die Favoriten in Gruppe H

In Gruppe H sind die europäischen Teilnehmer zu favorisieren, da das belgische Team und Russland um einiges stärker einzuschätzen sind als etwa Südkorea oder Algerien. Belgien bejubelt derzeit seine goldene Generation und bewies bereits in der Qualifikation mit tollem Fußball wie talentiert die Mannschaft ist. Mit zahlreichen Premier League Legionären ausgestattet starten die Belgier in das Fussball WM Turnier 2014 in Brasilien, wobei die Mannschaft als Überraschungskandidat gilt. Alle Informationen über das belgische Team findet ihr bei den WM-Mannschaften. Die Auslosung ist der erste Garant für eine erfolgreiche Weltmeisterschaft der Belgier, die sich im Kampf um den Gruppensieg mit Russland matchen werden. Die Russen sind etwas schwächer einzuschätzen als ihre belgischen Kollegen, trotzdem sollte das Erreichen des Achtelfinales angesichts der leichten Gruppenkonstellation kein Problem darstellen. Geht es nach der Einschätzung der Buchmacher, scheitern die Russen jedoch spätestens dort an Deutschland oder Portugal. Bei den Russen wird es auch darauf ankommen, wie sich die junge Generation bei der WM 2014 anstellt. Das Gerüst der Mannschaft ist etwas in die Jahre gekommen und durch die schwierigen klimatischen Bedingungen in Brasilien bedarf es einer Mannschaft, die topfit in das Turnier startet. Den gesamten Spielplan aller WM-Gruppen findest du beim Menüpunkt Spielplan der Weltmeisterschaft.

Algerien und Südkorea werden nur Außenseiterchancen auf das Überstehen der Vorrunde gegeben. Die Algerier verfügen über ein starkes Mannschaftsgefüge, Stars die ein Spiel im Alleingang entscheiden können sind allerdings Mangelware. Im afrikanischen WM-Playoff konnten die Algerier im Rückspiel den Spieß gegen Burkina-Faso noch umdrehen und sich für das Turnier in Brasilien qualifizieren. Bei der Endrunde in Südamerika wäre ein Punktegewinn für das Fussball Nationalteam aus Algerien bereits ein voller Erfolg. Die Südkoreaner befinden sich derzeit im Umbruch und werden die Weltmeisterschaft wohl hauptsächlich dafür nützen um Erfahrung für die Zukunft zu sammeln. Bei der WM 2002 in Japan und Südkorea schafften es die „Taegeuk Warriors“ sogar bis ins Halbfinale und musste sich schlussendlich mit dem 4. Platz zufrieden geben. In Brasilien bleibt den Südkoreaner nur die Hoffnung, von den anderen Teams unterschätzt zu werden.

Zurück zu allen Gruppen der Fussball WM 2014.