Portugal testet gegen Belgien & Bulgarien

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, wird bei den Teilnehmern der EM 2016 ab März eifrig getestet werden. Allerdings haben noch nicht alle Verbände die Termine und Gegner für ihre Testspiele bekannt gegeben. Als Einer der Ersten hat Portugal nun zwei Vorbereitungsspiele im März fixiert: am 25. März wird Bulgarien in Lissabon zu Gast sein, vier Tage später bestreiten die Portugiesen ein Testspiel gegen Belgien in Brüssel. Für Cristiano Ronaldo und Co gibt es somit mindestens zwei Gelegenheiten, die Form für die EM zu überprüfen und neue Taktiken einzustudieren.

Die Portugiesen selbst sehen sich als klarer Favorit in EM Gruppe F, wo sie auf Österreich, Island und Ungarn treffen. Leicht wird es den Iberern aber sicher nicht gemacht. Denn sowohl die Österreicher als auch die Isländer haben in der Qualifikation zu überzeugen gewusst und werden sich als starker Gegner präsentieren. Vor allem in Österreich herrscht nach der erstmaligen sportlichen Qualifikation große Euphorie. Daher verwundert es nicht, dass das Vorrundenspiel zwischen Portugal und Österreich zu den beliebtesten Matches zählt. Nur für zwei Spiele – Deutschland gegen Polen und Irland gegen Schweden – gingen mehr Kartenanfragen in der gestern beendeten Verkaufsphase ein.

Während Portugal also schon Nägeln mit Köpfen gemacht, lassen sich Österreich und Ungarn noch Zeit. Beide Teams haben noch keine Testspiele für die EM fixiert. Ganz anders die Isländer; der Debütant hat bereits Anfang Januar gegen die Vereinigten Arabische Emira (1:2) und Finnland (1:0) getestet und wird Ende Januar noch ein drittes Vorbereitungsspiel gegen die USA bestreiten.