Shortlist für Weltfußballer Wahl 2015

Anfang Oktober veröffentlichte die FIFA eine erste Liste mit 59 Spielern, die für die Wahl des Weltfußballers 2015 in Frage kommen. Nun wurde der Kandidatenkreis von 59 auf 23 Kicker verringert. Einige prominente Spieler wie David Alaba (Bayern München), Thibaut Courtois (FC Chelsea), Antoine Griezmann (Atletico Madrid) oder Giorgio Chiellini (Juventus Turin) stehen nun nicht mehr zur Auswahl.

Alle Teams der EM 2016 im Überblick

Bereits die umfassende Liste, die Anfang Oktober erschienen war, stieß beim breiten Publikum auf Unverständnis, waren doch auch Spieler wie Shinji Okazaki (Leicester City), Massimo Luongo (Swindon Town) oder Paolo Guerrero (Flamengo) nominiert, wirkliche Stars wie Jerome Boateng (Bayern München), Gianluigi Buffon (Juventus Turin) oder Sergio Busquets (FC Barcelona) eben nicht.

Cristiano Ronaldo mit Ballon d'Or
Wikimedia, Anish Morarji (CC BY 2.0)

Von den 23 Spielern, die nun von der FIFA und France Football veröffentlicht wurde, spielen gleich sechs bei Champions League-Sieger FC Barcelona sowie je fünf bei Real Madrid und Bayern München. Drei Spieler stehen momentan bei Manchester City unter Vertrag, je einen Vertreter stellen der FC Arsenal, Paris Saint-Germain, FC Chelsea und Juventus Turin.

Nach dem ersten Cut haben mit Manuel Neuer, Toni Kroos und Thomas Müller noch drei deutsche Nationalspieler die Chance, den Ballon d’Or 2015 zu gewinnen (alle Infos zum DFB EM Trikot). Die großen Favoriten sind jedoch einmal mehr Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. Titelverteidiger ist Cristiano Ronaldo, der die begehrte Trophäe zuletzt zwei Mal in Folge verliehen bekam. Der Rekordsieger heißt aber Lionel Messi (vier Auszeichnungen).

Die Verleihung findet am 11. Januar 2016 im Rahmen einer feierlichen Gala in Zürich statt. Am 30. November 2015 wird die Kandidatenliste auf drei Namen gekürzt. Die Frage die sich dann wohl noch stellt: wer darf sich neben Ronaldo und Messi Hoffnungen machen?

23 Kandidaten FIFA Weltfußballer 2015 (Ballon d’Or)

Sergio Agüero (ARG/Manchester City)
Gareth Bale (WAL/Real Madrid)
Karim Benzema (FRA/Real Madrid)
Kevin De Bruyne (BEL/Manchester City)
Eden Hazard (BEL/FC Chelsea)
Zlatan Ibrahimovic (SWE/Paris St. Germain)
Andrés Iniesta (ESP/FC Barcelona)
Toni Kroos (GER/Real Madrid)
Robert Lewandowski (POL/Bayern München)
Javier Mascherano (ARG/FC Barcelona)
Lionel Messi (ARG/FC Barcelona)
Thomas Müller (GER/Bayern München)
Manuel Neuer (GER/Bayern München)
Neymar (BRA/FC Barcelona)
Paul Pogba (FRA/Juventus Turin)
Ivan Rakitic (CRO/FC Barcelona)
Arjen Robben (NED/Bayern München)
James Rodríguez (KOL/Real Madrid)
Cristiano Ronaldo (POR/Real Madrid)
Alexis Sánchez (CHI/FC Arsenal)
Luis Suárez (URU/FC Barcelona)
Yaya Touré (CIV/Manchester City)
Arturo Vidal (CHI/Bayern München)