Emil Forsberg nach der EM 2020 in die Premier League?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Daraus, mit seiner aktuellen Rolle bei RB Leipzig nicht wirklich zufrieden zu sein, hat Emil Forsberg in den letzten Wochen und Monaten kein Geheimnis gemacht. Mit fünf Toren und zwei Vorlagen in 16 Bundesliga-Einsätzen sowie drei Treffern und einem Assist in sieben Partien der Champions League liest sich die Statistik des Schweden im ersten Moment durchaus ordentlich.

Ein genauerer Blick allerdings zeigt, dass Forsbergs Stellenwert vor allem in jüngerer Vergangenheit gesunken ist. Seit der Winterpause stand der 28-Jährige nur noch ein einziges Mal in der Startelf von Trainer Julian Nagelsmann. Beim 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach durfte Forsberg von Beginn an ran, musste nach einem 0:2-Rückstand aber bereits zur Pause in der Kabine bleiben.

Forsberg träumt von einer anderen Liga

Insbesondere Sommerneuzugang Christopher Nkunku hat Forsberg intern den Rang abgelaufen und den Spielmacher zum Ersatzmann degradiert. Dabei wäre es für Forsberg auch mit Blick auf die UEFA Europameisterschaft 2020 wichtig, regelmäßig zum Einsatz zu kommen, um dann im Sommer im Rhythmus zu sein.

Sorgen um sein Standing im schwedischen Nationalteam 2020 muss sich der Blondschopf indes nicht machen. Nach bislang 49 Länderspielen mit acht Toren ist Forsberg auch für die EURO 2020, in deren Vorrundenphase Schweden in EM Gruppe E auf Spanien, Polen und einen noch zu ermittelnden Qualifikanten aus den Nations League Playoffs trifft, eine feste Größe.

Die Bühne Europameisterschaft könnte Forsberg, der Anfang 2015 von Malmö FF nach Leipzig gekommen ist, auch für Eigenwerbung nutzen. Denn aktuell ist ein Wechsel im Sommer alles andere als unwahrscheinlich. Gegenüber der “Sport Bild“ machte Forsberg, der schon in den letzten Transferperioden mit einer Veränderung und dabei unter anderem mit dem AC Mailand liebäugelte, kein Geheimnis aus seinen Überlegungen: “Ich habe einen Vertrag, aber jeder weiß, dass ich davon träume, noch mal in einer anderen Liga zu spielen.“

Interessenten soll es aktuell vor allem in der englischen Premier League geben. Laut der “Sun“ befassen sich mit Tottenham Hotspur, Manchester United und dem FC Everton gleich drei Vereine aus dem oberen Bereich der Premier League mit Forsberg, die neben einem finanziellen Aufstieg auch eine gewisse sportliche Perspektive bieten könnten.

Freigabe nicht unwahrscheinlich

Ob diese in Leipzig über die laufende Saison hinaus gegeben wäre, erscheint hingegen fraglich. So gilt es längst auch als denkbar, dass die Roten Bullen Forsberg im Falle eines adäquaten Angebots die Freigabe erteilen, die noch in den letzten Transferperioden mehr oder weniger kategorisch ausgeschlossen worden war.

Im Raum steht dabei eine Ablöse im Bereich von 20 Millionen Euro, die für die Klubs von der Insel kein größeres Problem darstellen würde.

>> Hier EM 2020 Wetten ansehen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News