EM-Quali Vorschau: Slowenien – Österreich (13.10.)

Nach dem glanzlosen 3:1 Heimsieg in der EM 2020 Quali über Israel lebt die EM-Hoffnung in Österreich wieder. Mit einem Auswärtssieg gegen Slowenien am 13. Oktober könnte das ÖFB-Team den nächsten wichtigen Schritt in Richtung EURO 2020 machen.

Denn die Slowenen mussten sich am vergangenen Spieltag Nordmazedonien mit 2:1 geschlagen geben und liegen nun mit 11 Punkten auf Rang 4. Tabellenführer ist Polen mit 16 Punkten, dahinter folgen Österreich mit 13 Punkten und Nordmazedonien mit 11 Punkten. Sollte das Team von Franco Foda also am Sonntag in Slowenien einen Sieg einfahren, könnte man den Vorsprung auf Slowenien bereits auf fünf Punkte ausbauen und Platz 2 absichern.

Sollte im Parallelspiel Polen wie erwartet gegen Nordmazedonien gewinnen, dürfte man die österreichische Nationalmannschaft im November gegen die Nordmazedonier sogar eine Niederlage erlauben, wenn am letzten Spieltag der Tabellenletzte Lettland besiegt wird.

Hier gibt’s zahlreiche Infos zur richtungsweisenden Partie Slowenien vs. Österreich. So könnt ihr hier unter anderem mehr über die beiden Nationalteams, zu den Wettquoten, den möglichen Aufstellungen und zur TV-Übertragung erfahren. Außerdem liefern wir eine Prognose zum Spiel ab.

Alle Infos zu Slowenien – Österreich

Slowenien – Österreich am 13.10.2019
-> Spielplan EM Quali 2020
Slowenien Österreich
58. Platz FIFA-Weltrangliste 27. Platz
1/0/2 Direkte Bilanz (S/U/N) 2/0/1
N – S – S – S – N Aktuelle Form S – S – S – U – S
159,75 Mio. € Kaderwert 188,90 Mio. €
J. Oblak (100 Mio. €) Wertvollster Spieler M. Arnautovic (32 Mio. €)
T. Matavz (10 Tore) Bester Torschütze M. Arnautovic (26 Tore)
Matjaz Kek Trainer Franco Foda
+++ Unser Tipp +++
0:1 für Österreich
Wett-Tipp:

Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Slowenien Wettanbieter Bet365 Logo
Unentschieden Logo von Bookie Tipico
Sieg Österreich Wettanbieter Bet365 Logo

* Die Quoten können sich stetig ändern.

Quoten & Prognose zu Slowenien – Österreich

Das ÖFB-Team konnte das Hinspiel gegen Slowenien in Klagenfurt mit 1:0 für sich entscheiden und gilt auch für das Rückspiel in Ljubljana als leichter Favorit. Die Europameisterschaft 2020 Qualifikation Wetten zu Slowenien vs. Österreich sehen so aus: Bet365 gibt den Slowenen für einen Heimsieg eine Quote von 3.20, während auf einen ÖFB-Sieg eine 2.50er Quote offeriert wird. Ein Unentschieden bringt euch bei Tipico eine 3.20er Quote.

Unsere Prognose? Da sowohl Slowenien als auch Österreich am vergangenen Spieltag spielerisch nicht wirklich überzeugen konnten, prophezeien wir eine knappe Partie. Dennoch glauben wir, dass Österreich die Euphorie mit sich nehmen kann und auch in Slowenien drei Punkte einfahren wird. Wir tippen auf einen knappen 0:1 Auswärtssieg des ÖFB-Teams.

Mögliche Aufstellungen von Slowenien und Österreich

Slowenien

Oblak – Balkovec, Mevlja, Struna, Stojanovic – Verbic, Kurtic, Ilicic, Bezjak- Sporar

Ausfälle: keine Ausfälle bekannt

Österreich

Stankovic – Ulmer, Hinteregger, Dragovic, Posch – Baumgartlinger, Ilsanker – Laimer, Sabitzer, Lazaro – Gregoritsch

Ausfälle: Alaba, Lainer, Grillitsch, Schlager, Lienhart (alle verletzt)

Die letzten direkten Duelle

  • Österreich – Slowenien 1:0 (EM-Quali 2019/20)
  • Österreich – Slowenien 3:0 (Testspiel, 2018)
  • Österreich – Slowenien 0:2 (Testspiel, 1997)
https://www.youtube.com/watch?v=r15x71YuYVY

Letzte Spiele Österreich

  • Österreich – Israel 3:1 (EM-Quali, 10.10.19)
  • Polen – Österreich 0:0 (EM-Quali, 09.09.19)
  • Österreich – Lettland 0:6 (EM-Quali, 06.09.19)

Letzte Spiele Slowenien

  • Nordmazedonien – Slowenien 2:1 (EM-Quali, 10.10.19)
  • Slowenien – Israel 3:2 (EM-Quali, 09.09.19)
  • Slowenien – Polen 2:0 (EM-Quali, 06.09.19)

Österreich in der Tabelle der Gruppe G

>> Hier alle weiteren EM-Quali Tabellen

Das Aufgebot von Österreich

https://twitter.com/oefb1904/status/1178965604369338368

Tor: Pavao Pervan (VfL Wolfsburg), Alexander Schlager (Linzer ASK), Cican Stankovic (Red Bull Salzburg)

Abwehr: Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen), Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt), Stefan Lainer (verletzt, Borussia Mönchengladbach), Philipp Lienhart (verletzt, SC Freiburg), Stefan Posch (TSG 1899 Hoffenheim), Andreas Ulmer (Red Bull Salzburg), David Alaba (verletzt, FC Bayern München), Christopher Trimmel (Union Berlin), Marco Friedl (Werder Bremen), Maximilian Wöber (nachnominiert, RB Salzburg)

Mittelfeld: Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen), Thomas Goiginger (LASK), Florian Grillitsch (verletzt, TSG 1899 Hoffenheim), Stefan Ilsanker (RB Leipzig), Florian Kainz (1. FC Köln), Konrad Laimer (RB Leipzig), Valentino Lazaro (Inter Mailand), Karim Onisiwo (1. FSV Mainz 05), Marcel Sabitzer (RB Leipzig), Louis Schaub (Köln), Peter Zulj (nachnominiert, RSC Anderlecht)

Angriff: Marko Arnautovic (Shanghai SIPG), Michael Gregoritsch (FC Augsburg), Lukas Hinterseer (Hamburger SV)