Tschechien bei der EM mit Adam Hlozek?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Mit einem 6:2-Sieg in Estland und einem respektablen 1:1 gegen Favorit Belgien hat die tschechische Nationalmannschaft Ende März einen guten Start in der WM 2022 Quali Gruppe E hingelegt.

Am dritten Spieltag allerdings verlor die Mannschaft von Trainer Jaroslav Šilhavý in Wales mit 0:1, womit die Chancen auf die WM 2022 vor den nur noch fünf ausstehenden Partien besser sein könnten. Tschechien droht damit abermals eine Weltmeisterschaft zu verpassen, nachdem seit der Trennung von der Slowakei anno 1993 nur für das Turnier 2006 in Deutschland das Ticket gelöst werden konnte.

Bei Europameisterschaften war Tschechien dagegen als eigenständiges Land bisher immer dabei. Auch bei der EURO 2021 im Sommer geht die tschechische Auswahl an den Start und will es besser machen als 2016 in Frankreich, wo der letzte Platz hinter Spanien, Kroatien und der Türkei das Vorrunden-Aus bedeutete.

Einige Hoffnungsträger im tschechischen Kader

Einfach freilich wird das in einer Gruppe mit Kroatien und England, Zweiter und Vierter bei der WM 2018, sowie Schottland allerdings nicht. Auch deshalb nicht, weil Tschechen nicht mehr über die individuelle Klasse vergangener Tage verfügt, als etwa ein Team um Pavel Nedved, Milan Baros oder Jan Koller bei der EM 2004 in Portugal erst und auch noch unglücklich im Halbfinale gestoppt wurde.

Der aktuelle Kader umfasst indes neben Tomas Soucek, der sich bei West Ham United zu einem der herausragenden Sechser der Premier League entwickelt hat, auch einige Akteure, die für die Zukunft als Hoffnungsträger dienen. So wie der 20-jährige Innenverteidiger David Zima und der auch nur vier Jahre ältere Mittelfeldmann Lukas Pruvod von Slavia Prag sowie natürlich Adam Hlozek von Sparta Prag, der sogar international zu den größten Talenten überhaupt gezählt wird.

Bereits mit 16 Jahren und acht Monaten avancierte Hlozek im Herbst 2019 zum jüngsten Erstliga-Torschützen in der Geschichte Tschechiens und stellte auch in der Folge seine außergewöhnliche Veranlagung unter Beweis.

Nach vier Treffern und acht Vorlagen in der Saison 2019/20 erwischte der 1,88 Meter große Angreifer, der sowohl zentral als auch auf Außen eingesetzt werden kann, einen überragenden Start in die laufende Spielzeit. Nach sechs Spieltagen waren für Hlozek berets vier Treffer und fünf Assists notiert, ehe das Verletzungspech mit einem Mittelfußbruch zuschlug und den Youngster monatelang außer Gefecht setzte.

Hlozek bisher mit zwei A-Länderspielen

Zuvor aber konnte Hlozek im September noch sein Debüt in der tschechischen A-Nationalmannschaft feiern. Beim 3:1-Sieg in der Nations League in der Slowakei durfte der technisch beschlagene Rechtsfuß sogar von Beginn an ran und kam im Oktober beim Freundschaftsspiel auf Zypern (2:1) noch zu einem Kurzeinsatz.

Eine coronabedingte Quarantäne verhinderte damals weitere Einsätze in nationalen Diensten. Ende März nun fehlte Hlozek noch im Kader der Nationalelf, nachdem der Offensivmann erst am 9. März als Joker zu seinem Comeback gekommen war. Seitdem sind zwar schon wieder fünf Startelfeinsätze notiert, doch mit einem Tor und einer Vorlage ist Hlozek noch ein gutes Stück von der Form aus dem Spätsommer entfernt.

Nichtsdestotrotz ranken sich viele Spekulationen um das Interesse internationaler Großklubs wie Borussia Dortmund, Juventus Turin und Bayern München an Hlozek, dessen Vertrag in Prag nur noch bis 2022 läuft. Ob das Sturmtalent im Tschechien EM Kader 2021 zu finden sein wird und die Endrunde für sich als Bühne nutzen kann, bleibt aber erst einmal abzuwarten und dürfte auch davon abhängen, wie der Saisonendspurt verläuft.

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News