England hofft noch auf Mount und Chilwell

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Das wohl zweifellos spektakulärste EM Achtelfinale 2021 steigt am Dienstag um 18 Uhr, wenn im Londoner Wembley-Stadion England in einem absoluten Klassiker auf Deutschland trifft. Im Vorfeld einen Favoriten auszumachen, fällt nicht ganz leicht, konnten beide doch in der Vorrunde nicht vollends überzeugen.

Maguire mit starkem Comeback

Während Deutschland nach einer 0:1-Auftaktpleite gegen Frankreich gegen Portugal (4:2) zwar an große Zeiten erinnerte, um danach gegen Ungarn (2:2) mit einer schwachen Vorstellung beinahe auszuscheiden, gelangen England zwei weitgehend glanzlose 1:0-Siege gegen Kroatien und Tschechien bei einem zwischenzeitlichen, arg enttäuschenden 0:0 gegen Schottland.

Dass die englische Nationalmannschaft inklusive der beiden ebenfalls mit 1:0 gewonnenen EM-Tests gegen Österreich und Rumänien seit mittlerweile fünf Länderspielen ohne Gegentor sind, zeugt indes auf jeden Fall von einer enormen defensiven Stabilität. Nochmals zugenommen hat diese im Gruppenfinale gegen Tschechien, als Abwehrchef Harry Maguire nach einer Anfang Mai bei Manchester United erlittenen Verletzung sein Comeback im England-Trikot feierte und prompt eine sehr überzeugende Vorstellung ablieferte.

Der 28-Jährige wird nun sicherlich auch gegen Deutschland neben John Stones in der Innenverteidigung beginnen. Diesbezüglich will Trainer Gareth Southgate nichts riskieren und hat Maguire deshalb am Donnerstag nur eine individuelle Trainingseinheit absolvieren lassen, während die übrige Mannschaft ihr normales Programm abspulte.

https://twitter.com/England/status/1407949610577018880

Nicht zur übrigen Mannschaft zählen im Moment freilich auch Mason Mount und Ben Chilwell, die sich seit Dienstag nach einem zu engen Kontakt im Anschluss an das Battle of Britain gegen Schottland mit dem danach positiv auf COVID-19 getesteten schottischen Nationalspieler Billy Gilmour in Isolation begeben mussten.

Gegen Tschechien fehlten beide bereits, wobei der Ausfall des zuvor von Southgate nicht berücksichtigten Linksverteidigers Chilwell kaum ins Gewicht fiel, der mit seiner Kreativität kaum zu ersetzende Mount hingegen im Mittelfeld vermisst wurde.

>> Prognose zu England – Deutschland

Grealish als potentieller Mount-Ersatz

Ob es für das Duo des FC Chelsea für den Kracher gegen die deutsche Nationalmannschaft reicht, ist im Moment noch offen. Angesetzt ist die Quarantäne für Mount und Chilwell bis Montag, womit zumindest die Möglichkeit bestünde, beide tags darauf einzusetzen. Vieles wird aber davon abhängen, in welcher Verfassung sich beide nach dann einer Woche ohne Mannschaftstraining befinden.

Der englische Verband FA aber unternimmt in Form von individuellem Training zumindest alles, damit Chilwell und Mount nicht zu viel an Fitness einbüßen. Ob sich Southgate dafür entscheidet, zumindest den enorm wichtigen Mount trotz der ungeplanten Pause zu nominieren, wird sich mutmaßlich erst kurzfristig entscheiden.

Ohne Mount würde wohl wieder Jack Grealish damit beauftragt, aus dem Mittelfeld heraus das Angriffsspiel zu lenken. Gegen Tschechien machte der Spielmacher von Aston Villa seine Sache durchaus gut und bereitete nicht zufällig das goldene Tor durch Raheem Sterling vor. Nichtsdestotrotz wäre Fußball-England wohler, würde Mount am Dienstag zur Verfügung stehen.

>> Das mögliche EM 2021 Viertelfinale im Überblick

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News