Wechselt Florian Neuhaus zum FC Bayern?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Im September gehörte Florian Neuhaus zwar bereits erstmals dem Kader der deutschen Nationalmannschaft an, doch auf sein erstes Länderspiel im DFB-Trikot musste der Mittelfeldmann von Borussia Mönchengladbach noch bis zum 7. Oktober warten. Dafür aber feierte der 23-Jährige dann im Freundschaftsspiel gegen die Türkei (3:3) direkt einen starken und vom ersten Länderspieltor gekrönten Einstand in der DFB-Auswahl.

Im November beim 1:1 im Test gegen Tschechien über 90 Minuten sowie in der letzten halben Stunde des 0:6-Debakels in Spanien verzeichnete Neuhaus dann schon seine Länderspiele Nummer zwei und drei. Der gebürtige Oberbayer darf nicht zuletzt deshalb zum festen Kreis von Bundestrainer Joachim Löw gezählt werden, dem natürlich auch nicht entgangen ist, dass Neuhaus in der Bundesliga gefühlt von Woche zu Woche stärker wird.

Neuhaus überzeugt auch in der Champions League

Der technisch starke und überaus spielintelligente Rechtsfuß verbucht in seinen 14 Ligaspielen in dieser Saison so schon drei Tore und zwei Vorlagen. Zudem glänzte Neuhaus auch in der Champions League und hatte großen Anteil daran, dass die Borussia in einer starken Gruppe mit Real Madrid, Shakhtar Donezk und Inter Mailand den Sprung ins Achtelfinale der Königsklasse schaffte. Auf höchstem internationalen Niveau, erst einmal in den Achtelfinal-Duellen mit Manchester City, kann und will sich Neuhaus nun abermals beweisen und natürlich auch weiter für die Nationalmannschaft empfehlen.

Aktuell ist davon auszugehen, dass Neuhaus dem 23er-Mann Aufgebot im Deutschland EM 2021 Kader von Joachim Löw angehören wird. Ebenso, dass der zentral defensiv wie offensiv einsetzbare Mittelfeldspieler als Profi der Gladbacher Borussia zur Fußball EM 2021 fahren wird. Nicht ausgeschlossen ist allerdings, dass Neuhaus zur neuen Saison in ein anderes Trikot schlüpft.

Denn mit seinen Leistungen insbesondere in der Champions League hat der Auswahlspieler selbst die ganz Großen der Branche beeindruckt. Nach Informationen von “Sky“ haben sowohl Real Madrid als auch mehrere Top-Klubs aus der englischen Premier League Interesse angemeldet. Vor allem aber soll der FC Bayern München den Gladbacher Mittelfeldmotor auf dem Zettel und das nicht erst seit dem vergangenen Wochenende, als Neuhaus den 3:2-Siegtreffer für die Fohlen-Elf im Duell mit dem Rekordmeister markierte.

Zehn Jahre lang bei den Münchner Löwen ausgebildet

Ging man bisher davon aus, dass Gladbach angesichts eines erst im Herbst 2019 bis 2024 verlängerten Vertrages in den nächsten Transferperioden klar am längeren Hebel sitzen würde, sieht es nach einem Bericht von “Sky“ über eine schon im bevorstehenden Sommer gültige Ausstiegsklausel wohl etwas anders aus. Allerdings wäre Neuhaus sicherlich kein Schnäppchen, soll die im Zuge dessen festgeschriebene Ablöse deutlich über dem aktuell auf 39 Millionen Euro bezifferten Marktwert des Mittelfeldmannes liegen.

Sicherlich eine stattliche Summe, doch wenn ein Klub diese aufbringen kann, dann der FC Bayern, der aufgrund des als sicher geltenden Abschieds von Javi Martinez im zentralen Mittelfeld nachbessern will und wird. Neuhaus selbst, der von 2007 bis 2017 unweit des Bayern-Trainingsgeländes beim TSV 1860 München ausgebildet wurde, soll sich derweil eine Rückkehr in die bayerische Heimat durchaus gut vorstellen können.

>> Alles zur EM Gruppe F 2021 mit Deutschland oder aktuelle EM 2021 Wetten ansehen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News