Bierhoff bestätigt: Borna Sosa nicht für Deutschland

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Noch vor dem Abschluss der Bundesliga-Saison wird Bundestrainer Joachim Löw am 19. Mai seinen Deutschland EM 2021 Kader bekannt geben. Dabei wird es sich zunächst um ein vorläufiges Aufgebot mit mutmaßlich mehr als den 26 Spielern, die der DFB dann am 1. Juni der UEFA offiziell mitteilen muss, handeln.

Ob für das am 28. Mai in Seefeld/Tirol beginnende Trainingslager noch mehr als 26 Akteure vorgesehen sind, ist noch nicht klar. Sicher aber ist, dass die beiden im Vorfeld geplanten EM 2021 Testspiele am 2. Juni in Innsbruck gegen Dänemark und am 7. Juni in Düsseldorf gegen Lettland bereits mit dem finalen EM-Kader bestritten werden, wobei alle Nationen im Falle von Verletzungen oder Corona-Infektionen bis zum Tag vor dem ersten Turnierspiel noch Nachnominierungen vornehmen könnten.

Keine Spielberechtigung für Sosa

Keine Chance darauf, im deutschen EM-Kader zu stehen, hat Borna Sosa, der erst vor kurzem die deutsche Staatsbürgerschaft vor allem auch im Hinblick auf die DFB-Auswahl beantragt hatte. Doch der Linksverteidiger des VfB Stuttgart ist gemäß der Statuten der FIFA trotz des deutschen Passes nicht für die DFB-Elf spielberechtigt.

Hintergrund ist, dass Sosa bei seinem letzten Einsatz für die kroatische U21 bereits 22 Jahre alt war, ein Wechsel aber nur dann möglich ist, wenn der letzte Einsatz für den alten Verband bis zum 21. Lebensjahr erfolgt ist.

Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff, der vergangene Woche noch Chancen Sosas sogar auf die EURO 2021 angedeutet hatte, musste nun zurückrudern und erklären, dass nach Prüfung der Sachlage ein Einsatz des offensivstarken Außenverteidigers für Deutschland nicht möglich ist. Möglich wäre es aber, dass Sosa dafür im Kroatien EM Kader zu finden ist.

Baumanns Saison endet vorzeitig

Geplatzt ist der Traum von der EM-Teilnahme auch für Torhüter Oliver Baumann, der die letzten beiden Bundesliga-Spiele der TSG 1899 Hoffenheim wegen Schambeinproblemen verpasst und die verlängerte Sommerpause nutzen soll, um sich auszukurieren. Für den 30-Jährigen, der im vergangenen September erstmals im DFB-Kader stand, wären die Chancen auf ein EM-Ticket aber ohnehin gering gewesen. Hinter den gesetzten Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen werden voraussichtlich Kevin Trapp und Bernd Leno die Position des dritten Torhüters unter sich ausmachen.

Eng werden könnte es im Hinblick auf die EURO unterdessen für Leon Goretzka, der beim 6:0-Sieg des FC Bayern München am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel erlitten hat und die restlichen Saisonspiele des alten und neuen deutschen Meisters verpassen wird.

Ob der 26 Jahre alte Mittelfeldmann rechtzeitig zum EM-Auftakt am 15. Juni in der Allianz Arena in München gegen Frankreich fit wird und seine Top-Form erlangt, ist aktuell völlig offen. Die weiteren Gegner in Fußball EM Gruppe F heißen Portugal und Ungarn.

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News