Ronald Koeman neuer Nationaltrainer der Niederlande

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Nachdem die Niederlande schon die EURO 2016 in Frankreich verpasst hat, findet im Sommer auch die WM in Russland ohne die Elftal statt, die sich in der größten Krise seit langem befindet.

Um 2020 bei der ersten verteilt über den gesamten Kontinent ausgetragenen Europameisterschaft, bei der unter anderem auch in Amsterdam gespielt wird, wieder dabei zu sein, wird sich der niederländische Verband KNVB auf der Ebene der sportlichen Leitung komplett neu aufstellen. Und nun steht auch fest, welches Führungspersonal den niederländischen Fußball wieder auf Vordermann bringen soll.

Wie bereits am Montagabend mehrere niederländische Medien übereinstimmend berichteten, wird Ronald Koeman die Elfstal übernehmen. Der 54-Jährige wurde am Dienstagnachmittag offiziell als neuer Nationaltrainer vorgestellt und tritt damit die Nachfolge des nach der verpassten WM-Qualifikation mittlerweile bei Sparta Rotterdam gelandeten Dick Advocaat an.

Advocaat freilich war auch erst im Sommer 2017 für den entlassenen Danny Blind eingesprungen, konnte die Mission WM-Qualifikation aber nicht erfüllen. In der Fußball-Weltrangliste findet sich die niederländische Nationalmannschaft aktuell nur auf Rang 21 wieder.

Trainer bei den “großen Drei“ in den Niederlanden

Koeman, der in seiner aktiven Karriere 78 Länderspiele bestritten und als Highlight die EM 1988 in Deutschland gewonnen hat, soll einen Vertrag über zwei Jahre erhalten mit der Option auf eine Verlängerung bis zur WM 2022.

Für den 54-Jährigen, der als Assistenten die beiden Ex-Profis Kees van Wonderen und Patrick Lodewijks mitbringt, ist die Elftal die erste Station als Nationaltrainer.

Begonnen hat der einstige Freistoßspezialist, der sowohl mit der PSV Eindhoven (1988) als auch mit dem FC Barcelona (1991) den Europapokal der Landesmeister gewann, seine Cheftrainerkarriere im Jahr 2000 bei Vitesse Arnheim. Zuvor fungierte Koeman indes schon bei der WM 1998 als Co-Trainer der Niederlande unter Guus Hiddink.

Auch zahlreiche Auslandsstationen

In der Folge trainierte Koeman neben AZ Alkmaar, Benfica Lissabon und dem FC Valencia auch die drei Großen des niederländischen Fußball – Ajax Amsterdam, die PSV Eindhoven und Feyenoord Rotterdam.

2014 verschlug es ihn nach England, wo der Blondschopf zunächst beim FC Southampton zwei Jahre lang erfolgreich arbeitete, ehe 2016 der Wechsel zum FC Everton erfolgte. Bei den Toffees wurde Koeman allerdings nach einem Fehlstart in die laufende Saison im Oktober 2017 entlassen.

Hoogma neuer Sportdirektor

Zusammen mit Koeman wurde gestern auch ein neuer Sportdirektor vorgestellt. Nico-Jan Hoogma wird künftig die Geschicke rund um die niederländische Nationalmannschaft herum leiten und an besseren Strukturen arbeiten.

Der 49-Jährige, der als Spieler auch sechs Jahre lang (1998 bis 2004) für den Hamburger SV aktiv war, ist bereits seit 2007 Sportlicher Leiter bei Heracles Almelo.

Immer wieder war Hoogma seitdem auch bei anderen Vereinen, unter anderem in Hamburg, im Gespräch, doch kam nie ein anderes Engagement zustande. Nun aber folgt der frühere Abwehrspieler dem Ruf des Verbandes, auf den er als Spieler vergeblich wartete.