Neymar und Vinicius Junior zurück im Brasilien-Kader

Veröffentlicht am Kategorien Fußball International

Einen Monat nach dem 3:1-Sieg im Finale der Copa America 2019 gegen Peru hat Brasiliens Nationaltrainer Tite in der neuen Saison seinen ersten Kader nominiert. Am 6. September trifft Brasilien im Rahmen einer US-Reise zunächst in Miami auf Kolumbien. Vier Tage später kommt es dann in Los Angeles zum schnellen Wiedersehen mit Peru.

Verzichten muss Tite in den ersten Testspielen der neuen Saison auf Torhüter Alisson, der sich beim 4:1-Sieg des FC Liverpool zum Auftakt der Premier League gegen Norwich City eine Wadenverletzung zugezogen hat und deshalb auch schon den von den Reds nach Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea gewonnen UEFA Supercup sowie Liverpools Auswärtssieg am Wochenende beim FC Southampton verpasste.

Als Nummer drei hinter Ederson und Weverton berief Tite den 22-jährigen Ivan von AA Ponte Preta, der somit auf sein Debüt im Brasilien-Trikot hoffen darf.

Gabriel Jesus fehlt gesperrt

Aus der im Finale der Copa America siegreichen Elf fehlt auf der US-Tour auch Gabriel Jesus. Der Angreifer von Manchester City sah gegen Peru die gelb-rote Karte und ließ sich anschließend zu mehreren Ausrastern, unter anderem einigen obszönen Gesten hinreißen. Vom südamerikanischen Verband CONMEBOL wurde Gabriel Jesus anschließend für zwei Monate gesperrt.

Obwohl nicht verletzt wurden sieben weitere Akteure aus dem Kader der Copa America ebenso nicht berücksichtigt wie Douglas Costa. Cassio, Miranda, Willian, Fernandinho, Filipe Luis und Danilo müssen sich offenkundig erst wieder empfehlen. Shooting-Star Everton ist hingegen weiter fest eingeplant, wurde aber aufgrund von Verpflichtungen mit seinem Verein Gremio Porto Alegre diesmal freigestellt.

Bruno Henrique mit 28 Jahren vor dem Debüt?

Während Flügelspieler Bruno Henrique von Flamengo Rio de Janeiro mit 28 Jahren auf sein Debüt hoffen darf, kehren mit Neymar und Vinicius Junior zwei Akteure nach überstandenen Verletzungen in den Kreis der Selecao zurück. Vinicius hat mit Real Madrid schon wieder Spielpraxis sammeln können, wohingegen Neymar trotz seiner noch immer ungeklärten Zukunft berufen wurde.

Bereits als Profi des FC Bayern München wird Philippe Coutinho zur Nationalmannschaft, derzeit auf Rang 2 der Fußball Weltrangliste, reisen. Nach eineinhalb enttäuschenden Jahren beim FC Barcelona hofft der offensive Mittelfeldmann in München an seine Form aus Tagen beim FC Liverpool anknüpfen zu können und will dann auch in der Selecao wieder mehr Akzente setzen als zuletzt.

Der brasilianische Kader im Überblick:

Tor: Ederson (Manchester City), Weverton (Palmeiras), Ivan (AA Ponte Preta)

Abwehr: Dani Alves (FC Sao Paulo), Fagner (Corinthians Sao Paulo), Alex Sandro (Juventus Turin), Jorge (FC Santos), Marquinhos, Thiago Silva (beide Paris Saint-Germain), Eder Militao (Real Madrid)

Mittelfeld: Samir (Udinese Calcio), Casemiro (Real Madrid), Arthur (FC Barcelona), Allan (SSC Neapel), Fabinho (FC Liverpool), Lucas Paqueta (AC Mailand), Philippe Coutinho (FC Bayern München); Bruno Henrique (Flamengo Rio de Janeiro)

Angriff: David Neres (Ajax Amsterdam), Roberto Firmino (FC Liverpool), Neymar (Paris Saint-Germain), Richarlison (FC Everton), Vinicius Junior (Real Madrid)