WM 2014 Deutschland im Teamcheck

Wenn bei der WM 2014 in Brasilien der Anpfiff erfolgt ist es annähernd 18 Jahre her, dass eine deutsche Nationalmannschaft ein großes Turnier gewonnen hat. Eine so lange Durststrecke von einem Titel zum nächsten gab es zuletzt zwischen der Weltmeisterschaft 1954 und der Europameisterschaft 1972. Auch jetzt würde die DFB-Elf die titellose Zeit gernewieder beenden und gilt im Vorfeld der WM 2014 immerhin als einer der Top-Favoriten.

Übersicht der Spiele von Deutschland bei der WM 2014 mit Prognose

Deutschland Infobox zur Fußball WM 2014 in Brasilien

Um nach 1954, 1974 und 1990 wieder Weltmeister zu werden, darf sich die deutsche Elf im Vergleich zu den vergangenen vier Welt- und Europameisterschaften, als dreimal im Halbfinale Schluss war und 2008 das EM-Finale verloren wurde, in den entscheidenden Spielen diesmal keine Schwächen erlauben, was auch Bundestrainer Joachim Löw einschließt, der das verlorene EM-Halbfinale 2012 gegen Italien mit einer umstrittenen Aufstellung zumindest mitzuverantworten hatte.

DFB Kader für die Endrunde in Brasilien

Schweinsteiger soll die DFB-Elf bei der WM 2014 im Mittelfeld lenken
Wikimedia: Ilja Chochłow (CC BY-SA 3.0)

Am riesigen Potential der DFB-Elf gibt es indes keine Zweifel, auch wenn sich wenige Wochen vor Turnierstart immer klarer abzeichnet, dass es Ilkay Gündogan verletzungsbedingt nicht nach Brasilien schaffen wird und hinter Sami Khedira ein dickes Fragezeichen steht. Wir haben für euch eine Liste mit verletzten WM-Spielern erstellt, bei denen ihr auch deutsche Kicker findet. Im zentralen Mittelfeld würden beide fraglos eine Lücke hinterlassen, die allerdings dank der wiedergefundenen Top-Form von Bastian Schweinsteiger, dem auch als Sechser einsetzbaren Philipp Lahm oder weiteren Optionen auf der Doppelsechs wie Toni Kroos oder Lars Bender zu schließen scheint.

Im Tor steht mit Manuel Neuer ohnehin einer der besten seines Fachs und in der Innenverteidigung hat sich im Laufe der abgesehen vom 4:4 nach 4:0-Führung gegen Schweden höchst souverän absolvierten Qualifikation das Duo Jerome Boateng und Per Mertesacker etabliert. Sorgen bereiten hingegen die Außenverteidigerpositionen, wo links weder Marcel Schmelzer noch Marcell Jansen eine absolute Top-Lösung darstellen und rechts bei einer Versetzung von Kapitän Lahm ins Mittelfeld die Situation mit Kevin Großkreutz, Benedikt Höwedes oder Lars Bender ähnlich wäre.

Ebenfalls Zweifel bestehen an der Qualität der deutschen Angreifer. Mit Miroslav Klose und Mario Gomez schlugen sich die beiden einzigen echten Stürmer im Aufgebot die ganze Saison über mit Verletzungen herum, sodass Zweifel daran bestehen, ob beide rechtzeitig in Top-Verfassung sind. Andernfalls müsste Löw wohl auf die Variante mit einer falschen Neun, wofür in erster Linie Mario Götze, Thomas Müller und Mesut Özil in Frage kommen, zurückgreifen. Überragend besetzt ist die deutsche Mannschaft derweil im offensiven Mittelfeld, wo sich zahlreiche Hochkaräter um drei oder maximal vier Plätze streiten. Gesetzt scheinen nur Müller rechts und Özil im Zentrum, während Götze, Kroos, Marco Reus, Julian Draxler, Lukas Podolski oder Andre Schürrle um die übrigen Startplätze kämpfen. Die Karriere und die Form von Mesut Özil könnt ihr euch im WM 2014 Starspieler-Profil genauer ansehen.

Schwierige WM 2014 Vorrundengruppe für Deutschland

In der Gruppenphase ist Deutschland in gegen Portugal, Ghana und die USA klarer Favorit und auch im Achtelfinale wartet mit einem Kontrahenten aus Gruppe H (Belgien, Russland, Südkorea, Algerien) eine zumindest auf dem Papier relativ leichte Aufgabe. Ab dem Viertelfinale, das für Deutschland eine Selbstverständlichkeit sein sollte, wird sich dann zeigen, ob das Team in diesem Jahr reif ist für den Titel. Alle Infos zur Fußball WM 2014 Gruppe G samt Spielplan und Tabelle findest du hier.

Zurück zu allen 32 WM-Teams.