Stale Solbakken neuer Nationaltrainer von Norwegen

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News

Für die norwegische Nationalmannschaft sind die vergangenen Monaten nach der langen Corona-Zwangspause alles andere als optimal verlaufen.

Die Hoffnung auf die Teilnahme an der UEFA Europameisterschaft 2021 ist für die Wikinger mit einer 1:2-Heimniederlage nach Verlängerung gegen Serbien im EM-Playoff Halbfinale geplatzt und dann verhinderte in der Nations League letztlich ein positiver Corona-Test von Omar Elabdellaoui den durchaus möglichen Aufstieg in die oberste Division.

Weil die norwegische Auswahl keine Erlaubnis zur Reise zum vorletzten Nations-League-Spiel in Rumänien erhielt, wurde die Begegnung mit einer 0:3-Niederlage gewertet. Damit verbunden war der Verlust der Tabellenführung an Österreich. Zum Abschluss der Nations League 2020 reiste Norwegen dann mit einer B- bzw. eher C-Elf und kam über ein Unentschieden nicht hinaus, sodass es letztlich beim zweiten Platz in der Tabelle blieb.

Solbakken bis Oktober beim FC Kopenhagen

Weil auch Trainer Lars Lagerbäck unter Quarantäne gestellt war, saß in Norwegen Leif Gunnar Smerud als Vertreter auf der Bank. Und wie nun klar ist, wird Lagerbäck auch nicht mehr in die verantwortliche Position zurückkehren. Denn der norwegische Fußball-Verband teilte am Donnerstag mit, dass Stale Solbakken künftig als Nationaltrainer fungieren wird und damit den seit Januar 2017 amtierenden Schweden Lagerbäck ablöst.

https://twitter.com/nff_info/status/1334420597510729728

Solbakken, der seinerseits im Oktober beim FC Kopenhagen nach der verpassten Qualifikation für die Europa League gehen musste, tritt nun mit achteinhalb Jahren Verspätung das Traineramt in seinem Heimatland an.

Bereist im Januar 2012 hätte der frühere Mittelfeldspieler das Zepter von Trainerlegende Egil Olsen übernehmen sollen, entschied sich dann aber dafür, im Sommer 2011 ein Angebot des 1. FC Köln anzunehmen. Bei den Geißböcken allerdings wurde Solbakken nicht glücklich und noch vor dem Ende der Spielzeit 2011/12, die für die Geißböcke mit dem Abstieg enden sollte, entlassen.

Seit 2000 bei keinem großen Turnier mehr dabei

“Ich bin stolz und geehrt, dass mir der Job angeboten wurde”, zeigte sich der mittlerweile 52 Jahre alte Fußball-Lehrer glücklich über seine Berufung zum Nationaltrainer und lobte zugleich die Arbeit von Vorgänger Lagerbäck, der eine “gute Grundlage“ geschaffen haben. “Ich freue mich darauf, die Aufgabe zu übernehmen, ein starkes Team aufzubauen“, will Solbakken indes weitere Schritte machen, sicherlich mit dem Ziel, an die starke Phase in den 90er-Jahren anzuknüpfen, als Norwegen sowohl bei den Weltmeisterschaften 1994 und 1998 als auch bei der EM 2000 vertreten war.

Seitdem fehlten die Wikinger bei allen großen Turnieren, doch scheint nun mit Spielern wie Martin Ödegaard, Sander Berge, Alexander Sörloth und natürlich Erling Haaland die Qualität vorhanden, um wieder einmal den Sprung auf die ganz große Bühne zu schaffen.

Die Fußball WM 2022 Quali, die am 7. Dezember ausgelost wird, bietet Norwegen dabei die nächste Chancen. Alle Infos zur kommenden WM-Quali Auslosung findet ihr auf der verlinkten Seite.

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News