Prognose & Vorschau für Schweiz vs. Italien am 5. September

Murat Yakin bekommt es in seinem ersten Pflichtspiel als Nationaltrainer der Schweiz gleich mit dem frisch gebackenen Europameister Italien zu tun. Doch während die Nati an Spieltag 1 im September der WM Qualifikation 2022 spielfrei war und ein Freundschaftsspiel gegen Griechenland absolvierte, ließ die Squadra Azzurra gegen Bulgarien Punkte liegen. Mit einem 1:1 in Florenz präsentierte sich Italien, so wie viele andere große Nationen, nicht gerade von der besten Seite.

Eine Serie geht damit allerdings weiter: Italien bleibt im 35. Pflichtspiel in Folge ungeschlagen und egalisiert damit den Rekord von Spanien und ist nur mehr einem hinter dem Weltrekord von Brasilien. Es könnte also die Nati sein, die die Italiener vom Halten des Weltrekords abhält. Dafür benötigt es aber eine Glanzleistung gegen die defensiv so starken Italiener.

Im Rennen um den Platz bei der WM 2022 ist für die schweizer Fußball-Nationalmannschaft noch alles möglich. Mit zwei Spielen weniger als Tabellenführer Italien hat man aktuell 4 Punkte Rückstand. Mit einem Remis wäre die Nati wohl gut bedient und könnte die Italiener sogar noch aus eigener Kraft überholen. Wir sehen in unserer Prognose trotzdem Italien auf dem ersten Platz und die Schweiz auf dem zweiten, mit dem man sich immer noch für Katar qualifizieren könnte.

Damit du alle wichtigen Informationen im Vorfeld des Spiels Schweiz gegen Italien am 5. September 2021 in Basel erhältst, haben wir hier alle wichtigen Statistiken und Daten, Kader, mögliche Aufstellungen sowie die besten Wetten und Quoten für dich zusammengefasst. Außerdem geben wir noch einen Ergebnis-Tipp für das Spiel in WM-Quali Gruppe C ab.

Wer das Spiel Schweiz – Italien im Fernsehen verfolgen möchte, ist – wie bei schweizer Fußballspielen stets gewohnt – bei SRF 2 an der richtigen Stelle. Anpfiff ist am 5.9. um 20:45 Uhr im St.-Jakob-Park in Basel. Auch über den Streaming-Anbieter DAZN kannst du die Partie verfolgen.

Alle Infos zu 🇨🇭 Schweiz – Italien 🇮🇹

Schweiz – Italien am 05.09.2021
-> WM 2022 Qualifikation Spielplan
🇨🇭 Schweiz 🇮🇹 Italien
14. Platz FIFA-Weltrangliste 5. Platz
8/22/29 Direkte Bilanz (S/U/N) 29/22/8
N – S – S – N – S ➡️ Aktuelle Form S – S – S – S – U ➡️
228,70 Mio. € Kaderwert 916,00 Mio. €
M. Akanji (30 Mio. €) Wertvollster Spieler F. Chiesa (70 Mio. €)
H. Seferovic (24 Tore) Bester Torschütze C. Immobile (15 Tore)
Murat Yakin Trainer Roberto Mancini
+++ Unser Tipp +++
0:2 Sieg für 🇮🇹 Italien
Wett-Tipp:

Wetten & Quoten für Schweiz – Italien mit Prognose

Können die Schweizer den Europameister besiegen und die unfassbare Serie von Italien beenden? Geht es nach den Online-Buchmachern, dann wohl eher nicht. Die Italiener sind beim Auswärtsspiel in Basel natürlich Favorit. Doch wie das Ergebnis gegen Bulgarien gezeigt hat, sind sie trotzdem nicht unbesiegbar. Einen Punkt oder vielleicht sogar drei sind im Bereich des Machbaren für die Nati.

Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Schweiz 🇨🇭 Bahigo Logo
Unentschieden Interwetten EM 2021 Bookie
Sieg Italien 🇮🇹 bet365 Quoten

* Die Quoten können sich stetig ändern.

Granit Xhaka wird man im Spiel gegen Italien allerdings nicht im Schweiz Trikot sehen. Der Kapitän der Nati wurde positiv auf COVID-19 getestet und wird das Top-Spiel der WM Quali 2022 Gruppe C verpassen. Auch Eray Cömert wird das Spiel verpassen und reiste aufgrund einer Verletzung im Griechenland-Spiel bereits ab. Neo-Trainer Murat Yakin kann trotzdem auf einen ansehnlichen Kader blicken.

Wir gehen in unserer Spiel-Prognose von einem Sieg der Italiener und einem Ergebnis-Tipp von 0:2 aus. Damit würde der Vorsprung in Gruppe C auf 7 Punkte anwachsen und die Schweizer hätten bereits im nächsten Spiel enormen Druck im Kampf um Platz 1. Einen weiteren Punkteverlust könnte man sich dann nicht mehr leisten.

Bei einem Remis (dafür liegen die Wettquoten bei in etwa 3,25) würde die Sache schon wieder anders ausschauen und die Schweiz hätte alles noch selbst in der Hand. Doch ein Unentschieden gegen den Europameister ist für Murat Yakin und seine Truppe schon schwer genug zu erreichen. Schafft es Italien das 1:1 gegen Bulgarien wieder gutzumachen und die ungeschlagene Serie auf 36 Spiele zu verlängern? Oder gelingt Neo-Trainer Yakin die Überraschung im ersten Pflichtspiel?

Mögliche Aufstellungen von der Schweiz & Italien

Schweiz

Sommer – Widmer, Elvedi, Schär, Akanji, Rodriguez – Sow, Zakaria, Rodriguez – Freuler, Seferovic, Vargas

Ausfälle: Cömert (verletzt), Xhaka (COVID-19).

Italien

Donnarumma – Florenzi, Bonucci, Chiellini, Emerson – Barella, Jorginho, Verratti –  Chiesa, Immobile, Insigne

Ausfälle: Keine bekannt.

Die letzten direkten Duelle

  • Italien – Schweiz 3:0 (EM Gruppenphase, 16.06.21)
  • Schweiz – Italien 1:1 (Testspiel, 2010)
  • Schweiz – Italien 0:0 (Testspiel, 2009)

Letzte Spiele Schweiz

  • Schweiz – Griechenland 2:1 (Testspiel, 01.09.21)
  • Schweiz – Spanien 1:3 i.E. (EM Viertelfinale, 02.07.21)
  • Frankreich – Schweiz 4:5 i.E. (EM Achtelfinale, 11.06.21)

Letzte Spiele Italien

  • Italien – Bulgarien 1:1 (WM Quali, 02.09.21)
  • Italien – England 3:2 i.E. (EM Finale, 11.07.21)
  • Italien – Spanien 4:2 i.E. (EM Halbfinale, 06.07.21)

Tabelle Gruppe C mit der Nati & Italien

Zu den WM-Quali 2022 Ergebnissen.

Schweizer Kader gegen Italien

TOR: Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Yvon Mvogo (PSV Eindhoven), Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach)

VERTEIDIGUNG: Manuel Akanji (Borussia Dortmund), Loris Benito (Girondins Bordeaux), Eray Cömert (FC Basel), Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach), Jordan Lotomba (OGC Nizza), Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg), Ricardo Rodriguez (FC Turin), Fabian Schär (Newcastle United), Silvan Widmer (FSV Mainz 05), Cedric Zesiger (Young Boys Bern)

MITTELFELD/ANGRIFF: Michel Aebischer (Young Boys Bern), Breel Embolo (Borussia Mönchengladbach), Christian Fassnacht (Young Boys Bern), Remo Freuler (Atalanta Bergamo), Mario Gavranovic (Kayserispor), Haris Seferovic (Benfica Lissabon), Xherdan Shaqiri (Olympique Lyon), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt), Stefan Steffen (VfL Wolfsburg), Ruben Vargas (FC Augsburg), Granit Xhaka (FC Arsenal), Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach), Andi Zeqiri (Brighton & Hove Albion), Steven Zuber (Eintracht Frankfurt), Fabian Frei (FC Basel)

Team der Squadra Azzurra in der WM Quali