Infos zur WM 2022 Quali der Schweiz

In der Vergangenheit konnte sich die Schweiz stets für die großen Turniere qualifizieren. Bei Welt- und Europameisterschaften war die Nati nicht nur dabei, sondern hatte auch das Anspruchsdenken, wenigstens die KO-Runde zu erreichen.

Prinzipiell gilt dies auch für die Fußball WM 2022 in Katar. Die Schweizer Nationalmannschaft muss allerdings aufpassen, dass es hier keine bitterböse Überraschung bereits in der WM 2022 Qualifikation gibt. Die Eidgenossen wurden in eine schwere Gruppe gelost.

Die Schweiz tritt in WM-Quali Gruppe C 2022 an. Sie war im zweiten Lostopf eingeteilt, weil die jüngste Nations League relativ schwach verlief und damit das Ranking in der FIFA-Weltrangliste nicht für den ersten Topf ausgereicht hatte. Aus dem ersten Lostopf hat die Nati mit Italien einen bärenstarken Gegner bekommen. Nordirland als drittes Team ist ebenfalls alles andere als schwach. Außerdem mit am Start sind Bulgarien und Litauen.

Schweiz WM-Quali 2022 Spielplan

Datum Anpfiff Match Erg. Spielort
25.03.21 20:45 Bulgarien – Schweiz -:- ?
28.03.21 20:45 Schweiz – Litauen -:- ?
05.09.21 20:45 Schweiz – Italien -:- ?
08.09.21 20:45 Nordirland – Schweiz -:- ?
09.10.21 20:45 Schweiz – Nordirland -:- ?
12.10.21 20:45 Litauen – Schweiz -:- ?
12.11.21 20:45 Italien – Schweiz -:- ?
15.11.21 20:45 Schweiz – Bulgarien -:- ?

Die Nati in der Tabelle der WM-Quali Gruppe C

 

Die WM-Qualifikation beginnt im März 2021 und läuft bis Ende November des Jahres. Das Ticket für die WM löst nur sicher, wer den ersten Platz erreicht. Auf dem Papier würde man annehmen, dass dies Italien oder die Schweiz sein werden. Wer nicht die Gruppe gewinnt, kann aber immerhin noch als Zweitplatzierter die Playoffs spielen. Diese sind für März 2022 terminiert.

In den WM-Playoffs treten die zehn Zweitplatzierten aus allen europäischen WM 2022 Quali Gruppen an. Hinzu kommen die beiden besten Teams aus der jüngsten Nations League 2020/21, die nicht bereits ihr Ticket für die WM oder die Playoffs sicher haben. Da die Schweiz in der Liga A gespielt hat, könnte sich dieser Weg notfalls auch noch eignen, um in die Playoffs zu kommen und auf diesem Weg nach Katar zu fahren.

>> Zu allen Tabellen der Fußball WM 2022 Qualifikation

Schweizer WM-Quali Quoten 2022

Die Fußball WM-Quali Quoten 2022 direkt nach der Auslosung zeigen, dass die Schweiz zwar sehr gute Karten hat, unter die Top 2 zu kommen, Platz 1 dürfte aber für Italien reserviert sein (Stand 11. Dezember 2020).

Die Squadra Azzurra bekommt bei Tipico für den Gruppensieg eine relativ niedrige Quote von 1,45, während es für einen Sieg der Nati in Gruppe C eine Quote von 3,20 gibt.

Quoten zur WM 2022 Quali der Schweiz

Die weiteren Gruppengegner Nordirland, Bulgarien und Litauen dürften um die vorderen beiden Plätze nichts mitzureden haben – zumindest wenn es nach den Wettanbietern geht. Die beste Wettquote auf den Gruppensieg bekommt von diesen Teams noch Nordirland mit einer Quote von 15. Wenn ihr euch auch dafür interessiert, wie die WM 2022 Wetten der Schweiz aussehen, dann schaut euch einfach mal auf der verlinkten Seite um.

WM-Quali Schweiz 2022: Die Gruppe C in der Analyse

An dieser Stelle möchten wir einen näheren Blick auf die WM-Qualifikationsgruppe Gruppe C werfen und die Chancen der Teams im Duell mit der Schweiz bewerten. Natürlich schauen wir uns auch die Nati selbst an.

🇮🇹 Italien

Italien hat die WM 2018 verpasst. Das soll der Mannschaft von Roberto Mancini nicht noch einmal passieren. Und nach menschlichem Ermessen wird es das auch nicht. Das Niveau des Teams ist schlicht brutal. Deshalb zählt die Squadra Azzurra bei der Endrunde für uns auch zu den WM 2022 Geheimfavoriten.

Um nur einige Namen zu nennen: Gianluigi Donnarumma im Tor, Alessandro Bastoni und Alessio Romagnoli  in der Innenverteidigung, Emerson und Alessandro Florenzi auf den Außen, Jorginho, Marco Verratti und Nicolo Barella im Mittelfeld sowie Lorenzo Insigne, Ciro Immobile oder auch Federico Chiesa im Angriff.

Dahinter gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Akteure auf ähnlichem Niveau. Um es klar zu sagen: Italien muss die Gruppe gewinnen – auch gegen die Schweiz. Alles andere wäre eine Enttäuschung.

🇨🇭 Schweiz

Nati-Trainer Vladimir Petkovic dürfte nicht so richtig wissen, wo sein Team derzeit steht. Torhüter Yann Sommer hat etwas an Form verloren. Die Innenverteidigung aus Nico Elvedi, Fabian Schär oder Manuel Akanji ist hingegen bestens aufgelegt gewesen zuletzt.

Im Mittelfeld spielten Granit Xhaka und Remo Freuler wieder stärker als noch in der EM 2020 Qualifikation. Ähnliches gilt für den lange verletzten Breel Embolo. Gemeinsam mit Xherdan Shaqiri und Haris Seferovic bildet er eine gute Offensive.

Auf dem Papier reicht das für Platz 2, aber auch nicht mehr. Diese Wucht an Weltklasse, über die Italien verfügt, hat die Nati einfach nicht. In den Playoffs haben die Eidgenossen aber sicherlich gute Chancen, noch ein WM-Ticket zu ergattern.

🍀 Nordirland

Nordirland könnte zum schlimmsten Alptraum der Nati werden. Die Mannschaft von Ian Baraclough ist auf dem Papier zwar schlechter als die Schweiz, sie hat aber einige Akteure in ihren Reihen, die für massive Probleme in den beiden direkten Duellen sorgen könnten.

Beispielhaft seien Innenverteidiger Jonny Evans und Linksverteidiger Jamals Lewis genannt. Technische Klasse hat das Team im Mittelfeld zwar nicht auf dem Level der Schweiz, aber Spieler wie George Saville oder Paddy McNair sind ausgesprochen lauf- und kampfstark.

Lediglich der Angriff hängt als Mannschaftsteil durch. Nordirland hat keinen wirklich starken Mittelstürmer und das könnte sich als großes Problem herausstellen.

🇧🇬 Bulgarien

Früher einmal musste man Bulgarien auf dem Zettel als eines der Teams haben, das den Sprung zur WM schaffen könnte. Auf diesem Niveau bewegt sich die Mannschaft allerdings schon eine ganze Weile nicht mehr. Das weiß auch Trainer Georgi Dermendzhiev.

Nun geht es vor allem darum, die stärkeren Mannschaften irgendwie zu ärgern. Die Hoffnungen ruhen dabei in der Abwehr auf Linksverteidiger Anton Nedyalkov, im Mittelfeld auf Kristiyan Malinov sowie Bozhidar Kraev und im Sturm auf Rechtsaußen Despodov, der wohl der beste Spieler im bulgarischen Kader ist.

Es ist davon auszugehen, dass die Bulgaren hoffen werden, irgendwie Platz 3 zu erreichen und damit immerhin Nordirland hinter sich zu lassen. Realistisch ist dies aber nicht. Die Nati muss überhaupt keine Angst haben, wenn sie die Aufgabe seriös angeht.

🇱🇹 Litauen

Dass die Schweiz bei einer seriösen Herangehensweise keine Angst haben muss, gilt natürlich auch für die Duelle gehen Litauen. Coach Valdas Urbonas hat zwar eine der stärksten Mannschaften in der Geschichte des Landes zur Verfügung.

Aber für Litauen bedeutet dies nur, dass fast der gesamte Kader mit Profis und Halbprofis besetzt ist. Amateure werden kaum noch gebraucht. Dies reicht natürlich nicht für mehr als gelegentliche Überraschungen in einzelnen Spielen.

Prognose: Nati muss sich wohl mit den Playoffs anfreunden

Die Gruppe C der WM 2022 Qualifikation ist vom Papier her sicherlich eine der schwierigsten. Die Schweiz hat mit Italien aus Lostopf 1 eine äußerst starke Mannschaft erwischt und auch Nordirland aus dem dritten Topf ist kein leicht bespielbarer Gegner.

Die Eidgenossen müssen sich vermutlich mit dem Szenario anfreunden, Italien den ersten Tabellenplatz und das fixe WM-Ticket zu überlassen und sich über die WM-Playoffs einen Startplatz erspielen zu müssen.

Für die Teilnahme an diesen Ausscheidungsspielen reicht bereits der zweite Platz in der WM-Quali. Sollte dies überraschenderweise nicht gelingen, rutscht die Schweiz wohl noch über die Nations League in diese Playoffs, wo man dann sicherlich zu den Top-Favoriten auf den Sieg zählt ( >> hier alles über die Schweiz in der Nations League 2020 nachlesen).

Andere Nationalmannschaften in der WM-Quali: