Al-Rayyan Stadium: Alles zum WM 2022 Stadion in Katar

Das al-Rayyan Stadium, manchmal auch Ahmed bin Ali Stadium oder ar-Rayyan Stadium genannt, ist ein Spielort der Fußball WM 2022 in Katar. Neben dem Education City Stadium und dem Khalifa International Stadium ist es die dritte Arena der Endrunde, die in der Stadt al-Rayyan (auch ar-Rayyan) liegt.

Sechs von acht WM-Stadien wurden extra für die FIFA Weltmeisterschaft 2022 in Katar neu errichtet, das al-Rayyan Stadium zählt aber nicht dazu. Es existiert bereits seit 2003, im Zuge der Endrunde wurde die Arena aber umfassend abgerissen und erneuert. Im Zuge dessen wurden die Plätze von etwa 20.000 auf 40.000 erweitert. Sechs Gruppenspiele und ein Achtelfinale finden bei der WM 2022 im al-Rayyan Stadion statt.

Daten und Fakten zum al-Rayyan Stadium

  • 🏟️  Kapazität: 40.000 Plätze
  • 🎉  Eröffnung: 2003 (Renovierungen von 2014-2020)
  • 🚧  Projektplaner: AECOM

WM 2022 Spiele im al-Rayyan Stadion

Runde Datum Anpfiff* Match Spielort
Gruppenphase 21.11.2022 20:00 ? al-Rayyan
Gruppenphase 23.11.2022 11:00 ? al-Rayyan
Gruppenphase 25.11.2022 11:00 ? al-Rayyan
Gruppenphase 27.11.2022 11:00 ? al-Rayyan
Gruppenphase 29.11.2022 16:00 ? al-Rayyan
Gruppenphase 01.12.2022 16:00 ? al-Rayyan
WM-Achtelfinale 03.12.2022 20:00 1C – 2D al-Rayyan

*Alle Zeitangaben nach deutscher Zeit (CET)

📅  Chronologischer WM 2022 Spielplan 📅

Alle Infos zum al-Rayyan Stadion

Das al-Rayyan Stadion liegt in der gleichnamigen Stadt al-Rayyan (auch ar-Rayyan), die mit rund 600.000 Einwohner die größte Stadt Katars darstellt. Von 2003 bis 2014 absolvierte die katarische Fußballmannschaft Al Rayyan Sports Club ihre Spiele in dem damaligen Ahmed bin Ali Stadium, ehe es im Zuge der WM-Vergabe an Katar von 2014 bis 2020 umfassenden Umbau- und Modernisierungsarbeiten unterzogen wurde und in „al-Rayyan Stadium“ umbenannt wurde.

Für die Fußball WM wurde das Stadion mit 40.000 modularen Sitzen ausgestattet, danach soll die Arena wieder auf ihre ursprüngliche Größe mit etwa 20.000 Plätzen zurückgebaut werden. Die nicht mehr benötigten Sitzen sollen nach der Endrunde an Entwicklungsländer für Fußballprojekte gespendet werden.

Das hochmoderne und luxuriöse al-Rayyan Stadium ist von einer wellenförmigen und leuchtende Fassade geprägt. Die Muster sollen die verschiedenen Aspekte des Landes charakterisieren, nämlich die Bedeutung der Familie, die Schönheit der Wüste, die einheimische Flora und Fauna sowie den nationalen und internationalen Handel Katars. Die umgebenden Bauten in Form von Sanddünen sollen die angrenzende Natur widerspiegeln.

Fortgeschrittene Kühltechnologien im al-Rayyan Stadium sorgen zudem dafür, dass sich die Fans und Spieler im Stadion wohl fühlen. Die Weltmeisterschaft in Katar wird zwar aufgrund der im Sommer hohen Temperaturen erst im Winter ausgetragen, doch auch dann herrschen in dem Wüstenstaat mehr als 30 Grad.

Unwürdige Arbeitsbedingungen beim Stadionbau?

Die luxuriösen und imposanten WM 2022 Stadien in Katar haben leider auch ihre Schattenseiten. So soll es bei so gut wie jedem WM-Stadion zu unwürdigen Arbeitsbedingungen beim Neubau oder Modernisierungsarbeiten gekommen sein. Auch das al-Rayyan Stadium gehört hier leider dazu.

In Katar arbeiteten ca. zwei Millionen Gastarbeiter vor allem aus Nepal, Bangladesch und Indien, ein Großteil davon auch an den WM-Baustellen. Diese wurden zahlreicher Berichte zufolge oft nur zum Hungerlohn bezahlt und mussten auch bei Temperaturen um die 50 Grad weiterarbeiten.

Auch als das öffentliche Leben im Golfstaat wegen der Corona-Pandemie weitgehend stillgelegt wurde, lief der Bau an den WM 2022 Stadien unbeeinflusst weiter. Zumindest ein Gastarbeiter am Al-Rayyan Stadion hatte sich auf der Baustelle mit COVID-19 infiziert, auch bei anderen WM-Arenen in Katar wurden Corona-Fälle gemeldet.

Infos zum WM 2022 Spielort al-Rayyan

Al-Rayyan (ar-Rayyan) liegt im Westen Katars und zählt in etwa 600.000 Einwohner. Die Stadt fungiert als Vorort der Metropole Doha und liegt nur wenige Kilometer von der katarischen Hauptstadt entfernt. Die Stadtgrenzen zu Doha sind nicht immer klar ersichtlich.

Die Gemeinde al-Rayyan (auch ar-Rayyan) wurde erst 1972 vom Ministerium für Gemeinde- und Stadtplanung als eigenständige Gemeindeverwaltung gegründet. Seitdem steigt die Bevölkerungsdichte von Jahr zu Jahr rasant an und auch die Infrastruktur wird immer weiter ausgebaut. Auch die Doha Metro wurde im Zuge der WM 2022 an al-Rayyan angebunden.

To do’s in al-Rayyan

Nicht nur die drei Fußball WM 2022 Stadien (al-Rayyan Stadium, Education City Stadium, Khalifa International Stadium) in al-Rayyan sind einen Besuch wert. In der Education City, was eine Art Unicampus darstellt, befinden sich zahlreiche (auch ausländische) Universitäten, Schulen und Forschungseinrichtungen. Ein Beispiel dafür ist der Qatar Science & Technology Park oder die Qatar Foundation for Education, Science and Community Development.

Education City in Ar-Rayyan
Education City in Al-Rayyan (Alex Sergeev, CC BY-SA 3.0)

Mit der sogenannten Villaggio Mall befindet sich auch ein großes Einkaufscenter in al-Rayyan. Das Hauptquartier der Qatar Equestrian Federation dürfte für Pferdefans sehr interessant sein, die dort regelmäßig Wettkämpfe und Reitturniere bestaunen können. Aufgrund der Nähe zu ar-Rayyan bietet sich aber natürlich auch ein Abstecher in die katarische Hauptstadt Doha an.

>> Alle WM 2022 Spielorte