Lehmann neuer TV-Experte bei RTL

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Das Duell Oliver Kahn gegen Jens Lehmann geht in die nächste Runde. Und wie bei der Entscheidung zur WM 2006 scheint der ehemalige Arsenal-Goalie die Nase vorne zu haben. Denn mit dem Beginn der Qualifikationsspiele zur EM 2016 wechseln die Rechte der öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF zum Privatsender RTL. Dieser hat sich bei der Suche nach einem TV-Experten für Ex-Torhüter Jens Lehman entschieden.

Jens Lehmann übernimmt Rolle als Fußballexperte bei RTL
Wikimedia, Said 98 (CC BY-SA 3.0)

Die Vergabe um die Rechte zur Ausstrahlung der EM-Quali Spiele wurde zum ersten Mal von der UEFA öffentlich ausgeschrieben. RTL setzte sich hier mit einem geschätzten Gebot von 100 Millionen Euro gegen die öffentlichen Kanäle durch. Damit haben sie die Rechte zur Ausstrahlung von jeweils zehn Qualifikationspartien für die EM 2016 in Frankreich und für die WM 2018 in Russland. ARD und ZDF gehen aber nicht komplett leer aus. Ihnen bleiben immer noch die Test-Spiele des DFB und die jeweiligen Endrunden-Partien.

Damit können sich die beiden ehemaligen Weltklasse-Torhüter auf einen erneuten Vergleich gefasst machen. Nur geht es dieses Mal um ihre Fähigkeiten hinter der Kamera, anstatt ihrer Tormannfähigkeiten. Konnte man am vergangenen Mittwoch noch Oliver Kahn beim Deutschland-Argentinien Spiel als Experten erleben, darf man sich jetzt bei der Qualifikationspartie gegen Schottland auf das Team Jens Lehmann und Florian König freuen. Zusammen mit Moderator Marco Hagemann bilden sie das RTL-Gespann für die Quali-Spiele 2016 und 2018. Ab Sonntag kann sich dann jeder selbst ein Bild davon machen wer im Fernsehen die bessere Rolle abgibt.