Ashley Barnes in EM-Quali für Österreich?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Schon seit längerer Zeit redet man in Österreich über eine Einbürgerung von Premier League Stürmer Ashley Barnes, damit der 29-Jährige im Österreich-Trikot auflaufen kann.

Der Angreifer vom FC Burnley, der in dieser Saison bisher fünf Tore erzielt und bei seinem Verein zum Stammpersonal zählt, ist gebürtiger Engländer, könnte aber dank seiner österreichischen Großmutter möglicherweise den österreichischen Pass erhalten.

Und nun könnte der Mittelstürmer vielleicht sogar schon zum Start der Österreich EM-Quali 2020 im März für das ÖFB-Team spielen. Wie ÖFB-Teamchef Franco Foda im Rahmen eines Besuchs im türkischen Belek nun bekannt gab, würden die Unterlagen bereits geprüft werden:

“Die Unterlagen sind eingereicht, wir haben uns auch in diesem Jahr Ashley Barnes noch einmal angeschaut. Er ist wieder in einer sehr sehr guten Verfassung. Er ist absoluter Stammspieler bei Burnley und er ist ein Spieler der uns weiterhelfen kann und jetzt muss man einfach abwarten. Es sind ja noch einige Wochen Zeit – lassen wir uns überraschen.”, so der ÖFB-Coach in einem Interview mit Sky.

Kann Barnes das Stürmer-Problem beim ÖFB lösen?

Ashley Barnes zählt bei seinem Verein FC Burnley, derzeit 15. der englischen Premier League, zu den wichtigsten Stützen. Seit Anfang Dezember stand der Mittelstürmer durchgehend in der Startelf und konnte gestern beim 2:2 im Old Trafford gegen Manchester United seinen letzten Treffer verbuchen. In der Premier League selbst war es bereits sein 25. Tor

Kein Wunder also, dass sich das ÖFB-Team stark darum bemüht, dass die Angelegenheit rund um Barnes noch rechtzeitig vor EM-Quali 2020 Start erfolgreich abgeschlossen wird. Denn Teamchef Franco Foda hat im Angriff nicht wirklich viele Optionen vorzuweisen.

Zuletzt wurde in der Nations League Österreich sogar wieder der 35-Jährige Marc Janko (FC Lugano) nach einjähriger Pause ins Team einberufen. Aktuell sind zudem mit Guido Burgstaller und Marko Arnautovic zwei Stützen des ÖFB-Teams verletzt. So stünde mit Michael Gregoritsch nur ein Stürmer parat.

Barnes selbst hatte schon vor einem Jahr betont, gerne für das österreichische Nationalteam auflaufen zu wollen: „Natürlich will ich noch für euch spielen, keine Frage! Ich habe zwar erst ein Freundschaftsspiel für die österreichische U20 absolviert, und könnte theoretisch natürlich auch noch für England spielen, aber ich würde eine Einberufung auf keinen Fall ablehnen“, so der 29-Jährige in einem Interview mit SPOX im März 2017.

Österreich trifft in EM-Quali Gruppe G auf Polen, Israel, Lettland, Slowenien und Mazedonien und gilt bei den EM-Quali Wetten gemeinsam mit Polen als Favorit auf die vorderen Plätze.

>> Alle EM-Quali 2020 Gruppen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News