Kasper Hjulmand nach der EM 2020 neuer Dänemark-Trainer

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Nach Unentschieden in der Schweiz (3:3), wo in den letzten sechs Minuten ein 0:3-Rückstand aufgeholt wurde, und gegen Irland (1:1) hat die dänische Nationalmannschaft am dritten Spieltag der Fußball EM 2020 Qualifikation den ersten Sieg gelandet.

Gegen Georgien gelang dank der Treffer von Kasper Dolberg (2), Christian Eriksen, Yussuf Poulsen und Martin Braithwaite ein deutliches 5:1, das mit Blick auf die Tabelle der EM Quali Gruppe D aber auch wichtig war.

Aktuell liegt Dänemark zwar auf dem zweiten Platz, der zur Teilnahme an der EURO 2020 reichen würde, allerdings nur einen Punkt vor der Schweiz, die noch ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Irland ist als Spitzenreiter eine Partie voraus, hat indes auch schon fünf Zähler mehr auf dem Konto. Ganz zufrieden sein kann man beim dänischen Fußballverband DBU mit dem Start deshalb nicht. Insbesondere zu Hause gegen Irland hatte man sich mehr als ein Unentschieden erhofft.

Wohl unabhängig davon hat sich der DBU dazu entschieden, sich nach der Endrunde auf dem Trainerposten neu aufzustellen. So gab der DBU am gestrigen Mittwoch bekannt, dass nach der Europameisterschaft Kasper Hjulmand das Kommando als Nationaltrainer übernimmt und damit die Nachfolge von Åge Hareide antritt.

https://twitter.com/DBUfodbold/status/1138764084923576321

Hjulmands Vertrag beginnt am 1. August 2020

Hjulmand unterschrieb einen ab dem 1. August 2020 gültigen Vertrag mit einer Laufzeit von vier Jahren. Der 47-jährige Fußball-Lehrer, der bis März den FC Nordsjaelland trainierte, soll Dänemark somit sowohl zur WM 2022 in Katar als auch zur EM 2024 in Deutschland führen.

Hjulmand, der 2014/15 beim 1. FSV Mainz 05 arbeitete und zuletzt mit Holstein Kiel in Verbindung gebracht wurde, soll schon im nächsten Jahr eingearbeitet werden und machte in der offiziellen Verbandsmitteilung keinen Hehl aus seiner Vorfreude. „Es ist eine große Ehre und Aufgabe, Nationaltrainer der Herrenmannschaft zu werden, und ich freue mich darauf, die Mannschaft ab August 2020 zu führen.

Zugleich betonte Hjulmand, an dessen Seite Ex-Nationalspieler Morten Wieghorst als Co-Trainer fungieren wird, seine Wertschätzung für die Arbeit des aktuellen Trainerteams: “Ich bin beeindruckt von der Stärke und der Mischung aus Talenten und erfahrenen Spielern. Åge Hareide hat fantastischen Zusammenhalt und Stärke im Team geschaffen, mit dem es nach der Endrunde 2020 aufregend zu arbeiten sein wird“, so der künftige Nationaltrainer, der allerdings bis August 2020 keinen Einfluss auf die Trainerarbeit nehmen will.

Hareide nicht glücklich

Ungeachtet dessen ist der Noch-Amtsinhaber Hareide offenkundig nicht glücklich mit seinem baldigen Aus. Ein Statement des norwegischen Trainers gibt es zwar nicht, doch DBU- Fußballdirektor Peter Möller ließ auf einer Pressekonferenz durchblicken, dass Hareide und sein Co-Trainer Jon Dahl Tomasson mit ihrem feststehenden Ende nicht wirklich glücklich sind.

Hareide und Tomasson sollen die Entscheidung des Verbandes aber respektieren. Und natürlich wird das aktuelle Trainerteam alles daran setzen, um es zur EM 2020 zu schaffen und sich dort mit einem Erfolg verabschieden zu können – möglicherweise sogar vor heimischen Publikum. Denn mit dem Telia Parken in Kopenhagen stellt auch Dänemark einen EM 2020 Spielort dar.

Mehr zur Endrunde:

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News