Götze hofft weiter auf ein Comeback im DFB-Team

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Das Duell zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund am Samstagabend überstrahlt den 28. Spieltag der Bundesliga und könnte zumindest im Falle eines Sieges für den BVB bereits vorentscheidenden Charakter im Rennen um die Meisterschaft haben.

Auf jeden Fall ist die Brisanz der Begegnung Zweiter gegen Erster enorm. Und für einige Akteure, die auf ihren alten Arbeitgeber treffen, ist die Partie auch abseits der Tabellensituation keine gewöhnliche.

Götze: Zehn Scorer-Punkte in der laufenden Bundesliga-Saison

So auch nicht für Mario Götze, der nach drei zwar in Sachen Titel erfolgreichen, aus persönlicher Sicht aber dennoch nicht wirklich zufriedenstellenden Jahren beim FC Bayern im Sommer 2016 zu Borussia Dortmund zurückgekehrt ist.

Nach zwei enttäuschenden und auch von Verletzungspausen bzw. einer Stoffwechselerkrankung durchzogenen Jahren ist Götze nun seit Monaten auf dem Weg, wieder sein alter Top-Niveau zu erlangen, wenn auch mit etwas anderer Spielweise als in jungen Jahren.

Anstatt wie zu Beginn seiner Karriere weit vorne zu wirbeln und häufig ins Dribbling zu gehen, überzeugt Götze in zurückgezogenerer Rolle als Ballverteiler, wird aber dennoch immer wieder torgefährlich.

Vier Treffer und sechs Vorlagen nach 19 Bundesliga-Einsätzen in dieser Saison sind fraglos eine gute Quote, zumal Götze auch unter Trainer Lucien Favre Anlaufzeit benötigt hat und in der Hinrunde meist nur von der Bank gekommen ist.

Mit mittlerweile 26 Jahren darf man nun aber die Hoffnung haben, dass Götze doch noch einmal durchstartet, nachdem es lange so schien, als bliebe der Treffer im Finale der WM 2014 gegen Argentinien das letzte echte Highlight in der Karriere des begnadeten Technikers.

Auch Bundestrainer Joachim Löw ist natürlich der Aufschwung Götzes nicht entgangen, der gleichwohl dennoch im Kader für das erste Spiel in der Deutschland EM 2020 Qualifikation fehlte und damit weiter seit November 2017 (2:2 gegen Frankreich) auf seinen 64. Einsatz im Deutschland-Trikot warten muss.

Götze im Juni dabei?

Abgeschlossen hat Götze das Kapital Nationalmannschaft aber noch lange nicht, wie nun in einem Interview mit der “Sport Bild“ deutlich wurde. “Für sein Land zu spielen, ist immer noch das Größte.

Das Thema Nationalmannschaft ist noch nicht abgehakt“, so der Offensivmann, der sich „mit guten Leistungen empfehlen“ will, um sein Ziel „wieder für Deutschland zu spielen“ zu erreichen. Gleichzeitig betonte Götze aber auch, dass die Entscheidung natürlich beim Bundestrainer liege.

„Wenn er der Meinung ist, dass ich der Mannschaft wieder helfen kann, werde ich bereit sein“, erhofft sich Götze einen Anruf Löws, um vielleicht schon im Juni dabei zu sein, wenn die DFB-Auswahl im Rahmen der EM 2020 Quali zunächst in Weißrussland (8. Juni) gastiert und dann Estland (11. Juni) empfängt.

Weiterführende Infos:

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News