Alles zum EM-Quali Spiel Estland – Deutschland (13.10.)

Auf dem Weg zur EURO 2020 ist bei der deutschen Nationalmannschaft in der EM-Quali 2020 am 13. Oktober gegen Estland ein Pflichtsieg eingeplant. Doch DFB-Bundestrainer Joachim Löw hat am Sonntag mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen und muss unter anderem auf wichtige Stützen wie Toni Kroos, Ilkay Gündogan oder Leroy Sané verzichten. Zudem sind auch die beiden Stürmerstars Timo Werner oder Marco Reus fraglich.

Trotz der vielen Ausfälle gilt das DFB-Team in Estland aber dennoch als haushoher Favorit. So ist der aktuelle Kader noch immer um fast 800 Millionen mehr wert als jener der Esten (8,08 Mio. €). Allein DFB-Neuling Robin Koch ist mit einem Marktwert von 10 Mio. € wertvoller als der gesamte Estland-Kader.

In unserer Spielvorschau haben wir noch zahlreiche weitere interessante Statistiken für euch zusammen getragen und beide Teams genau unter die Lupe genommen. Zudem gibt’s hier Infos zur TV-Übertragung, zu den aktuellen Wettquoten sowie eine Prognose und mögliche Aufstellungen beider Mannschaften.

Alle Infos zu Estland – Deutschland

Estland – Deutschland am 13.10.2019
-> Spielplan EM Quali 2020
Estland Deutschland
102. Platz FIFA-Weltrangliste 16. Platz
0/4/4 Direkte Bilanz (S/U/N) 4/0/0
N – N – N – N – U Aktuelle Form S – S – N – S – U
8,08 Mio. € Kaderwert 802,50 Mio. €
R. Klavan (1,50 Mio. €) Wertvollster Spieler ter Stegen/Havertz (beide 90 Mio. €)
K. Vassiljev (25 Tore) Bester Torschütze M. Reus (13 Tore)
Karel Voolaid Trainer Joachim Löw
+++ Unser Tipp +++
0:4 für Deutschland
Wett-Tipp:

Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Estland Logo von Bookie Tipico
Unentschieden Logo von Bookie Tipico
Sieg Deutschland Logo von Bookie Tipico

* Die Quoten können sich stetig ändern.

Quoten zu Estland vs. Deutschland

Naturgemäß gilt das deutsche Nationalteam gegen Underdog Estland (aktuell Tabellenletzter) als glasklarer Favorit. Dies zeigen auch die EM-Qualifikationswetten: Für einen Sieg der Deutschen gibt es bei Tipico die mickrige Quote von 1.05. Ein Remis bringt euch eine 12.0er Quote. Ein Sieg der Esten wäre eine riesengroße Sensation und dementsprechend auch mit der hohen Quote von 35.0 belohnt.

Das Heimspiel in Mainz konnte Deutschland ja bekanntermaßen mit 8:0 für sich entscheiden. Allzu leicht werden es die Esten aber dem DFB-Team zu Hause nicht machen. Wir rechnen dennoch mit einem eher hohen Sieg und tippen auf einen 0:4 Auswärtserfolg von Gnabry & Co.

Mögliche Aufstellungen von Estland und Deutschland

Estland

Lepmets – Pikk, Mets, Tamm, Kams – Antonov – Liivak, Vassiljev, Ainsalu, Baranov – Sappinen

Ausfälle: keine Ausfälle bekannt

Deutschland

Neuer – Can, Süle, Kimmich – Halstenberg, Gündogan, Havertz, Klostermann – Reus, Brandt – Waldschmidt

Ausfälle: Gündogan, Werner (beide fraglich), Gnabry, Stark, Tah, Hector, Kroos, Ginter, Sané, Trapp, Rüdiger, Goretzka, Schulz, Draxler, Kehrer (alle verletzt)

Die letzten direkten Duelle

  • Deutschland – Estland 8:0 (EM-Quali 2019/20)
  • Estland – Deutschland 0:2 (Testspiel, 1939)
  • Deutschland – Estland 4:1 (WM-Quali 1937/38)
https://www.youtube.com/watch?v=03T9PUaNUAY

Letzte Spiele Estland

  • Weißrussland – Estland 0:0 (EM-Quali, 10.10.19)
  • Estland – Niederlande 0:4 (EM-Quali, 09.09.19)
  • Belarus – Nordirland 0:1 (EM-Quali, 11.06.19)

Letzte Spiele Deutschland

  • Deutschland – Argentinien 2:2 (Testspiel, 09.10.19)
  • Nordirland – Deutschland 0:2 (EM-Quali, 09.09.19)
  • Deutschland – Niederlande 2:4 (EM-Quali, 06.09.19)

EM Quali Gruppe C: Die Tabelle

>> Hier alle weiteren EM-Quali 2020 Tabellen

Der DFB-Kader vs. Estland

https://twitter.com/DFB_Team/status/1180063519565328384

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (FC Arsenal)

Abwehr: Matthias Ginter (verletzt, Borussia Mönchengladbach), Marcel Halstenberg (RB Leipzig), Jonas Hector (verletzt, 1. FC Köln), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Niklas Stark (Hertha BSC), Niklas Süle (Bayern München), Jonathan Tah (krank, Bayer Leverkusen), Suat Serdar (nachnominiert, Schalke 04), Robin Koch (nachnominiet, SC Freiburg)

Mittelfeld/Angriff: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Emre Can (Juventus Turin), Serge Gnabry (Bayern München), Ilkay Gündogan (verletzt, Manchester City), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Joshua Kimmich (Bayern München), Toni Kroos (verletzt, Real Madrid), Marco Reus (Borussia Dortmund), Luca Waldschmidt (SC Freiburg), Timo Werner (verletzt, RB Leipzig), Sebastian Rudy (nachnominiert, TSG Hoffenheim)