Spielvorschau zu Türkei – Moldawien in der EM-Quali

Der türkischen Nationalmannschaft gelang zum Auftakt der EM 2020 Qualifikation ein Einstand nach Maß. In Albanien feierten die Türken nach Toren von Yilmaz und Calhanoglu einen 2:0 Auswärtssieg unter Neo-Coach Senol Günes.

Am Montag, dem 25. März 2019, kann die Türkei einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Europameisterschaft 2020 machen. Gegen Underdog Moldawien gilt es drei Punkte einzufahren, um in Kampf um EM-Tickets mit Frankreich und Island mithalten zu können. Beide feierten zum Auftakt ebenfalls einen Sieg.

Im Fernsehen bzw. im Internet könnt ihr die Partie zwischen Türkei und Moldawien live auf DAZN mitverfolgen. Fußballfans, die noch kein Konto bei dem Streamingdienst besitzen, können sich über folgenden Button registrieren und ein Monat kostenlos genießen.

Alle Infos zu Türkei – Moldawien

Türkei vs. Moldawien am 25.03.2019
-> Spielplan EM Qualifikation 2020
Türkei Moldawien
41. Platz FIFA-Weltrangliste 170. Platz
7/2/0 Direkte Bilanz (S/U/N) 0/7/2
U – N – N – U – S Aktuelle Form U – S – U – N – N
149,20 Mio. € Kaderwert 18,53 Mio. €
H. Calhanoglu (35 Mio. €) Wertvollster Spieler A. Ionita (4 Mio. €)
C. Tosun (11 Tore) Bester Torschütze A. Epureanu (11 Tore)
Senol Günes Trainer Alexandru Spiridon
+++ Unser Tipp +++
3:0 für die Türkei
Wett-Tipp:
Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Türkei betway Logo
Unentschieden Logo von Bookie Tipico
Sieg Moldawien Logo von Bookie Tipico

* Die Quoten können sich stetig ändern.

Gegen Fußballzwerg Moldawien steht die türkische Nationalmannschaft vor einem Pflichtsieg. Bei Betway gibt’s dafür eine Quote von 1,13. Dass ein Unentschieden oder ein Sieg von Moldawien eine Riesenüberraschung wäre, zeigen die EM 2020 Quali Quoten von Buchmacher Tipico.

Ein X bringt euch bei dem Bookie eine 8,0er Quote. Für einen Auswärtssieg der Moldawien gibt’s sogar eine hohe 23,0er Quote.

Mögliche Aufstellungen von Türkei und Moldawien

Türkei

Günok – Kaldirim, Ayhan, Demiral, Gönül – Tekdemir, Yokuslu, Belözoglu – Calhanoglu, Yilmaz, Tosun

Ausfälle: Ünder (verletzt)

Moldawien

Coselev – Reabciuk, Posmac, Carp, Jardan – Ginsari, Ionita, Cociuc, Cebotaru, Antoniuc – Nicolascu

Ausfälle: Epureanu (verletzt)

Die letzten direkten Duelle

  • Türkei – Moldawien 3:1 (Testspiel, 2017)
  • Moldawien – Türkei 1:1 (EM-Quali, 2006/07)
  • Türkei – Moldawien 5:0 (EM-Quali, 2005/07)

Letzte Spiele Türkei

  • Albanien – Türkei 0:2 (EM-Quali 2020, 22.03.2019)
  • Türkei – Ukraine 0:0 (Testspiel, 20.11.2018)
  • Türkei – Schweden 0:1 (Nations League, 17.11.2018)

Letzte Spiele Moldawien

  • Moldawien – Frankreich 1:4 (EM-Quali 2020, 22.03.2019)
  • Moldawien – Kasachstan 0:1 (Testspiel, 21.02.2019)
  • Moldawien – Luxemburg 1:1 (Nations League, 18.11.2018)

Tabelle der EM-Quali 2020 Gruppe H

>> Alle EM-Quali 2020 Tabellen

Der türkische Kader für Moldawien

TOR:  Mert Gunok (Medipol Basaksehir), Muhammed Sengezer (Bursaspor), Ugurcan Cakir (Trabzonspor), Sinan Bolat (Royal Antwerp)

VERTEIDIGUNG: Gokhan Gonul (Besiktas), Mehmet Zeki Celik (Lille), Caglar Soyuncu (Leicester City), Kaan Ayhan (Fortuna Dusseldorf), Merih Demiral (Sassuolo), Ozan Kabak (Stuttgart), Hasan Ali Kaldirim (Fenerbahce), Emre Tasdemir (Galatasaray)

MITTELFELD: Deniz Turuc (Istikbal Mobilya Kayserispor), Efecan Karaca (Aytemiz Alanyaspor), Yusuf Yazici (Trabzonspor), Dorukhan Tokoz, Oguzhan Ozyakup, Guven Yalcin (Besiktas), Emre Belozoglu, Irfan Can Kahveci, Mahmut Tekdemir (Medipol Basaksehir), Mehmet Topal (Fenerbahce), Okay Yokuslu (Celta Vigo), Yunus Malli (Wolfsburg), Emre Kilinc (Demir Grup Sivasspor), Hakan Calhanoglu (Milan)

ANGRIFF: Burak Yilmaz (Besiktas), Cenk Tosun (Everton)

>> Alle EM-Qualifikationsgruppen 2020