EM 2020 Qualifikation Türkei mit Spielplan

Der türkische Fußball hat schwierige Jahre hinter sich. Seit dem Halbfinale bei der EM 2008 ging es stetig bergab. Zuletzt fand im Sommer 2018 in Gestalt der Weltmeisterschaft in Russland wieder einmal ein großes Turnier ohne die Türken statt.

In der Nations League Türkei lief es nicht besser: Das Team von Mircea Lucescu stieg als Gruppenletzter aus der Liga B ab. In der von März bis November 2019 stattfindenden EM-Qualifikation 2020 möchte die Türkei endlich wieder für positive Schlagzeilen sorgen und sich für die EURO 2020 qualifizieren.

Flagge der TürkeiFlagge TürkeiAuf die Türkei wetten

Allerdings hat es der Fußballgott bei der Auslosung der Qualifikationsgruppe nicht gerade gut mit den Türken gemeint, die es in EM Quali Gruppe H unter anderem mit dem amtierenden Weltmeister Frankreich und dem EM 2016 Sensationsteam Island zu tun bekommen.

Und bekanntermaßen hat sich ja der einstige Fußballzwerg Island schon in der WM-Quali 2018 gegen die Türkei durchgesetzt.

Spielplan der Türkei in der EM-Qualifikation 2020

Datum Anpfiff Match Erg. Spielort
22.03.19 20:45 Albanien – Türkei -:- ?
25.03.19 18:00 Türkei – Moldawien -:- ?
08.06.19 20:45 Türkei – Frankreich -:- ?
11.06.19 20:45 Island – Türkei -:- ?
07.09.19 20:45 Türkei – Andorra -:- ?
10.09.19 20:45 Moldawien – Türkei -:- ?
11.10.19 20:45 Türkei – Albanien -:- ?
14.10.19 20:45 Frankreich – Türkei -:- ?
14.11.19 18:00 Türkei – Island -:- ?
17.11.19 20:45 Andorra – Türkei -:- ?

Die Türkei in der EM-Quali 2020 Tabelle

Türkei-Quoten in der EM-Quali 2020

Die Gruppe H zählt wohl gemeinsam mit Gruppe C zu den schwierigsten aller EM 2020 Quali-Gruppen. Weltmeister Frankreich dürfte allerdings keine Probleme haben und bekommt daher vor Quali-Start eine äußerst niedrige Quote von 1,18.

Als heißester Anwärter auf Platz 2 wird dann schon die Türkei gereiht. Denn mit einer Quote von 6,5 scheint der Buchmacher Tipico an ein Weiterkommen der Türkei zu glauben als von Island (Quote 10). Doch dies zeigt, dass das Rennen um Platz 2 äußerst eng werden dürfte.

Flagge der TürkeiFlagge TürkeiEM-Quali Quoten der Türkei

Ein Tipp auf Albanien (Quote 50), Moldawien (Quote 250) oder Andorra (Quote 1000) als Turniersieger würde sich gewinnmäßig sicherlich lohnen, realistisch betrachtet würde man damit allerdings nur sein Geld verschwenden.

Wenn du dich auch für EURO 2020 Wetten interessierst, dann findest du auf der verlinkten Seite alle Infos dazu.

Analyse der EM Quali Gruppe H mit der Türkei

Türkei

Auf dem Papier schienen die Gegner der Türkei in der Nations League nicht unbesiegbar zu sein. Schweden und Russland hatten zwar beide das Viertelfinale bei der WM 2018 erreicht, doch ihre Namen wirkten nicht zu groß.

Das Geschehen auf dem Platz sprach dann allerdings eine deutliche Sprache: Die Türkei holte aus vier Partien in Gruppe 2 der Nations League Liga B gerade einmal drei Punkte und stieg als Gruppenletzter ab. Vier selbst geschossene Tore waren eigentlich nicht so schlecht, bedeuteten in der Gruppe B2 trotzdem den schlechtesten Wert. Sieben Gegentore waren ebenfalls das schwächste Ergebnis aller Teams.

EM 2020 Quali-Spielplan ⚽

Ihre Punkte sammelten die Spieler im Türkei-Trikot durch einen überraschenden 3:2-Auswärtssieg bei den Schweden am zweiten Spieltag. Hier blitzte kurz Potenzial auf, von dem in den folgenden Spielen allerdings nichts mehr zu sehen war.

Spielt die Türkei in der EM-Qualifikation so wie über weite Strecken in der Nations League, wird die Teilnahme an der Endrunde schwierig. Voraussichtlich werden die Türken aber gemeinsam mit Island um den zweiten Platz kämpfen.

Frankreich

Frankreich wird mit Sicherheit vor der Türkei landen. Über Les Bleus muss dabei eigentlich nicht einmal viel gesagt werden, schließlich sprechen wir über den Weltmeister. In der Nations League Liga A verkauften sich die Franzosen ordentlich, wenn auch nicht überragend.

In einer Gruppe mit den Niederlanden und Deutschland reichte es zu Platz 2. Frankreich war dabei punktgleich mit dem Gruppensieger Niederlande. Allerdings wirkte der Weltmeister in keinem Spiel so, als würde er den Wettbewerb sonderlich ernst nehmen.

Dies dürfte in der EM Qualifikation anders werden, trauert man in Frankreich doch noch immer dem verlorenen Finale 2016 nach und sinnt auf Rache. Frankreich wird die Gruppe sicher gewinnen – auch die Türkei bedeutet dabei kein Hindernis.

Island

Island dürfte der entscheidende Gegner für die Türkei in der EM-Quali 2020 sein. Die Nordeuropäer spielten in Liga A der Nations League, stiegen aber gegen Belgien und die Schweiz sang- und klanglos ohne einen einzigen Punkt ab.

Die Auftritte der Spieler im Island-Trikot reihten sich in die enttäuschenden Partien bei der WM 2018 ein.

📺 EM-Quali im TV 📺 

Islands Zauber, der das Team bis in die KO-Runde der EM 2016 getragen hatte, ist endgültig verflogen. Aber dennoch hat die Mannschaft einige hervorragende Spieler in seinen Reihen und ist auf dem Papier stärker als die Türkei. Möchte diese das Ticket zur EM lösen, muss es unbedingt irgendwie an Island vorbei.

Albanien

Albanien dürfte der Türkei keine großen Probleme bereiten. Die Balkan-Mannschaft stieg aus der Nations League Liga C in Liga D ab und bekam von den Gegnern Schottland und Israel deutlich die Grenzen aufgezeigt.

Albanien konnte in vier Spielen nur ein Tor schießen. Dafür schluckte das Team acht Gegentreffer. Deshalb gilt: Sechs Punkte aus den zwei Spielen sind eigentlich Pflicht für die Türken, um weiterhin realistische Chancen auf die EURO zu haben. Alle Infos zu den EM Stadien 2020 findest du übrigens hier.

Moldawien

Ähnlich sieht es gegen Moldawien aus. In der Gruppe D2 der Nations League erreichte das Team nur den dritten Rang.

In der Gruppe spielten auch Weißrussland, Luxemburg und San Marino. Moldau konnte dabei gerade einmal vor San Marino landen, das in dem Ruf steht, die schlechteste Mannschaft des Kontinents zu sein.

Die Offensive von Moldawien ist ausgesprochen schwach und bedeutet kaum eine ernsthafte Gefahr. Dafür verfügt Moldau über keine schlechte Defensive – das Team schluckte in der Nations League beispielsweise nur fünf Gegentore. Die Türken dürften vermutlich zwei Spiele gegen einen extrem tiefstehenden und abwartenden Gegner erwarten.

Andorra

Andorra ist die wohl schlechteste Mannschaft der EM-Quali Gruppe H. In der Gruppe 1 der Nations League Liga D landete das Team nur auf dem letzten Platz und hatte dabei gegen die Gegner Georgien, Kasachstan und Lettland das Nachsehen.

Zwei geschossene Tore bedeuteten in der Nations League den schwächsten Wert in der eigenen Gruppe. Neun Gegentreffer waren ebenfalls der schlechteste Wert.

Unter dem Strich gilt deshalb: Andorra besitzt nicht das Potenzial, um der Türkei gefährlich zu werden. Vermutlich dürfte der Fußballzwerg nicht einmal zu einem Stolperstein werden.

Fazit: Für die Türkei wird es eng

Selbst die größten Fans der Türkei werden kaum glauben, dass ihre Mannschaft die Qualifikationsgruppe gewinnt. Platz 1 dürfte mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit an Weltmeister Frankreich gehen.

Es geht also in der Hauptsache um Rang 2 – Hauptgegner dürfte Island sein. Wäre die Türkei in Topform, schiene diese Hürde machbar. Schließlich hat Island nicht mehr den Lauf wie etwa bei der EURO 2016 oder in der WM-Quali 2018.

Dies gilt aber eben auch für die Türken. Die Qualifikation wird extrem eng und spannend und gerade die Spiele gegen Island werden zu wichtigen Schlüsselspielen. Der Türkei EM-Quali Spielplan sieht das möglicherweise entscheidende Rückspiel gegen die Isländer erst am vorletzten Spieltag vor (14. November 2019).