Hummels und Müller kehren in DFB-Team zurück

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Knapp vier Wochen vor dem ersten Spiel in EM Gruppe F am 15. Juni in München gegen Frankreich hat Bundestrainer Joachim Löw seinen Deutschland EM Kader 2021 bekanntgegeben und damit durchaus für die eine oder andere Überraschung sowie bei einigen Akteuren auch für eine Enttäuschung gesorgt.

Hummels & Müller zurück, Boateng nicht

Nachdem in den vergangenen Tagen und Wochen bereits durchgesickert war, dass Mats Hummels und Thomas Müller für die Fußball EM 2021 in den Kreis der DFB-Auswahl zurückkehren werden, finden sich die beiden im März 2019 ausgemusterten Weltmeister von 2014 tatsächlich im Aufgebot wieder und gelten nach Aussage von Löw sogar als “gesetzte Spieler“.

Für den ebenfalls vor gut zwei Jahren ausgebooteten Jerome Boateng reicht es hingegen nicht zum Comeback. “Jerome hat für Deutschland extrem viel geleistet und hat in der letzten Saison und gerade im letzten halben Jahr für die Bayern einen sehr starken Anteil dazu beigetragen, dass sie so erfolgreich waren. Wir haben aber auch Spieler, die bei uns über eine gewisse Zeit in der Abwehr gute Leistungen gezeigt haben – Niklas Süle, Toni Rüdiger…“, begründete Löw den Verzicht auf Boateng, der indes durchaus auch ein Thema war.

Wie für Boateng ist auch für Jonathan Tah, Julian Brandt, Mo Dahoud, Nico Schulz, Julian Draxler und Amin Younes der Traum, im Sommer im DFB EM 2021 Trikot aufzulaufen, geplatzt. Marc-André ter Stegen hatte zuvor schon verletzungsbedingt passen müssen, während Marco Reus nach Absprache mit Löw am Tag vor der Kader-Bekanntgabe seinen Verzicht erklärte, um nach einer intensiven Saison mit Borussia Dortmund regenerieren zu können (hier alle EM 2021 Ausfälle im Überblick).

https://twitter.com/DFB_Team/status/1394967981273255939

Florian Wirtz wird unterdessen mit der U21 die Finalrunde der U21 Europameisterschaft 2021 spielen, wohingegen es mit Jamal Musiala ein anderes Top-Talent ins Aufgebot schaffte. “Beide sind außergewöhnlich gut für ihr Alter. Jamal hat schon Champions League gespielt, diese internationale Erfahrung hat uns bewogen“, erklärte Löw seine Entscheidung für Musiala.

Volland kehrt nach knapp fünf Jahren zurück

Wie Musiala durften sich auch Christian Günter, Jonas Hofmann und Kevin Volland über einen Anruf von Löw freuen, die beide zuletzt nicht zum Kader gehörten. Günter, der sein bislang einziges Länderspiel im Mai 2014 bestritten hat, empfahl sich aber mit starken Leistungen im Trikot des SC Freiburg für eine Nominierung, während Volland beim AS Monaco mit 16 Toren in der Ligue 1 auf sich aufmerksam machen konnte. Der 28 Jahre alte Angreifer bestritt bisher zehn Länderspiele, war aber seit Herbst 2016 nicht mehr berücksichtigt worden und hatte seine Hoffnungen auf die Nationalmannschaft eigentlich schon nahezu aufgegeben.

Wer zum EM-Auftakt gegen Frankreich in der Allianz Arena in München auflaufen wird, ist noch offen. Die EM-Vorbereitungsspiele am 2. Juni gegen Dänemark und am 7. Juni gegen Lettland könnten indes bereits Aufschlüsse hinsichtlich der Startelf gegen die Equipe Tricolore liefern.

Toni Kroos, der sich aktuell wegen einer Corona-Infektion in Quarantäne befindet, soll spätestens zum EM-Start wieder dabei sein: “Wir gehen davon aus, wenn alles normal verläuft und die Untersuchungen positiv laufen, dass er zum Turnierstart rechtzeitig einsatzbereit sein wird“, so Löw über seinen Mittelfeldstrategen. Bei den Deutschland EM Wetten wird das DFB-Team als Top-Favorit auf den Gruppensieg gehandelt.

Das deutsche Aufgebot im Überblick

Tor: Bernd Leno (Arsenal), Manuel Neuer (FC Bayern München), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Robin Gosens (Atalanta Bergamo), Christian Günter (SC Freiburg), Marcel Halstenberg (RB Leipzig), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Robin Koch (Leeds United), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (FC Bayern München)

Mittelfeld: Emre Can (Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (FC Chelsea), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Joshua Kimmich, Jamal Musiala, Leon Goretzka (alle FC Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)

Angriff: Serge Gnabry, Thomas Müller, Leroy Sané (alle FC Bayern München), Kevin Volland (AS Monaco), Timo Werner (FC Chelsea)

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News