Portugal startet Mission Titelverteidigung mit Erfahrung & Top-Talenten

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Die Fußball Europameisterschaft 2021 rückt näher und inzwischen haben die meisten Nationaltrainer ihre Aufgebote für das am 11. Juni beginnende Turnier bekannt gegeben.

Auch Fernando Santos benannte nun seinen Portugal EM 2021 Kader und beließ es direkt bei 26 Akteuren, die der UEFA am 1. Juni auch als endgültiges Aufgebot übermittelt werden sollen, wenn es bis dahin nicht noch zu verletzungs- oder krankheitsbedingten Ausfällen kommt.

Natürlich führt Portugal EM Star Cristiano Ronaldo das portugiesische Aufgebot an, der mit seinen 36 Jahren einer von mehreren sehr erfahrenen Spielern ist. Die Innenverteidiger Pepe (38) und José Fonte (37) sind sogar nochmals älter als Portugals Rekordtorschütze, während sich auch Joao Moutinho mit 34 Jahren bereits im Herbst seiner Karriere befindet.

Insgesamt stehen noch sieben Spieler im Kader, die im mit 1:0 nach Verlängerung gegen Frankreich gewonnenen Finale der EM 2016 von Beginn an aufliefen. Lediglich Cedric, Joao Mario, Adrien Silva und Nani können den vor fünf Jahren durchaus überraschend errungenen Titel nicht mit verteidigen.

https://twitter.com/selecaoportugal/status/1395470893607014413

Bruno Fernandes, Joao Felix und Co. sorgen für frischen Wind

Die Riege der Europameister hat indes in den vergangenen Jahren eine Auffrischung durch eine Reihe von nachgerückten Spielern erfahren, die wie Ruben Dias und Joao Felix noch als Top-Talente einzustufen sind, wie Bruno Fernandes, Diogo Jota oder André Silva teilweise aber auch keine Jungspunde mehr sind.

Insgesamt weist der portugiesische Kader, der bei neun England-Legionären von der Premier League dominiert wird, eine spannende Mischung aus Jung und Alt auf, in der aber auch Spieler im besten Fußballer-Alter vertreten sind. Portugal scheint auf jeden Fall gerüstet, um wieder ein gutes Turnier zu spielen und es weiter zu bringen als bei der WM 2018, bei der Uruguay bereits im Achtelfinale das Stoppschild setzte.

Aber natürlich weiß man auch in Portugal, dass zum einen als Titelverteidiger gestartete Teams bei den letzten großen Turnieren keine Bäume ausgerissen haben und zum anderen die Konstellation in Fußball EM 2021 Gruppe F mit Frankreich, Deutschland und Ungarn alles andere als einfach zu meistern sein wird.

Direkt zum Auftakt gilt es für Cristiano Ronaldo und Co. am 15. Juni im EM 2021 Spielort Budapest gegen Ungarn den allseits erwarteten Dreier einzufahren, um dann mit einer gewissen Basis in die Top-Spiele am 19. Juni in München gegen Deutschland und am 23. Juni wiederum in Budapest gegen Frankreich gehen zu können.

Das portugiesische Aufgebot im Überblick

Tor: Anthony Lopes (Olympique Lyon), Rui Patricio (Wolverhampton Wanderers), Rui Silva (FC Granada)

Abwehr: Joao Cancelo, Ruben Dias (beide Manchester City), Nelson Semedo (Wolverhampton Wanderers), José Fonte (OSC Lille), Pepe (FC Porto), Nuno Mendes (Sporting Lissabon), Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: Danilo Pereira (Paris Saint-Germain), Joao Palhinha (Sporting Lissabon), Ruben Neves, Joao Moutinho (beide Wolverhampton Wanderers), Bruno Fernandes (Manchester United), Renato Sanches (OSC Lille), Sergio Oliveira (FC Porto), William Carvalho (Betis Sevilla)

Angriff: Pedro Goncalves (Sporting Lissabon), André Silva (Eintracht Frankfurt), Bernardo Silva (Manchester City), Cristiano Ronaldo (Juventus Turin), Diogo Jota (FC Liverpool), Goncalo Guedes (FC Valencia), Joao Felix (Atletico Madrid), Rafa Silva (Benfica Lissabon)

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News