Knieverletzung: Türkei ohne Cenk Tosun zur EM 2021

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Mit Siegen gegen die Niederlande (4:2) und in Norwegen (3:0) hat die türkische Nationalmannschaft einem Traumstart in die Türkei WM 2022 Qualifikation hingelegt, um nach den Erfolgen gegen die beiden mutmaßlich stärksten Gruppengegner just gegen Lettland nicht über ein enttäuschendes 3:3 hinauszukommen.

Nichtsdestotrotz ist die Stimmung rund um die türkische Nationalmannschaft zwei Monate vor dem Start der EURO 2021, in die die Mannschaft von Trainer Senol Günes am 11. Juni im Stadio Olimpico in Rom mit dem EM Eröffnungsspiel gegen Italien starten wird, von Zuversicht geprägt.

Durchaus aus gutem Grund, denn mit jungen Spielern wie Caglar Söyüncü, Ozan Kabak oder Mert Müldür, Akteuren im besten Fußball-Alter und mit nachgewiesener Qualität wie Hakan Calhanoglu und Kaan Ayhan sowie wenigen Routiniers wie allen voran Burak Yilmaz stimmt die Mischung in der Mannschaft.

Sechs bis sieben Monate Pause für Tosun

Verzichten muss Coach Günes bei der EM 2021 allerdings auf Cenk Tosun, der sich nach langer Zwangspause wegen eines Kreuzbandrisses im November mit zwei Toren und einer Vorlage in den drei Spielen gegen Kroatien (3:3), gegen Russland (3:2) und in Ungarn (0:2) stark im Türkei-Trikot zurückgemeldet hatte.

Gegen die Niederlande und in Norwegen blieb Tosun zwar jeweils 90 Minuten auf der Bank und verpasste die Partie gegen Lettland wegen eines positiven Corona-Tests, doch bei der EM wäre der 29-Jährige wohl als erster Backup für Sturmführer Yilmaz eingeplant gewesen.

Daraus aber wird nichts, denn Tosun erwischte es am Sonntag beim 4:2-Sieg seines Klubs Besiktas Istanbul bei BB Erzurumspor abermals schwer am rechten Knie. Aufgrund einer Verletzung an der Kniescheibe ist für den Angreifer nicht nur die laufende Saison beendet, sondern Trainer Sergen Yalcin erklärte gegenüber “NTV Spor“, dass es sich um eine “sehr ernste“ Verletzung handelte und eine Ausfalldauer von sechs bis sieben Monaten zu erwarten sei (hier alle verletzten Spieler der EM 2021 ansehen).

Bitter ist die erneute, schwere Verletzung von Tosun nicht nur im Hinblick auf das EM-Aus, sondern auch in Bezug auf seine Karriere im Verein. Denn eigentlich hatte sich der in Wetzlar geborene Deutsch-Türke, der erst Anfang Februar vom FC Everton an Besiktas verliehen wurde, für ein längerfristiges Engagement beim türkischen Top-Klub empfehlen wollen.

Immerhin läuft Tosuns Vertrag bei den Toffees aber noch bis 2022, sodass die vollständige Genesung ohne den ganz großen Druck erst einmal im Vordergrund stehen kann.

Drei Stürmer haben ihren Platz sicher

Das Pech von Tosun ist unterdessen wahrscheinlich das Glück für einen anderen Stürmer, für den es ansonsten nicht für den Türkei EM 2021 Kader reichen würde.

Davon ausgehend, dass neben Yilmaz auch Kenan Karaman und Enes Ünal sicher dabei sein werden, könnte sich noch eine Chance für die Talente Ahmed Kutucu und Enis Destan eröffnen. Denkbar ist aber auch, dass es Coach Günes bei Yilmaz, Karaman und Ünal belässt, was zumindest für die gegen die Niederlande und in Norwegen praktizierte Variante mit nur einer zentralen Spitze auch ausreichend wäre.

>> Türkei EM-Wetten 2021 im Überblick

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News