Prognose & Tipp für Frankreich – Schweiz (28. Juni) im Achtelfinale in Bukarest

Spielvorschau und Prognose für Frankreich - Schweiz im EM 2021 Achtelfinale am 28. Juni

Der amtierende Weltmeister Frankreich trifft im EM 2021 Achtelfinale am 28. Juni um 21 Uhr auf die Schweiz. Die Franzosen konnten sich als Gruppenerster der EURO Gruppe F für die K.O.-Phase qualifizieren, während die Schweiz einer der vier besten Gruppendritten war. Frankreich – Schweiz wird in der Arena Nationala in der rumänischen Hauptstadt Bukarest ausgetragen und ist das sechste Achtelfinale dieser Europameisterschaft.

Für die Schweizer wartet mit Frankreich ein ähnlich harter Brocken, wie es die Italiener in EM 2021 Gruppe A waren. Gegen die Squadra Azzurra hatte man keine Chance und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Natürlich kann in einem K.O.-Spiel alles passieren, doch die Karten beim Duell zwischen der Equipe Tricolore und der Nati sind ähnlich klar verteilt.

Frankreich gelang der einzige Sieg in der Gruppenphase gegen Deutschland und das ohne selbst ein Tor zu schießen. Der deutsche Verteidiger Mats Hummels war mit einem Eigentor im Auftaktspiel der Gruppe F Matchwinner für die französische Nationalmannschaft. Gegen Ungarn mühte man sich zu einem Remis, während man in der Partie gegen Portugal beim Stand von 2:2 nichts mehr investieren wollte. Der erste Gruppenplatz war aufgrund des Unentschiedens bei Deutschland – Ungarn schon fixiert.

Wir haben uns in der Spielvorschau alle Statistiken zu Frankreich – Schweiz angesehen und eine Prognose mit Ergebnis-Tipp für das EM Achtelfinale am 28.6. gewagt. Außerdem findest du hier die möglichen Aufstellungen von beiden Mannschaften, sowie die interessantesten Wettquoten zum Spiel. Im Fernsehen gibt es das Spiel in der Schweiz auf SRF 2, in Deutschland auf ZDF und MagentaTV und in Österreich auf ORF 1 live zu sehen.

Alle Infos zu Frankreich – Schweiz

Frankreich – Schweiz am 28.06.2021
-> Spielplan EM 2021
🇫🇷 Frankreich 🇨🇭 Schweiz
2. Platz FIFA-Weltrangliste 13. Platz
16/10/12 Direkte Bilanz (S/U/N) 12/10/16
U – S – S – U – U ➡️ Aktuelle Form S – S – U – N – S ➡️
1,03 Mrd. € Kaderwert 288,50 Mio. €
K. Mbappé (160 Mio. €) Wertvollster Spieler Akanji/Zakaria (30 Mio. €)
O. Giroud (44 Tore) Bester Torschütze X. Shaqiri (25 Tore)
Didier Deschamps Trainer Vladimir Petkovic
+++ Unser Tipp +++
2:0 für 🇫🇷 Frankreich
Wett-Tipp:

Sieg 🇫🇷 mit 0:1 Handicap –> Quote 2.60

Prognose mit Quoten & Tipp für Frankreich – Schweiz

Der aktuelle Europameister-Tipp Nummer 1 ist natürlich auch Quotenfavorit bei den Buchmachern im Spiel gegen die Schweiz. Frankreich wird wohl in nahezu jeder Partie dieser EURO in die Favoritenrolle schlüpfen (müssen). Mit der Schweiz dürften sie, wenn es nach den Einschätzungen und Prognosen der Buchmacher geht, aber keine Probleme haben.

Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Frankreich 🇫🇷 Logo vom WM Bookie Tipico
1,50
Unentschieden Interwetten EM 2021 Bookie
3,80
Sieg Schweiz 🇨🇭 Bahigo Logo 6,50

* Die Quoten können sich stetig ändern.

Auch wir haben in unserem Experten-Tipp auf einen 2:0-Sieg der Franzosen gegen die schweizer Nationalmannschaft gesetzt. Selbst wenn es in der Gruppenphase nur zu einem Sieg und zwei Remis reichte, hatte man stets das Gefühl, dass Frankreich das Tempo und die Intensität im Spiel nach Belieben rauf und runter drehen kann. Die hohe Passgenauigkeit und das Funktionieren als geschlossene Mannschaft macht die Franzosen zu so einer starken Einheit.

Mit der Erfahrung aus dem Gewinn der WM 2018 könnte es nun endlich auch auf europäischer Ebene Zeit für einen Titel sein. Vor fünf Jahren in Paris musste man ja eine Niederlage im EM Finale gegen Portugal einstecken. Die Schweiz hingegen müsste sich stark steigern, um ein Stolperstein für Mbappé, Kanté, Griezmann und Co. zu sein. Zwar hat man zum Abschluss der Gruppe noch ein 3:1 gegen schwache Türken geschafft, glänzte zuvor aber kaum mit guten Leistungen.

In unserer Prognose wird Frankreich den Einzug ins EM 2021 Viertelfinale schaffen und dort auf den Sieger von Kroatien gegen Spanien treffen.

Mögliche Aufstellungen von Frankreich & der Schweiz

Frankreich

Lloris – Kimpembe, Lenglet, Varane – Rabiot, Kanté, Pogba, Pavard – Griezmann – Mbappe, Benzema

Ausfälle: Digne, Kounde, Thuram, Dembele (alle verletzt)

Schweiz

Sommer – Rodriguez, Akanji, Elvedi – Zuber, Freuler, Xhaka, Widmer – Shaqiri – Embolo, Seferovic

Ausfälle: Omlin (verletzt)

Die letzten direkten Duelle

  • Schweiz – Frankreich 0:0 (EM Gruppe A, 19.06.16)
  • Schweiz – Frankreich 2:5 (WM Gruppe E, 20.06.14)
  • Frankreich – Schweiz 0:0 (WM Gruppe G, 13.06.06)

Letzte Spiele Frankreich

  • Portugal – Frankreich 2:2 (EM Gruppe F, 23.06.21)
  • Ungarn – Frankreich 1:1 (EM Gruppe F, 19.06.21)
  • Frankreich – Deutschland 1:0 (EM Gruppe F, 15.06.21)

Letzte Spiele Schweiz

  • Schweiz – Türkei 3:1 (EM Gruppe A, 20.06.21)
  • Italien – Schweiz 3:0 (EM Gruppe A, 16.06.21)
  • Wales – Schweiz 1:1 (EM Gruppe A, 12.06.21)

EURO Kader von Frankreich

TOR: Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Mike Maignan (OSC Lille), Steve Mandanda (Olympique Marseille)

VERTEIDIGUNG: Lucas Digne (FC Everton), Léo Dubois (Olympique Lyon), Lucas Hernández (FC Bayern), Presnel Kimpembe (Paris Saint-Germain), Jules Kounde (FC Sevilla), Clément Lenglet (FC Barcelona), Benjamin Pavard (FC Bayern), Raphael Varane (Real Madrid), Kurt Zouma (FC Chelsea)

MITTELFELD/ANGRIFF: N’Golo Kanté (FC Chelsea), Thomas Lemar (Atlético Madrid), Paul Pogba (Manchester United), Adrien Rabiot (Juventus Turin), Moussa Sissoko (Tottenham Hotspur), Corentin Tolisso (FC Bayern), Wissam Ben Yedder (AS Monaco), Karim Benzema (Real Madrid), Kingsley Coman (FC Bayern), Ousmane Dembélé (FC Barcelona), Olivier Giroud (FC Chelsea), Antoine Griezmann (FC Barcelona), Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain), Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach)

https://twitter.com/equipedefrance/status/1394720179997839362

EURO 2020 Kader der Nati

TOR: Yann Sommer (Mönchengladbach), Yvon Mvogo (PSV), Gregor Kobel (für Omlin nachnominiert, VfB Stuttgart)

VERTEIDIGUNG: Manuel Akanji (Dortmund), Loris Benito (Bordeaux), Eray Cömert (Basel), Nico Elvedi (Mönchengladbach), Jordan Lotomba (Nozza), Kevin Mbabu (Wolfsburg), Becir Omeragic (Zürich), Ricardo Rodriguez (Torino), Fabian Schär (Newcastle United), Silvan Widmer (Basel)

MITTELFELD: Christian Fassnacht (Young Boys), Edimilson Fernandes (Mainz), Remo Freuler (Atalanta), Admir Mehmedi (Wolfsburg), Xherdan Shaqiri (Liverpool), Djibril Sow (Frankfurt), Ruben Vargas (Augsburg), Granit Xhaka (Arsenal), Denis Zakaria (Mönchengladbach), Steven Zuber (Frankfurt)

ANGRIFF: Breel Embolo (Mönchengladbach), Mario Gavranović (Dinamo Zagreb), Haris Seferović (Benfica)

https://twitter.com/nati_sfv_asf/status/1399380391111401475