Victor Lindelöf – Schwedens EM 2021 Star

Die Schweden zählen bei der EM 2021 nicht zu den Top-Favoriten auf den EM-Titel. Dennoch haben sie einige interessante Spieler in ihren Reihen, die das Prädikat Extraklasse verdient haben. Emil Forsberg könnte man als solche einen bezeichnen oder eben Schwedens EM 2021 Star Victor Lindelöf von Manchester United.

⚽ Europameisterschaft 2021 Wetten 💰 

Der bei der EURO 26-jährige Innverteidiger ist einer der wenigen Abwehr-Starspieler. Spaniens EURO 2021 Star Sergio Ramos, gegen den Lindelöf in der EM-Gruppenphase spielen wird, und EM Star der Niederlande Virgil van Dijk sind die anderen Verteidiger-Stars der paneuropäischen EURO.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie in Europa müssen Lindelöf und Co. ein Jahr länger als geplant auf die Endrunde warten. Für den jungen schwedischen Verteidiger ist das nicht unbedingt ein Nachteil, da er so ein Jahr länger Erfahrung sammeln kann, um bei den EM-Spielen Top-Leistungen abzurufen.

Victor Lindelöf im EM-Check

Die wichtigsten Infos 🇸🇪 Victor Lindelöf
Verein Manchester United 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position Innenverteidiger
Geburtsdatum 17.07.1994
Größe 1,87 m
Einsätze/Tore Nationalmannschaft 33/3 (Stand: 07.07.20)
Marktwert 28 Mio. € (Stand: 07.07.20)
Größter Erfolg mit Nationalteam WM Teilnahme 2018

Lindelöf trifft mit Schweden in der EM 2021 Gruppe E auf das polnische Nationalteam und auf La Furia Roja, also die Mannen im Spanien Trikot. Das vierte Team der Gruppe qualifiziert sich über die EM Playoffs im Herbst 2020.

Lindelöf – Bereit für die große, internationale Bühne?

Natürlich ist Victor Lindelöf bereit für die große, internationale Bühne. Schließlich spielt er bereits seit einigen Jahren bei einem der erfolgreichsten Vereine Englands und in einer der besten Ligen überhaupt. Dennoch stellt sich die Frage, ob er schon in die Fußstapfen eines Zlatan Ibrahimovic treten kann. Vermutlich kann er das nicht, denn einen zweiten Ibrahimovic wird es so schnell nicht geben. Der bei der EM 26-Jährige ist noch dazu ein ganz anderer Typ.

Lindelöf wird das schwedische Nationalteam als Innenverteidiger ganz anders prägen. Er muss der Fels in der Brandung sein, wenn die offensiven Top-Stars der verschiedenen EM Teams, wie etwa das spanische Nationalteam, auf ihn zu kommen. In seiner bisherigen Vereinskarriere konnte er beweisen, dass er mit der Herausforderung wächst. Sein Weg von Schweden über Portugal bis nach England beweist das.

Die Vereinskarriere: In Schweden groß geworden

Lindelöf ist in seinem Geburtsort Västeras groß geworden und lernte dort auch das Fußballspielen. Im Laufe seiner Jugend musste sich der Schwede zwischen Eishockey und Fußball entscheiden und wählte das runde Leder. Er sollte es nicht bereuen. Lindelöf durchlief alle Jugendmannschaften in seinem schwedischen Heimatort und absolvierte bei Västeras mit 17 Jahren seine ersten Profispiele in der zweiten schwedischen Liga.

Sein Verein stieg in diesem Jahr in die 3. Liga ab. Nach einem Jahr in der schwedischen Ettan Norra wagte Victor Lindelöf jedoch den Absprung aus der 3. schwedischen Liga, da er einfach besser war als das dort gebotene Niveau. Benfica Lissabon hatte Interesse an dem jungen Schweden bekundet und Lindelöf ergriff die Chance.

Mit 18 Jahren zu Benfica Lissabon

Am 1. Juli 2012 war der Transfer von Lindelöf für rund 3 Mio. Euro von Västeras zu Benfica Lissabon dann durch. Der damals 18-Jährige war jedoch (noch) nicht für die Kampfmannschaft des portugiesischen Top-Vereins geplant, sondern für das B-Team. Der Schwede sollte sich dort erst weiterentwickeln, bevor er ein Thema für den Kader der ersten Mannschaft werden würde.

Am 10. Mai 2014 war es dann soweit. Lindelöf debütiert in der ersten portugiesischen Liga gegen den FC Porto. Porto gewann das Spiel, aber für den Schweden waren es die ersten 25 Minuten auf Top-Niveau. Es sollte jedoch bis in die Saison 2015/16 dauern, ehe sich der großgewachsene Verteidiger unter den besten Spieler Benficas etabliert hatte.

Von da an war der Durchbruch jedoch geschafft. Er war eine Fixposition in Lissabons Abwehr und konnte sich nicht nur in der portugiesischen Liga, sondern auch in der Champions League unzählige Male beweisen und präsentieren. So geschah es, dass Manchester United auf ihn aufmerksam wurde und im Juli 2015 35 Mio. Euro Ablöse für Victor Lindelöf auf den Tisch legte.

Lindelöf, bei seinem Transfer zu Manchester United 23 Jahre, wurde mit Benfica Lissabon drei Mal portugiesischer Meister, zwei Mal portugiesischer Pokalsieger, ein Mal Ligapokalsiege und einmal Superpokalsieger.

Wechsel zu Manchester United

Victor Lindelöf hatte sich in Lissabon bereits einen Namen gemacht. Das bedeutete jedoch nicht, dass er bei seinem neuen Verein in Manchester gesetzt war. Es dauerte einige Monate bis er sich im Kader der Red Devils etabliert hatte. Nach dieser Eingewöhnungsphase war der junge schwedische Verteidiger aber auch in Manchester angekommen und hatte seinen regelmäßigen Platz in der Startelf sicher.

Bei seinem Wechsel von Benfica zu ManU unterschrieb Lindelöf einen 4-Jahres-Vertrag bis 2021. Doch bereits im September 2019 kam es wegen seiner überzeugenden Leistungen zu einem neuen Vertrag bis 2024. Er möchte alles dafür tun den Verein wieder dort hin zu bringen, wo er früher war und hingehört. Bisher konnte der Schwede keinen Titel mit den Red Devils feiern.

Victor Lindelöf – Bollwerk in der Verteidigung

Victor Lindelöf ist ein Verteidiger, der sich auf eine solide und einfache Spielweise verlässt und diese auch gut beherrscht. Defensiv ist er eine Macht und kann vor allem in der Luft aufgrund seiner 1,87 Meter Körpergröße bestechen. Trotz der Gardemaße für einen Verteidiger kann er zusätzlich noch mit seiner Schnelligkeit überzeugen.

In der Offensive geht Lindelöf kaum Risiken ein. Je weniger Gefahr besteht, desto wahrscheinlicher wählt der junge Schwede den Pass. Dadurch kann er regelmäßig mit hohen Passquoten überzeugen, trägt aber nur wenig zum Offensivspiel seiner Mannschaft bei.

Was kann Lindelöf für Schweden leisten?

Im schwedischen Nationalteam muss Victor Lindelöf genau das abliefern, was er kann: solides, schnörkelloses und risikoarmes Spiel. Vor allem gegen die Spanier werden in der Gruppenphase der EURO 2021 zahlreiche Angriffe auf ihn zu rollen, die es zu verteidigen gilt. Für ein EM 2021 Finale in London oder gar den EM-Titel wird es trotz Abwehrbollwerk Victor Lindelöf vermutlich nicht reichen. Das Achtelfinale der Europameisterschaft 2021 ist aber alle Mal möglich.

Dass die Schweden mit Lindelöf durchaus überraschen können, haben sie unter anderem mit dem U21-Europameisterschaftstitel 2015 gezeigt. Der ManU Verteidiger war am damaligen Erfolg maßgeblich beteiligt. 2021 wird auch er sein Können am offiziellen EURO 2021 Ball Uniforia wieder unter Beweis stellen. Zlatan Ibrahimovic wird wegen Lindelöf mit Sicherheit nicht in Vergessenheit geraten, aber Europa wird Victor Lindelöfs Namen unter einer eigenen, verdienten Rubrik abspeichern.