EM Songs: Offizielles Lied zur Fußball EM 2024

Große Sportereignisse haben bereits seit Jahrzehnten einen offiziellen Song, der häufig auch als Hymne bezeichnet wird. Für Fußball-Europameisterschaften gibt es diesbezüglich keine Ausnahme. Auch die Fußball EM 2024 in Deutschland erhält natürlich ein offizielles Lied.

Zusätzlich dazu werden sich wie in der Vergangenheit zahlreiche Musiker durch das Turnier inspiriert fühlen, einen eigenen inoffiziellen EM-Song zu schreiben. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den offiziellen sowie inoffiziellen EURO Songs 2024 und werfen einen Blick in die Vergangenheit.

Offizieller EM Song 2024 „Fire“ von Leony, One Republic & Meduza

Im Rahmen der Auslosung der EM 2024 Gruppen am 02. Dezember hat die UEFA die Interpreten des offiziellen EURO 2024 Songs bekannt gegeben. Gesungen wird das EM-Lied namens „Fire“ von der deutschen Pop-Sängerin Leony, der US-Band One Republic und der italienischen Electro-Formation Meduza. Ursprünglich wäre Kim Petras als Sängerin geplant gewesen, die 31-Jährige ist aufgrund von Terminproblemen aber verhindert.

Offiziell vorgestellt wurde der offizielle Song zur EURO am 10. Mai 2024, das Musikvideo dazu erscheint am 24. Mai. Am 31. kommt zudem eine Orchester-Version des Hits heraus. Zum ersten und einzigen Mal live im TV präsentiert wird „Fire“ beim EM-Endspiel am 14. Juli 2024 im Berliner Olympiastadion.

MEDUZA, OneRepublic, Leony - Fire (Official UEFA EURO 2024 Song)

Inoffizielles EM 2024 Lied von $oho Bani & Herbert Grönemeyer mit der Neuauflage von „Zeit, dass sich was dreht“

Bei der WM 2006 schuf Herbert Grönemeyer mit „Zeit, dass sich was dreht“ den offiziellen Titelsong für das Sommermärchen in Deutschland. 18 Jahre später nimmt der deutsche Rapper $oho Bani die EURO 2024 in Deutschland zum Anlass, eine Neuauflage dieses Hits zu produzieren. In Zusammenarbeit mit der deutschen Pop-Legende Herbert Grönemeyer will $oho Bani mit dem inoffiziellen EM-Song „Zeit, dass sich was dreht“ für das Sommermärchen 2.0 sorgen. Einen aktiven Gesangspart auf dem Lied nimmt der 68-jährige Grönemeyer aber nicht ein.

$oho Bani, Herbert Grönemeyer - ZEIT, DASS SICH WAS DREHT (prod. Ericson & Drunken Masters)

Österreichs Song zur EM-Quali

Pünktlich zum Auftakt der EM 2024 Qualifikation hat der ÖFB einen Song präsentiert, der die Fans der österreichischen Nationalmannschaft auf die kommende Endrunde in Deutschland einstimmen soll. Das Lied „hoch gwimmas (n)imma“ wird hauptsächlich von der Band AUT of ORDA gesungen, doch auch Kapitän David Alaba, Bayern-Profi Konrad Laimer und ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick haben dabei einen Gastauftritt. Der Songtitel ist an das kultige Halbzeit-Interview des früheren Nationalspielers Anton Pfeffer bei der 0:9-Niederlage in Spanien im Jahr 1999 angelehnt.

AUT of ORDA & das Nationalteam - hoch gwimmas (n)imma

EM Songs der Vergangenheit

Erstmals gab es 1992 zur Endrunde in Schweden ein offizielles Lied für eine Europameisterschaft. Seitdem wurde diese Tradition fortgesetzt. Hier alle offiziellen und auch einige inoffizielle EM-Songs der Geschichte:

EM Song 2021 – „We Are The People“ von Martin Garrix feat. Bono & The Edge

Der weltweit bekannte und erfolgreiche niederländische Star-DJ Martin Garrix lieferte mit „We Are The People“ den offiziellen Song zur EURO 2020, die aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden musste. Als Leadsänger agiert Superstar Bono von der irischen Kult-Band U2, auch Bandkollege The Edge ist als Gitarrist mit an Board.

Martin Garrix feat. Bono & The Edge - We Are The People [UEFA EURO 2020 Song] (Official Video)

Kurz vor Start der EM 2021 haben die deutschen Pop-Musiker Wincent Weiss und Johannes Oerding den inoffiziellen EM-Song „Die guten Zeiten“ veröffentlicht. Das Lied war nicht nur im Radio, auf Streaming-Plattformen oder im Internet regelmäßig verfügbar, sondern begleitete auch die EM 2021 Berichterstattungen in den Sportschau-Kanälen der ARD.

EM Song 2016: „This One’s For You“ von David Guetta feat. Zara Larsson

Für die EURO 2016 in Frankreich wurden David Guetta und Zara Larsson verpflichtet, gemeinsam einen Song zu schreiben und zu performen. Dieser trug den Titel „This One’s for You“ und wurde am 13. Mai 2016 offiziell vorgestellt.

Guetta und Larsson traten im Rahmen der Abschlusszeremonie auf und performten den Song vor dem großen Finale zwischen Frankreich und Portugal live.

David Guetta ft. Zara Larsson - This One's For You (Music Video) (UEFA EURO 2016™ Official Song)

EM 2012 Song – „Endless Summer“ von Oceana

Für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine wurde eine eher unbekannte Künstlerin verpflichtet. Die deutsche Sängerin Oceana Mahlmann durfte den offiziellen Song schreiben und performen.

Das Lied trägt den Titel „Endless Summer“. Ein Teil davon ist im offiziellen Videospiel zur EURO 2012 vor jeder Partie zu hören. Veröffentlicht wurde das Lied am 5. Mai 2012.

Oceana - Endless Summer (Official Video UEFA EURO 2012) Director's Cut

Offizieller EM Song 2008  – „Can You Hear Me“ von Enrique Iglesias

Für die EURO 2008 in Österreich und der Schweiz zeichnete sich einer der größten Namen der Musik für das offizielle Land verantwortlich.

Es war fast, als hätten die Verantwortlichen gewusst, dass Spanien den Titel gewinnen würde: Enrique Iglesias schrieb den Song und stellte ihn der Öffentlichkeit vor. Er trägt den Titel „Can You Hear me“ und wurde am 20. Mai 2008 von der UEFA als offizielles EM-Lied präsentiert.

Enrique Iglesias - Can You Hear Me

Weitere beliebte Songs der EURO 2008

 Äußerst beliebt bei der EURO 2008 war zudem auch der offizielle Mascots Songs von Shaggy namens „Feel the Rush“.

Shaggy - Feel The Rush (Official Video for the Euro 2008)

Im Austragungsland Österreich lieferte die einheimische Sängerin Christina Stürmer mit ihrem Hit „Fieber“ ihren Beitrag zur Endrunde 2008.

EM 2004 Lied – „Forca“ von Nelly Furtado

Bei der EM 2004 war es an der Nelly Furtado, den offiziellen EM Song zu präsentieren. Die Grammy-Preisträgerin mit portugiesischen Wurzeln sang den Titel „Forca“, der am 7. Juni 2004 veröffentlicht wurde.

Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie „Mach immer weiter“ oder „Tritt anderen in den Hintern“. Es handelt sich um einen portugiesischen Slang-Ausdruck.

Nelly Furtado - (Official Swiss American Federation Remix)

Song der EURO 2002: „Campione 2000“ von E-Type

Für das Turnier in Belgien und der Niederlande war es ein weniger großer Name, der den offiziellen EM Song 2000 schreiben und vorstellen durfte. Der schwedische Musiker E-Type wurde hierfür ausgesucht.

Dieser traf mit „Campione 2000“ aber genau den Nerv der Fußballfans. Der Refrain „Campione, campione, ole ole ole“ wird bei Titelfeiern auch heute noch von vielen Fußballfans und Fußballprofis in abgewandelter Form gesungen.

E-Type - Campione 2000 (2000) (Good quality)

EM Song 1996 – „We’re in this together“ von Simply Red

Wohl jeder Fußballfan denkt spontan, er wisse, welcher der offizielle Song bei der Europameisterschaft 1996 war – und die meisten liegen falsch: Die Band „Three Lions“ brachte zum Turnier in ihrer Heimat das legendäre „Football’s coming home“ auf den Markt.

Tatsächlich handelte es sich dabei aber nicht um das offizielle Lied des Turniers. Dieses stammte von der Band Simply Red und trug den Titel „We’re in this together“. Die Gruppe spielte es sowohl bei der Eröffnungs- wie auch bei der Schlusszeremonie.

Simply Red - We're In This Together (Official Video)

Inoffizieller EM Song 1996 – „Football’s coming home“

Im Gedächtnis geblieben ist das Lied nicht – dazu war der Song der „Three Lions“ zu allgegenwärtig. Hört hier deshalb nochmal in den inoffiziellen EURO Song 1996 „Football’s coming home“ rein:

Three Lions (Football's Coming Home) (Official Video)

Offizielles EM 1992 Lied – „More than a Game“ von Jöback & Holm

Den ersten offiziellen Song für eine Europameisterschaft durften Schweden schreiben und performen, um die EM 1992 in ihrem Land zu ehren.

Es handelte sich um Peter Jöback und Lasse Holm, die als Duett auftraten. Ihr Song trug den Titel „More than a Game“ und handelte davon, Teil einer Fußballmannschaft zu sein und das Leben zu genießen.

Towe Jaarnek & Peter Jöback - More Than A Game

Diese Themen könnten dich auch interessieren