Das Eröffnungsspiel der Frauen-WM 2023 in Australien und Neuseeland

Vom 20. Juli bis zum 20. August wird die Fußball-Frauen-WM 2023 ausgetragen. Es ist die neunte Ausgabe der Endrunde. Zum ersten Mal teilen sich dabei zwei Länder die Rolle als Gastgeber: Das Turnier wird von Neuseeland und Australien gemeinsam ausgerichtet. Es ist außerdem das größte Sportevent der Geschichte, das nur für Frauen gedacht ist. Erstmals sind bei ihrer Weltmeisterschaft 32 Frauen-WM Teams am Ball. Gespielt wird in zehn Stadien. Die WM 2023 löst die EM 2022 in England als größtes Frauen-Turnier ab. 

Dass die beiden größten Veranstaltungen innerhalb eines Jahres stattfinden, zeigt die gestiegene Popularität des Frauen-Fußballs. Immer mehr Fans verfolgen die Partien am TV und in den Frauen-WM 2023 Stadien. Entsprechend groß ist schon jetzt die Vorfreude. Dies gilt insbesondere für das Eröffnungsspiel, das nicht nur die erste Partie des Turniers ist, sondern den feierlichen Start der Weltmeisterschaft markiert.

Infos zum Frauen-WM 2023 Eröffnungsspiel

Frauen-WM-Eröffnungsspiel

20.07.2023 – 09:00
Eden Park, Auckland 🇳🇿
Neuseeland-:-Norwegen
Neuseeland – Norwegen

Alle Zeitangaben nach deutscher Zeit (CET)

Wann findet das Eröffnungsspiel der Frauen-WM 2023 statt?

Das Eröffnungsspiel wird am 20. Juli 2023 ausgetragen. Anders als bei den meisten sonstigen Fußballturnieren ist es allerdings nicht das einzige Spiel an diesem Tag. Da es zwei Gastgeber gibt, sollen diese am identischen Tag ins Geschehen eingreifen können. Neuseeland und Australien spielen daher beide am 20. Juli 2023. In gewisser Hinsicht gibt es also fast ein doppeltes Eröffnungsspiel im Frauen-WM Spielplan 2023.

Wo wird das Eröffnungsspiel der Frauen-WM 2023 ausgetragen?

Faktisch gilt aber nur die erste Partie des Turniers als das echte Eröffnungsspiel. Und damit standen die Organisatoren der Frauen-WM 2023 vor einem Problem: Wer darf wirklich den Anfang machen? Australien oder Neuseeland? Der Austragungsort des Eröffnungsspiels hängt schließlich wesentlich von der Antwort auf diese Frage ab.

Es wurde ein Kompromiss geschlossen: Neuseeland richtet das Eröffnungsspiel aus. Das Frauen-WM 2023 Finale findet dagegen in Australien statt. Als Austragungsort für die erste Partie wurde Auckland ausgewählt. Hier steht der Eden Park, der das größte der neuseeländischen WM-Stadien ist. Er bietet Platz für bis zu 48.276 Fans. Die Chancen sind groß, dass es bis auf den letzten Rang gefüllt sein wird, wenn wir uns an den jüngsten Erinnerungen der Frauen-EM in England orientieren. Das inoffizielle zweite Eröffnungsspiel findet später am Tag im australischen Sydney statt.

Welche Teams sind im Eröffnungsspiel der WM 2023 der Frauen am Ball?

Neuseeland ist als Gastgeber sicherer Teil des Eröffnungsspiels. Das Team wird es mit den starken Norwegerinnen zu tun bekommen. So viel war schon dadurch klar, dass es gegen die Mannschaft aus der eigenen Frauen-WM 2023 Gruppe A geht, die nominell in der Frauen-FIFA-Weltrangliste am besten platziert ist. Australien teilt dieses Schicksal übrigens später am Tag in der Gruppe B der Frauen-WM 2023.

Wie sieht die Frauen-WM 2023 Eröffnungsfeier aus?

Die Details der Eröffnungsfeier sind natürlich streng geheim und werden insgesamt erst dann enthüllt, wenn diese wirklich gezeigt wird. Dies ist direkt vor dem Eröffnungsspiel der Fall. Einige Dinge wissen wir allerdings schon jetzt. So haben die Organisatoren bereits angekündigt, dass die beiden gastgebenden Länder umfassend gewürdigt werden. Natürlich sollen aber auch die 30 weiteren Teams in der Eröffnungsfeier repräsentiert sein. Wir dürfen uns diesbezüglich also auf ein tolles Spektakel freuen. Wenn du noch Frauen-WM 2023 Tickets brauchst, kannst du hier alle Infos finden.

Wetten auf das Eröffnungsspiel der Frauen-WM 2023

Eröffnungsspiele gehören zu den Partien bei Fußballturnieren, auf die zahlreiche Sportwetten abgeschlossen werden. Dies liegt schon daran, dass sie eine derartige Aufmerksamkeit erhalten. Die Frauen-WM 2023 in Neuseeland und Australien wird diesbezüglich keine Ausnahme von der Regel sein. Entsprechend breit ist das Tippangebot, dass dir die Online-Buchmacher im Hinblick auf Frauen-WM Wettquoten 2023 machen.

Du kannst auf die Siegerinnen, die Zahl der Treffer, Karten und ähnliche Dinge wetten. Es macht Sinn, dass du dir die Offerten der Sportwettenanbieter regelmäßig anschaust, um keine attraktive Gelegenheit zu verpassen.

Rückblick auf die letzten WM-Eröffnungsspiele bei den Frauen

Eröffnungsspiel der Frauen-WM 2019 – Frankreich vs. Südkorea 4:0

Frankreich war 2019 nicht nur Gastgeber. Das Frauen-Team wollte ein Jahr nach den Männern zugleich den WM-Titel gewinnen – und das Weltmeisterschaftsdouble damit ins eigene Land holen. Dies ist bislang noch überhaupt nicht gelungen. Zumindest das Eröffnungsspiel gegen Südkorea machte den Französinnen aber durchaus Mut, dass dies tatsächlich gelingen könnte. Durch Treffer von Le Sommer (9. Minute) und Renard (35. Und 45.+2) führten die Gastgeberinnen schon zur Halbzeit mit 3:0.

In der zweiten Hälfte, in der Schlussphase setzte Henry mit dem 4:0 den Schlusspunkt (85.). Frankreich machte es auf diese Weise an diesem Tag insgesamt noch gnädig. Und auch, wenn es nicht für den Titel reichte, sondern schon im Viertelfinale (gegen die USA) Schluss war, hinterließ das Team insgesamt einen starken Eindruck.

Eröffnungsspiel der Frauen-WM 2015 – Kanada vs. China 1:0

Kanada hatte weniger große Ambitionen zu Beginn der WM 2015 als Frankreich vier Jahre später. Aber die Nordamerikanerinnen wollten natürlich dennoch eine starke Weltmeisterschaft spielen, die möglichst lange dauern würde. China sollte dies nach dem Wunsch der Kanadierinnen im Eröffnungsspiel zu spüren bekommen. Das Vorhaben misslang und wäre beinahe peinlich geworden. Kanada konnte erst in der Nachspielzeit durch einen Elfmeter gewinnen, den Sinclair verwandelte (90.+2). Das Team schied schließlich im Viertelfinale des Turniers (gegen England) aus.