Alle 32 Teams der Frauen WM 2023

Am 20. Juli 2023 ist es endlich so weit: das Turnier, dem alle Fans des Frauenfußballs entgegenfiebern, beginnt mit dem WM 2023 Eröffnungsspiel in Auckland. Innerhalb von vier Wochen wird bei der Endrunde der Nachfolger des amtierenden Weltmeisters USA bestimmt. Mit Australien und Neuseeland sind erstmals in der Geschichte der Frauen-WM gleich zwei Länder Gastgeber des Turniers.

Daneben gibt es eine weitere Neuerung: die FIFA hat die Zahl der teilnehmenden Mannschaften aufgestockt. Waren bei den vorherigen Turnieren noch 24 Teams am Start, sind es in Ozeanien erstmals 32. Acht Nationen mehr kämpfen also um die WM-Krone – in dieser Hinsicht ist das Starterfeld gleich wie bei den Männern bis einschließlich der WM 2022 in Katar.

Mit dem erhöhten Teilnehmerfeld wird der Weltverband auch dem wachsenden Interesse und der Professionalisierung des Frauenfußballs gerecht. Viele Nationen bekommen die Chance, sich erstmals für eine Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Welche Teams in Australien und Neuseeland mit dabei sind, erfährst du bei uns. Wir stellen dir alle Mannschaften und ihre Spielorte vor.

Qualifizierte Teams der Frauen WM 2023

Aktuell stehen 29 Teilnehmer der Frauen-WM 2023 bereits fest. Die restlichen drei Plätze werden im Februar 2023 in einem interkontinentalen Frauen WM 2023 Play Off vergeben. Die Frauen WM 2023 Auslosung geht allerdings bereits am 22. Oktober 2022 über die Bühne.

Das sind die Austragungsorte der Frauen-WM 2023 in Neuseeland & Australien

Dadurch, dass die Frauen-WM des Jahres 2023 mit Australien und Neuseeland in zwei Ländern stattfindet, mussten sich die Organisatoren einige Dinge einfallen lassen, um den Reisestress im Frauen-WM Spielplan 2023 zu reduzieren. Die Partien einzelnen Frauen-WM 2023 Gruppen finden daher ausnahmslos in einer der beiden Nationen statt. Neuseeland spielt als Kopf der Gruppe A drei Partien vor eigenem Publikum – genau wie Australien als gesetzte Mannschaft der Staffel B. Wechsel der Austragungsländer stehen erst für die Teams an, die sich für die K.O.-Runde qualifizieren konnten.

In den folgenden Städten und Stadien wird die Frauen-Weltmeisterschaft 2023 ausgetragen:

  • 🇦🇺 Brisbane Stadium (52.263 Plätze, Brisbane)
  • 🇦🇺 Perth Oval (22.225 Plätze, Perth)
  • 🇦🇺 Hindmarsh Stadium (18.435 Plätze, Adelaide)
  • 🇦🇺 Stadium Australia (83.500, Sydney)
  • 🇦🇺 Sydney Football Stadium (42.512, Sydney)
  • 🇦🇺 Melbourne Rectungalar Stadium (30.052, Melbourne)
  • 🇳🇿 Eden Park (48.276, Auckland)
  • 🇳🇿 Dunedin Stadium (28.744, Dunedin)
  • 🇳🇿 Waikato Stadium (25.111, Hamilton)
  • 🇳🇿 Wellington Regional Stadium (39.000, Wellington)

Insgesamt wird in fünf australischen und vier neuseeländischen Stadien gespielt. Das Eröffnungsspiel wird im Eden Park von Auckland ausgetragen. Bühne des großen Finals ist das Stadium Australia in der Millionenmetropole Sydney.

Welche Frauen WM-Teams sind die Favoriten 2023?

Wie bei den letzten beiden Auflagen wird der Titel nur über die USA führen. Mit insgesamt vier WM-Triumphen sind die Amerikanerinnen auch die erfolgreichste Nation der WM-Geschichte. Die größte Konkurrenz kommt wohl aus Europa. Nach dem EM-Erfolg will England auch erstmals eine Weltmeisterschaft für sich entscheiden.

Die deutsche Frauennationalmannschaft ist schon zweimaliger Titelträger und gehört spätestens seit der EURO wieder zu den absoluten Frauen-WM 2023 Favoriten. In den letzten Jahren entwickelten sich zudem Frankreich, Spanien und die Niederlande zu absoluten Weltklassemannschaften. Traditionell stark sind auch die Skandinavier um Schweden und Dänemark eine Macht im Frauenfußball. Auf der Rechnung muss man auch die Japanerinnen haben, die sich schon bei der Frauen-WM 2011 überraschend durchsetzen konnten.

Alle Frauen WM-Kader 2023

Der Frauen-Fußball hat in den vergangenen Jahren enorm an Popularität gewonnen. Dieser Trend ist ausgesprochen erfreulich und wir hoffen, dass sich diese Entwicklung bei der WM 2023 fortsetzt. Die Bühne passt fraglos, um dieses Ziel zu erreichen. Allerdings sind die Männer-Mannschaften noch immer wesentlich bekannter als die der Frauen. Die meisten Fans kennen die großen Stars der Teams aus dem Gedächtnis.

Vermutlich fällt es dir aber beispielsweise deutlich schwerer, auch nur fünf Spielerinnen der Gastgeberinnen Neuseeland und Australien zu nennen. Wir möchten Abhilfe schaffen. Deshalb werden wir dir auf Unterseiten alle Kader der Frauen-WM 2023 im Detail vorstellen. Dabei wird es für dich vielleicht einige erfreuliche Wiedererkennungsmomente geben, wenn du beispielsweise die Frauen-EM 2022 in England intensiver verfolgt haben solltest.

Diese Teams nahmen am häufigsten an einer Frauen-WM teil

Team*WM-Teilnahmen
🇺🇸 USA8
🇩🇪 Deutschland8
🇳🇴 Norwegen8
🇯🇵 Japan8
🇸🇪 Schweden8
🇧🇷 Brasilien8
🇳🇬 Nigeria8
🇨🇳 China7
🇨🇦 Kanada7
🇦🇺 Australien7
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 England5
🇳🇿 Neuseeland5
🇩🇰 Dänemark4
🇰🇵 Nordkorea4
*In dieser Liste sind nur alle Mannschaften angeführt, die vor 2023 mindestens 4x an einer WM-Endrunde teilgenommen haben.