Englands Nations League Aufgebot vs. Island & Dänemark mit 3 Neulingen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News, Nations League

Auch für die englische Nationalmannschaft geht es nach langer, coronabedinger Auszeit wieder los. Am 5. September in Island und drei Tage später in Dänemark stehen für die Three Lions zum Auftakt der Nations League 2020/21 gleich zwei unangenehme Auswärtsaufgaben auf dem Programm.

Dafür nominierte Trainer Gareth Southgate zunächst einen 24 Mann starken Kader, der aber nur wenige Stunden nach der Bekanntgabe des Aufgebots am Dienstag um Harry Maguire reduziert wurde.

Bereits im Vorfeld war mit Spannung erwartet worden, ob der Innenverteidiger von Manchester United auf der Liste von Southgate stehen würde. Zunächst entschied sich Southgate für eine Nominierung Maguires, der vergangene Woche während seines Urlaubs auf Mykonos nach eine handgreiflichen Auseinandersetzung vorübergehend in einem griechischen Gefängnis gelandet war.

“Ich habe mit Harry gesprochen und habe Einblick in die Geschichte, die ganz anders als das ist, was geschrieben wird“, betonte Southgate zunächst und stellte sich auf die Seite seines Spielers, freilich nicht, ohne sich entsprechende Handlungsmöglichkeiten offen zu halten. „Wenn sich Fakten oder Informationen ändern, werde ich die Entscheidung neu bewerten müssen, aber ich habe ein fantastisches Verhältnis zu dem Jungen und ich habe keinen Grund, daran zu zweifeln, was er mir gesagt hat. Es ist wichtig, dass er weiß, dass er momentan meine volle Unterstützung hat.“

Maguire in Griechenland verurteilt

Nachdem Maguire am Dienstagabend wegen schwerer Körperverletzung, des Angriffs auf einen Polizisten und versuchter Bestechung von einem griechischen Gericht für schuldig befunden und zu 21 Monaten und 10 Tagen Gefängnis auf Bewährung verurteilt wurde, war für Southgate aber schnell der Moment gekommen, um doch auf den Abwehrspieler zu verzichten.

“Nachdem ich mit Manchester United und dem Spieler gesprochen habe, habe ich diese Entscheidung im besten Interesse aller Parteien und unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf unsere Vorbereitungen für die kommende Woche getroffen“, ließ der Coach durchblicken, dass die Streichung Maguires wohl auch den Hintergrund hat, unnötige Unruhe im Umfeld der Mannschaft zu verhindern.

Unterdessen sind mit Mason Greenwood von Manchester United, Phil Foden von Manchester City und Kalvin Philips von Aufsteiger Leeds United drei Akteure erstmals im Kader der englischen Nationalmannschaft dabei. Ebenfalls berufen wurde Raheem Sterling, obwohl der Angreifer am vergangenen Freitag Gast bei der Geburtstagsfeier von Sprint-Star Usain Bolt war, der sich nach einem positiven Corona-Test inzwischen in Quarantäne befindet.

Bei den Nations League Wetten gilt England neben Frankreich als Top-Favorit auf den Sieg der Nationenliga. Die Gegner in Gruppe 2 der Liga A lauten Belgien, Dänemark und Island.

>> Alle Nations League Termine 2020

Das englische Aufgebot im Überblick

Tor: Dean Henderson (Manchester United), Jordan Pickford (FC Everton), Nick Pope (FC Burnley)

Abwehr: Trent Alexander-Arnold, Joe Gomez (beide FC Liverpool), Eric Dier (Tottenham Hotspur), Michael Keane (FC Everton), Tyrone Mings (Aston Villa), Kieran Trippier (Atletico Madrid), Kyle Walker (Manchester City)

Mittelfeld: Phil Foden (Manchester City), Mason Mount (FC Chelsea), Kalvin Phillips (Leeds United), Declan Rice (West Ham United), James Ward-Prowse (FC Southampton), Harry Winks (Tottenham Hotspur)

Sturm: Tammy Abraham (FC Chelsea), Mason Greenwood, Marcus Rashford (beide Manchester United), Danny Ings (FC Southampton), Harry Kane (Tottenham Hotspur), Jadon Sancho (Borussia Dortmund), Raheem Sterling (Manchester City)