Stuttgart-Angreifer Sasa Kalajdzic vor ÖFB-Debüt in Top-Form

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News, Nations League

Mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen hat sich der VfB Stuttgart gut in der Bundesliga zurückgemeldet. Großen Anteil am insgesamt gelungenen Saisonstart der Schwaben hatte Sasa Kalajdzic, der in seinen ersten drei Bundesliga-Spielen immer getroffen hat.

Bei der 2:3-Auftaktniederlage gegen den SC Freiburg kam Kalajdzic zunächst noch von der Bank und konnte der Partie trotz seines Jokertores keine Wende mehr geben.

Der engagierte Kurzauftritt gegen Freiburg bescherte Kalajdzic im folgenden Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 aber einen Platz in der Startelf. Und der 2,00 Meter große Angreifer rechtfertigte das Vertrauen von Trainer Pellegrino Matarazzo mit einem Treffer und einer Vorarbeit.

Dass Kalajdzic gegen Bayer Leverkusen erneut von Beginn an auflaufen würde, war deshalb zu erwarten. Erneut unterstrich Kalajdzic dabei seine starke Verfassung und egalisierte die Leverkusener Führung per Kopfball zum 1:1-Endstand.

Kalajdzic mit langer Leidenszeit

Einen weiteren Lohn für seine Auftritte der letzten Wochen erhielt Kalajdzic vergangene Woche auch von Franco Foda. Der österreichische Nationaltrainer berief den gebürtigen Wiener erstmals in den Österreich-Kader.

Am Mittwoch im Testspiel gegen Griechenland sowie anschließend in der ÖFB Nations League in Nordirland (11. Oktober) und in Rumänien (14. Oktober) winkt Kalajdzic nun die vorläufige Krönung seiner noch jungen Laufbahn, die noch vor wenigen Monaten nicht absehbar war.

<< Nordirland – Österreich Prognose >>

Denn im Sommer 2019 gerade erst für 2,5 Millionen Euro vom FC Admira Wacker nach Stuttgart gewechselt, erlitt Kalajdzic eine schwere Knieverletzung, die eine lange Zwangspause zur Folge hatte. Ohne die Corona-Krise, die eine über zweimonatige Aussetzung des Spielbetriebs erforderlich machte, wäre der 23-Jährige vergangene Saison wohl gar nicht mehr zum Einsatz gekommen.

So reichte es immerhin noch zu sechs Zweitliga-Spielen, in denen der Stürmer mit einem Treffer und einer Vorlage seinen Teil zum direkten Wiederaufstieg des VfB beitragen konnte.

Gestörte Kommunikation mit Foda

Weniger schlimm als die im Sommer 2019 erlittene Knieverletzung war ein technisches Problem in der vergangenen Wochen. “Franco Foda hat mich nicht erreichen können, weil ich in der Vorwoche Probleme mit meinem Handy hatte. Ich habe erst am Vortag der Veröffentlichung von der Sekretärin des Verbands von meiner Nominierung gehört. Da wusste ich aber noch nicht, ob ich wieder – wie beim letzten Mal – auf Abruf stehe oder zum endgültigen Kader gehöre“, verriet Kalajdzic gegenüber “Bild“, dass die jüngste Kommunikation mit dem Nationaltrainer nicht optimal abgelaufen ist.

Letztlich erreichte den sechsfachen U21-Nationalspieler im ÖFB-Trikot aber die frohe Botschaft von seiner erstmaligen Nominierung. Als einer von sechs VfB-Profis geht Kalajdzic auf Länderspielreise und fehlt damit in der Vorbereitung auf die richtungsweisenden Spiele bei Hertha BSC, gegen den 1. FC Köln und beim FC Schalke 04.

Diese Abwesenheit wird Kalajdzic allerdings anders als seine lange Verletzungspause sicher gut verkraften können. Immerhin möchte er sich bei Teamchef Franco Foda auch für die Fußball Europameisterschaft 2021 empfehlen. Dann trifft das österreichische Nationalteam in EM Gruppe C auf die Niederlande, die Ukraine und den Sieger der Nations League Playoffs D.

>> Alle Infos zu den EM 2021 Playoffs