Dänemark holt sich Europas letztes WM-Ticket

Mit einem überragenden 1:5 Auswärtssieg in Irland sichert sich die dänische Nationalmannschaft das letzte europäische Ticket für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.  Das Hinspiel zwischen Dänemark und Irland endete vor drei Tagen in Kopenhagen mit 0:0.

Insgesamt sind damit bereits 30 von 32 Startplätzen vergeben, morgen früh stehen dann alle WM-Teams 2018 fest. In den WM-Playoffs kämpfen noch Australien vs. Honduras (15.11., 10h) und Peru vs. Neuseeland (16.11, 03:15) um die zwei letzten verbleibenden WM-Tickets. Beide Spiele endeten mit einem torlosen Remis im Hinspiel.

Eriksen als Man of the Match

Vor gut 50.000 Zuschauern brachte Irlands Innenverteidiger Shane Duffy die Hausherren bereits früh in Führung (6.) und ließ die irischen Fans von der WM-Endrunde träumen.

Die Freude der Iren hielt aber nur kurz an. In Minute 29 konnte Irlands Rechtsverteidger Cyrus Christie den Ball nicht mehr von der Linie kratzen und brachte den Ball unglücklich im eigenen Tor unter. Nur drei Minuten später drehte Offensivspieler Christian Eriksen die Partie.

Der Tottenham-Star sorgte dann mit zwei weiteren Treffern in der 63. und 73. Minute für die endgültige Entscheidung.

Im Finish (90.) machte der kurz vorher eingewechselte Nicklas Bendtner, der derzeit bei Rosenborg Trondheim in Norwegen kickt, per Elfmeter den sensationellen 1:5 Auswärtssieg und die WM-Teilnahme perfekt.

Dänemark wohl in Topf 3 gesetzt

Als 19. der Fußball-Weltrangliste ist die dänische Nationalmannschaft derzeit in Topf 3 gesetzt, könnte aber sogar noch in den zweiten Topf rutschen. Dazu müsste allerdings Peru im Playoff gegen Neuseeland scheitern.

Setzt sich Peru wie erwartet gegen den Underdog durch, wäre Dänemark bei der WM-Auslosung im dritten Topf und Peru als 10. der Weltrangliste im zweiten Topf zu finden. Am 1. Dezember 2017 werden dann nach erfolgter Auslosung alle WM 2018 Gruppen feststehen.