Italien verpasst WM 2018

Historisches WM-Aus für Italien! Die italienische Nationalmannschaft verpasst erstmals seit 1958 wieder eine WM-Endrunde.

Im WM-Quali Playoff Rückspiel in Mailand kommt die Squadra Azzurra gegen Schweden nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. Die Schweden hingegen qualifizieren sich aufgrund des 1:0 Hinspiel-Siegs in Solna  für die WM 2018 in Russland.

Ein ganzes Land trauert

Erstmals seit 60 Jahren wird Italien damit bei einer WM-Endrunde fehlen. Nicht nur die italienische Nationalmannschaft, sondern ganz Fußball-Italien trauert nach dem historischen WM-Aus.

Es ist ein schwarzer Moment für unseren Fußball, und ein tiefschwarzer für uns Spieler“, so Italiens De Rossi nach dem Spiel. Auch Torwart-Legende Gianluigi war nach dem Spiel untröstlich und weinte bitterlich. Für den 39-Jährigen war es die letzte Partie im Italien-Trikot, auch De Rossi (34 Jahre), Barzagli (36 Jahre) und Chiellini (33 Jahre) werden zurücktreten.

Bleibt Ventura Nationaltrainer?

Natürlich musste sich vor allem Nationaltrainer Giampiero Ventura von Seiten der Fans, Medien und Experten nach dem WM-Aus einiges anhören.

Der 69-Jährige, der erst im Sommer seinen Vertrag bis zur EM 2020 verlängert hatte, denkt bereits über einen Rücktritt nach. „Ich trete nicht zurück, weil ich noch nicht mit dem Präsidenten gesprochen habe. Es gibt zahlreiche Überlegungen“, so Ventura.

Als möglicher Nachfolgekandidat wird bereits Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti gehandelt.

Schweden bei Auslosung in Topf 3

Italiens Gegner Schweden wird im Sommer erstmals seit 2006 wieder an einer WM-Endrunde teilnehmen. Bei der Topfeinteilung für die WM 2018 Auslosung ist das Team von Janne Andersson  im dritten Topf gesetzt und könnte somit in der Vorrundenphase auf Teams wie Brasilien, Spanien und Japan treffen. In der aktuellen Fußball-Weltrangliste sind die Schweden auf Rang 25 zu finden.

Lediglich drei WM-Startplätze sind noch offen. Heute Abend kämpfen Irland und Dänemark um das letzte europäische Ticket, morgen bzw. übermorgen spielen sich Australien und Honduras, sowie Peru und Neuseeland die letzten Startplätze aus.

>>> Zur Spielvorschau Irland – Dänemark (14.11.2017) 

>>> Alle WM Teams 2018