Auftakt der südamerikanischen WM-Quali erneut verschoben

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News

Mit dem nahenden Ende der letzten, noch laufenden Ligen Europas und der bevorstehenden Endrunde in den internationalen Wettbewerben im August rückt immer mehr auch schon die neue Saison in den Fokus. Im Deutschland wurde nun bereits der Rahmenterminkalender für die Spielzeit 2020/21 veröffentlicht, der den Saisonstart der Bundesliga auf den 18. September festlegt.

Bereits zuvor hatte die UEFA bestätigt, dass es beim Auftakt der UEFA Nations League 2020/2021 Anfang September bleibt. Die europäischen Nationalmannschaften werden dann über neun Monate nach den letzten Spielen im November noch im Rahmen der Qualifikation für die auf den Sommer nächsten Jahres verlegte Europameisterschaft 2021 erstmals wieder zusammenkommen.

Ob dann auch Länderspiele für die südamerikanischen Nationen anstehen, ist unterdessen offen. Klar ist inzwischen aber die erneute Verlegung des eigentlich für Ende März terminierten und dann auf Anfang September verschobenen Starts der WM Qualifikation 2022.

Wie die FIFA und der südamerikanische Verband CONMEBOL nach intensiven Beratungen mitteilten, sollen die für September geplanten Spiele der Südamerika WM 2022 Quali erst im Oktober ausgetragen werden. Grund dafür ist natürlich die Situation rund um COVID-19, die in Südamerika im Moment noch weitaus weniger im Griff ist als etwa in Deutschland.

Startschuss ist nach jetzigem Stand der 8. Oktober, dem am 13. Oktober gleich der zweite von insgesamt 18 Spieltagen in der wieder im Ligen-System mit zehn Teams sowie Hin- und Rückspielen angesetzten Qualifikation folgen soll.

Südamerikanische Länderspiele im Januar?

Im Wissen darum, dass es nach dem Ausfall von bereits zwei Doppelspieltagen langsam, aber sicher mit den Terminen eng wird, zumal im Sommer 2021 auch noch die wie die Europameisterschaft verschobene Copa America auf dem Programm steht, hat der Rat der CONMEBOL bei der FIFA um die Ansetzung eines zusätzlichen Fensters für Länderspiele im Jahr 2022 gebeten.

Denn die südamerikanische Qualifikation für die WM 2022 in Katar soll wie aktuell geplant im März 2022 abgeschlossen sein – zum einen, weil im Sommer wegen der Copa America kaum Freiraum bleibt und zum anderen, weil anschließend der Fünfte der Südamerika-Qualifikation noch in interkontinentalen Play-offs antreten muss.

Ob die FIFA dem Wunsch der CONMEBOL nachkommt, ist offen. Eine Entscheidung darüber will der FIFA-Tat “bei nächster Gelegenheit“ treffen. Allerdings ist davon auszugehen, dass Länderspiele im Januar bei den Vereinen auf wenig Gegenliebe stoßen dürften. Schließlich ist davon auszugehen, dass im Januar 2022 in den meisten Ligen gespielt wird.

Und dass etwa der FC Barcelona im Meisterschaftsrennen womöglich für zehn Tage und damit bis zu drei Spiele auf Lionel Messi verzichten wird, dürfte kaum ohne Widerspruch hingenommen werden.

>>  Hier WM 2022 Wetten ansehen

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News