Spielvorschau & Prognose für Russland – Kroatien am 1.9.

Die WM-Qualifikation 2022 ist nach der vergangenen Europameisterschaft wieder voll im Gange. In Gruppe H treffen am 1. September 2021 Russland und Kroatien in Moskau aufeinander. Der Vize-Weltmeister von 2018 Kroatien musste sich bei der EURO bereits im Achtelfinale gegen Spanien verabschieden. Das russische Nationalteam kam über den vierten und letzten Platz ihrer Gruppe nicht hinaus und beendete die Endrunde bereits nach 3 Spielen.

Bei Russland – Kroatien soll es für beide Teams wieder besser laufen, doch zwei Sieger wird es mit Sicherheit nicht geben. Beide Teams stehen nach drei Spielen in Gruppe H bei 2 Siegen und einer Niederlage. Dadurch wird im Luschniki Stadion am 1. September entschieden werden, wer an der Spitze der WM 2022 Quali-Gruppe bleibt.

Am Papier ist natürlich das kroatische Nationalteam unter Trainer Zlatko Dalic stärker einzuschätzen. Doch auf beiden Seiten gab es nach der EM 2021 Veränderungen. Russland tritt nach dem Rücktritt von Stanislav Cherchesov mit einem neuen Trainer, Valeri Karpin, an. Er trainierte zuvor den russischen Erstligisten FC Rostov. Zlatko Dalic verzichtete bei der Nominierung des Kroatien Kaders hingegen auf Ante Rebic, der die Entwicklung der kroatischen Nationalmannschaft nach dem Vize-Weltmeister-Titel öffentlich kritisierte. Bei Russland wurde hingegen Artem Dzuyba und Aleksandr Sobolev nicht berücksichtigt.

Wie sich die Veränderungen auf das Spiel auswirken werden, muss man abwarten. Kroatien bleibt jedoch Favorit auf den Sieg in Moskau. Der Trainerwechsel bei der Sbornaja macht das Heimteam aber unberechenbar und eine Überraschung ist auf jeden Fall möglich. Wer das Spiel live verfolgen möchte, kann das am 1.9.21 ab 20:45 Uhr auf DAZN machen.

Bei uns erhältst du die wichtigsten im Vorfeld des Spiels inklusive Wetten & Quoten für Russland – Kroatien, den wichtigsten Statistiken, Spiel-Tipp, die möglichen Aufstellungen beider Teams und vieles mehr.

Alle Infos zu 🇷🇺 Russland – Kroatien 🇭🇷

Russland – Kroatien am 01.09.2021
-> WM 2022 Qualifikation Spielplan
🇷🇺 Russland 🇭🇷 Kroatien
41. Platz FIFA-Weltrangliste 18. Platz
0/3/1 Direkte Bilanz (S/U/N) 1/3/0
U – S – N – S – N ➡️ Aktuelle Form N – N – U – S – N ➡️
188,80 Mio. € Kaderwert 344,30 Mio. €
A. Golovin (28 Mio. €) Wertvollster Spieler M. Kovacic (45 Mio. €)
F. Smolov (14 Tore) Bester Torschütze I. Perisic (30 Tore)
Valeri Karpin Trainer Zlatko Dalic
+++ Unser Tipp +++
1:2 Sieg für 🇭🇷 Kroatien
Wett-Tipp:

Russland – Kroatien: Prognose & Wettquoten

Im Duell Russland – Kroatien in der WM 2022 Quali gibt es Top-Quoten bei den beliebtesten Bookies zu kassieren. Auch wenn das Pendel und die Favoriten-Rolle eher den Kroaten zuzuschreiben ist, sind auch die Quoten für Kroatien relativ hoch. Vermutlich trägt auch Neo-Russland-Teamchef Valeri Karpin seinen Teil dazu bei, der das russische Nationalteam unberechenbar macht.

Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Russland 🇷🇺 Logo vom WM Bookie Tipico
Unentschieden Betway logo
Sieg Kroatien 🇭🇷 Logo vom WM Bookie Tipico

* Die Quoten können sich stetig ändern.

In unserer Prognose tippen wir trotzdem auf einen Sieg der Mannen im Kroatien Trikot, selbst wenn Zlatko Dalic auf Ante Rebic verzichtet. Die Klasse des kroatischen Kaders ist aus unserer Sicht klar über die Russen zu stellen und es sollt auch deren Anspruch sein, den direkten Konkurrenten um den Gruppensieg in WM Quali Gruppe H auf Distanz zu halten.

In unserem Spiel-Tipp für Russland – Kroatien haben wir uns auf einen knappen 1:2-Sieg für Kroatien festgelegt, die sich damit 3 Punkte Vorsprung auf Russland erspielen und dem Ziel direkte Qualifikation für die WM 2022 einen Schritt näher kommen.

Mögliche Aufstellungen von Russland & Kroatien

Russland

Maksimenko – Fernandez, Dzhikia, Diveev, Samoshnikov – Zobnin, Ozdoev, Kuzyaev – Miranchuk, Golovin – Smolov

Ausfälle: Keine bekannt.

Kroatien

Livakovic – Juranovic, Lovren, Caleta-Car, Sosa – Modric, Brozovic, Kovacic –  Vlasic, Kramaric, Perisic

Ausfälle: Keine bekannt.

Die letzten direkten Duelle

  • Russland – Kroatien 3:4 i.E. (WM Viertelfinale, 2018)
  • Russland – Kroatien 1:3 (Testspiel, 2015)
  • Kroatien – Russland 0:0 (EM Qualifikation, 2007)

Letzte Spiele Russland

  • Belgien – Russland 3:0 (EM Gruppenphase, 12.06.21)
  • Finnland – Russland 0:1 (EM Gruppenphase, 16.06.21)
  • Russland – Dänemark 1:4 (EM Gruppenphase, 21.06.21)

Letzte Spiele Kroatien

  • Kroatien – Spanien 3:5 n.V. (EM Achtelfinale, 28.06.21)
  • Kroatien – Schottland 3:1 (EM Viertelfinale, 22.06.21)
  • Kroatien – Tschechien 1:1 (EM Achtelfinale, 18.06.21)

Russland & Kroatien in der Tabelle der Gruppe H

>> Alle Tabellen & Ergebnisse der WM 2022 Quali

Der russische Kader im Überblick

TOR: Marinato Guilherme (FC Lokomotiv), Yuri Dupin (FC Rubin), Alexander Maksimenko (FC Spartak), Sergey Pesyakov (FC Rostov).

VERTEIDIGUNG: Igor Diveev (PFC CSKA), Stanislav Makgeev (FC Lokomotiv), Dmitry Chistyakov (FC Zenit), Georgy Dzhikia (FC Spartak), Maxim Osipenko (FC Rostov), ​​Mario Fernandez (PFC CSKA ), Vyacheslav Karavaev (FC Zenit), Ilya Samoshnikov (FC Rubin), Sergey Terekhov (FC Sochi), Fedor Kudryashov (FC Antalyaspor).

MITTELFELD: Dmitry Barinov (FC Lokomotiv), Maxim Mukhin (PFC CSKA), Alexander Golovin (FC Monaco), Alexander Erokhin (FC Zenit), Daler Kuzyaev (FC Zenit), Roman Zobnin (FC Spartak), Aleksey Miranchuk (FC Atalanta), Daniil Fomin (FC Dynamo), Arsen Zakharyan (FC Dynamo), Zelimkhan Bakaev (FC Spartak), Rifat Zhemaletdinov (FC Lokomotiv), Aleksey Ionov (FC Krasnodar), Denis Cheryshev (FC Valencia), Denis Makarov (FC Dynamo).

ANGRIFF: Fedor Smolov (FC Lokomotiv), Anton Zabolotny (PFC CSKA), Konstantin Tyukavin (FC Dynamo).

https://twitter.com/TeamRussia/status/1427256827306184709

Kroatiens Nationalteam vs. Russland

TOR: Dominik Livaković (Dinamo Zagreb), Simon Sluga (Luton Town), Ivica Ivušić (NK Osijek).

VERTEIDIGUNG: Domagoj Vida (Besiktas Istanbul), Dejan Lovren (Zenit St. Petersburg), Borna Barišić (Glasgow Rangers), Duje Ćaleta-Car (Olympique Marseille), Josip Juranović (Legia Warschau), Filip Uremović (Rubin Kazan), Joško Gvardiol (RB Leipzig), Mile Škorić (NK Osijek), Borna Sosa (VfB Stuttgart).

MITTELFELD: Luka Modrić (Real Madrid), Mateo Kovačić (FC Chelsea), Marcelo Brozović (Inter Mailand), Mario Pašalić (Atalanta Bergamo), Nikola Vlašić (ZSKA Moskaa), Luka Ivanušec (Dinamo Zagreb), Nikola Moro (Dinamo Moskau).

ANGRIFF: Ivan Perišić (Inter Mailand), Andrej Kramarić (TSG 1899 Hoffenheim), Mislav Oršić (Dinamo Zagreb), Ante Budimir (CA Osasuna), Marko Livaja (Hajduk Split), Antonio Mirko Čolak (Malmö FF)