al-Thumama Stadium als Austragungsort der Weltmeisterschaft 2022 in Katar

Das al-Thumama Stadium befindet sich in Doha, der Hauptstadt von Katar, und ist Spielort der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Das 40.000 Zuseher fassende Stadion ist eines von sechs Neubauten unter den WM Stadien und erinnert an die traditionelle arabische Kopfbedeckung Gahfiya und damit auch an das ganze Land. Bei der WM 2022 werden im al-Thumama Stadion sechs Gruppenspiele, ein Achtelfinale und ein Viertelfinale gespielt.

Die Infrastruktur rund um das WM Stadion ist aufgrund der zentralen Lage des Stadions (12 km vom Zentrum Dohas entfernt) ausgezeichnet. Nach der Weltmeisterschaft wird die Arena von 40.000 auf 20.000 Zuschauer rückgebaut und soll zusätzlich eine Sportklinik und ein Hotel beinhalten. Es ist neben dem Ras Abu Aboud Stadium das zweite WM-Stadion in der katarischen Hauptstadt Doha.

Daten & Fakten zum al-Thumama Stadium

  • 🏟️ Kapazität: 40.000 Plätze
  • 🎉 Fertigstellung: geplant für 2020
  • 👷🏽 Architekten: Ibrahim M. Jaidah

WM-Spiele im al-Thumama Stadium in Doha

Runde Datum Anpfiff* Match Spielort
Gruppenphase 21.11.2022 14:00 ?-? Doha
Gruppenphase 23.11.2022 14:00 ?-? Doha
Gruppenphase 25.11.2022 14:00 ?-? Doha
Gruppenphase 27.11.2022 14:00 ?-? Doha
Gruppenphase 29.11.2022 16:00 ?-? Doha
Gruppenphase 01.12.2022 26:00 ?-? Doha
WM-Achtelfinale 04.12.2022 16:00 1D – 2C Doha
WM-Viertelfinale 10.12.2022 16:00 Sieger AF 7 – Sieger AF 8 Doha

*Alle Zeitangaben nach deutscher Zeit (CET)

🗓️ Fußball-WM 2022 Spielplan 🗓️

al-Thumama Stadium – WM-Stadion in Doha

Das al-Thumama Stadion in Doha ist eines von vier Stadien in dem ein WM 2022 Viertelfinale gespielt wird. Zusätzlich dazu finden in der Arena der Hauptstadt Katars sechs Gruppenspiele und ein Achtelfinale statt. Insgesamt 40.000 Zuseher können jedes der Spiele besuchen. Die WM-Arena ist ein Neubau und soll 2020 fertiggestellt werden.

Nach der Weltmeisterschaft am persischen Golf wird das al-Thumama Stadion rückgebaut. Es soll danach mit 20.000 Zuschauern nur mehr die Hälfte der Kapazität besitzen und Standort einer Sportklinik und eines Hotels sein. Das von Ibrahim M. Jaidah designte Stadion ist gänzlich rund.

An der Hülle des Gebäudes sind spezielle arabische Ornamente zu erkennen, die an die traditionelle Kopfbedeckung Gahfiya erinnern sollen. Durch die geringe Entfernung zum Zentrum Dohas und zum Hamad International Airport ist das al Thumama Stadium sehr gut öffentlich erreichbar.

Kühlanlage sorgt für ganzjährige Nutzung

Trotz der späteren Austragung der Weltmeisterschaft im Winter 2022 kommt es immer noch zu sehr hohen Temperaturen in Katar. Um die WM-Spiele im kleinen Land auf der arabischen Halbinsel dennoch zumutbar zu machen, wurden im al-Thumama Stadium ebenso wie in anderen WM-Arenen Kühlanlagen eingebaut. Diese dienen dazu das ganz Stadion auf erträgliche Temperaturen – in etwa 24 bis 28 Grad – für Spieler und Zuschauer herunter zu kühlen.

Erst die Klimatechnologien in den Stadien machen eine zumutbare Durchführung der WM 2022 möglich. Ohne diese könnten weder Spieler, noch Fans die hohe Belastung auf Top-Niveau von November bis Dezember 2022 durchhalten.

Das Al-Thumama Stadium ist auf jeden Fall ein echter Hingucker, sowohl von außen, als auch von innen. Das kreisrunde Stadion wird dem Ereignis einer Fußball-Weltmeisterschaft durch sein Design und seine barrierefreie Zugänglichkeit definitiv gerecht. Im Inneren überzeugt man mit der Nähe zum Spielfeld und dem geschwungenen Oberrang. Außen ist die beeindruckende Fassade und das Dachmuster ein echter Blickfang.

Ist das al Thumama Stadion nachhaltig?

Das al-Thumama Stadium in Doha ist einer von sechs Neubauten für die Weltmeisterschaft 2022. Ebenso wie in anderen Stadien, wird die Open-Air Arena mit Kühltechnologien ausgestattet sein. Die Energie für die Stadienkühlung soll hauptsächlich aus erneuerbaren Energien kommen. Auch die Teile vom Rückbau des Stadions nach der WM sollen an Infrastruktur-arme Regionen und Länder gespendet werden.

Genügt das, um als nachhaltiges Stadion tituliert zu werden und den hohen Aufwand zu rechtfertigen? Hierzu gibt es geteilte Meinungen. Das Positive ist natürlich, dass das al-Thumama Stadion auch nach der WM genutzt wird und es sich beim Bau der Arena um eine langfristige Investition handelt. Dennoch sind die Energieverschwendung und die schlechten Arbeitsbedingungen in Katar zwei große Kritikpunkte, die mit Sicherheit nicht als nachhaltig bezeichnet werden können.

Doha, der WM Spielort 2022 im Portrait

Doha ist neben Al-Rayyan eine von den zwei größten Städten Katars und auch die Hauptstadt des Landes. Im Gegensatz zu den anderen katarischen Städten ist Doha weltweit bekannt und wird der Mittelpunkt der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 sein.

Die Metropole mit rund 600.000 Einwohnern hat seinen Besuchern viel zu bieten. Neben der guten Infrastruktur, die für das Großereignis 2022 noch weiter verbessert wurde, gibt es auch zahlreiche Attraktionen, die ihren Besuchern die Kultur des Landes näher bringen und für Staunen sorgen.

Neben den Sehenswürdigkeiten der Stadt selbst gibt es auch im Umkreis zahlreiche Plätze, die man besuchen sollte. Doha bietet dafür den perfekten Ausgangspunkt, da die Stadt sehr zentral im kleinen Land am persischen Golf liegt. Auch bei der kommenden WM ist die Hauptstadt der perfekte Standort und möglichst viele Spiele mit kurzen Anreise-Wegen zu sehen.

Sehenswürdigkeiten in Doha

Natürlich denkt man sofort an einzelne, sehr spezielle Ort, wenn man über die Sehenswürdigkeiten einer Stadt spricht. In Doha gibt es diese in Form des Museums für islamische Kunst, des Souq Waqifs oder der Doha Corniche selbstverständlich auch. Trotzdem ist die Hauptstadt des Landes auch eine Sehenswürdigkeit für sich selbst.

Neben der beeindruckenden Skyline, die man bei einem Spaziergang über die Promenade gut erkennen kann, ist es auch das besondere Gefühl des nahen Ostens, das man in der katarischen Hauptstadt erlebt.

Kunstlieber sollten nach eine Spaziergang durch die Stadt dem Museum für islamische Kunst einen Besuch abstatten. Es ist eines der bedeutendsten Museen seiner Art auf der arabischen Halbinsel und lockt mit unzähligen Vorträgen und Ausstellungen immer wieder zahlreiche Besucher an.

Wer gerne dem Meer entlang spaziert und den Blick auf die Landschaft und die Umgebung genießt, muss unbedingt zur Doha Corniche. Dabei handelt es sich um die Uferpromenade in der Bucht von Doha. Mit dem Blick auf die Skyline und dem Meer davor ist sie perfekt für einen Spaziergang zum Sonnenuntergang.

Doha Corniche - Strandpromenade
Doha Corniche (Sodabottle, CC BY-SA 3.0)

Das Souq Waqif lädt zum Verweilen bei schmackhaften Getränken und Snacks ein. Den historische Markt mit zahlreiche kleinen Geschäften und Ständen umgibt ein altertümliches Flair, womit eine tolle Atmosphäre geschaffen wird. Neben den vielen Shopping-Möglichkeiten findet man auch einige Cafés und Restaurants.

>> Alle WM 2022 Austragungsorte im Überblick.