WM 2026 Stadien & Spielorte in den USA, Kanada und Mexiko

Die im Sommer 2026 ausgetragene Weltmeisterschaft wird ein Turnier der Superlative. Es nehmen mehr Teams als jemals zuvor an einer Endrunde Teil. Mit den USA, Kanada und Mexiko gibt es zudem drei Gastgeber. Auch dies hat es zuvor noch nie gegeben. Mit 16 Stadien sind auch mehr Arenen als jemals zuvor bei einer Weltmeisterschaft im Einsatz.

Diese Seite dient dazu, eine Übersicht über die einzelnen Spielorte der WM 2026 zu gewinnen – und die Neuerungen der WM im Detail vorzustellen. Denn jede der Neuerungen hat schließlich Auswirkungen auf die Stadien und Spielorte. Als Beispiel: Wie teilen sich die Spielorte beispielsweise zwischen den drei Gastgebern auf? Auf solche Fragen findest du hier die Antworten.

Alle WM 2026 Spielorte & Arenen in Mexiko, Kanada und den USA

StadionSpielortPlätze
AztekenstadionMexiko City, Mexiko 🇲🇽87.523
MetLife StadiumNew York, USA 🇺🇸82.500
AT&T StadiumDallas, USA 🇺🇸80.000
Arrowhead StadiumKansas City, USA 🇺🇸76.416
NRG StadiumHouston, USA 🇺🇸72.220
Mercedes-Benz-StadiumAtlanta, USA 🇺🇸71.000
SoFi StadiumLos Angeles, USA 🇺🇸70.240
Lincoln Financial FieldPhiladelphia, USA 🇺🇸69.796
Lumen FieldSeattle, USA 🇺🇸69.000
Levi’s StadiumSan Francisco Bay Area, USA 🇺🇸68.500
Gillette StadiumBoston, USA 🇺🇸65.878
Hard Rock StadiumMiami, USA 🇺🇸64.767
BC Place StadiumVancouver, Kanada 🇨🇦54.500
Estadio BBVA BancomerMonterrey, Mexiko 🇲🇽53.500
Estadio AkronGuadalajara, Mexiko 🇲🇽49.850
BMO FieldToronto, Kanada 🇨🇦45.736

Wissenswertes zu den Austragungsorten und Stadien

Die meisten der 16 Spielorte befinden sich in den USA – nämlich 11. Mexiko darf in drei Arenen Spiele zeigen. Kanada muss sich mit zwei Spielorten begnügen. Der größte Spielort liegt mit Mexiko-Stadt aber nicht in den USA. Allerdings zählt die Metropolregion New York 20 Millionen Einwohner. Diesbezüglich sind die Vereinigten Staaten doch wieder vorne. Ähnlich ist es mit dem größten Stadion. Nominell ist es Aztekenstadion in Mexiko-Stadt. Allerdings lassen sich einige Arenen in den USA erweitern – so, dass sie an dem mexikanischen Stadion vorbeigehen könnten.

Das Aztekenstadion ist die einzige Arena, die schon einmal bei einer WM im Einsatz war. Es diente 1986 bei der Weltmeisterschaft in Mexiko als Schauplatz der wichtigsten Spiele. Obwohl die USA die WM 1994 ausrichteten, ist keines der damaligen Stadien erneut ausgewählt worden. Zu modern sind die stattdessen ausgewählten Arenen.

Welche Neuerungen sind für die WM 2026 zu berücksichtigen?

Es klang bereits weiter oben an: Es gibt einige Neuerungen, die Auswirkungen auf die Austragungsorte und Stadien haben. Bevor wir diese im Detail vorstellen, sei aber zuvor auf ein anderes Thema hingewiesen, dass die Rückkehr zur Normalität bedeutet: Die WM wird nicht wie die in Katar im Winter stattfinden, sondern im Sommer.

Es gab durchaus Überlegungen, ob dies sinnvoll ist, da die Spiele im Süden der USA und in Mexiko unter extremen Temperaturen ausgetragen werden könnten. Da die Mehrzahl der Arenen diesbezüglich jedoch in einem „sicheren“ Bereich stehen, gilt der Sommer als sinnvoller. Zumal die kanadischen Austragungsorte im Winter aus umgekehrten Gründen Probleme bereiten könnten.

Zum ersten Mal drei Gastgeber

Die drei Gastgeber sind nicht nur in der Hinsicht wichtig, dass alle Länder mit Spielen versorgt werden müssen. Es bedeutet auch, dass die Mannschaften extremen Reisestress haben könnten und viele Flugstunden sammeln. Es gibt Überlegungen, dass Teams, die in der Gruppenphase in Mexiko spielen, nicht in Kanada antreten dürfen – und umgekehrt. Dies soll dieses Problem abschwächen und zugleich verhindern, dass die Mannschaften mit extremen Temperaturschwankungen umgehen müssen.

Dein Fußball-Newsletter für EM & WM

Du möchtest in jede Länderspielpause top-informiert starten und alles über EM, WM oder Nations League erfahren? Dann melde dich jetzt für unseren Fußball-Newsletter an!

Auf dich warten brandaktuelle News, Spielvorschauen & Prognosen für die spannendsten Partien sowie interessante Statistiken und spannende Fakten rund um den internationalen Fußball & die Nationalteams.

Mit 48 Teams so viele wie noch nie

Die WM 2026 ist im Vergleich mit der Weltmeisterschaft 2022 um 50 Prozent angewachsen. Statt 32 Mannschaften werden 48 Teams am Ball sein. Dies ist der Hauptgrund, weshalb es mehr Stadien denn je gibt. Die Zahl der Partien wächst durch die zusätzlichen Starter ebenfalls deutlich und beträgt 80 statt wie bisher 64. Die Spiele müssen schließlich irgendwo ausgetragen werden.

Neue Art der Gruppenphase

Durch die größere Zahl der Starter musste die Gruppenphase überarbeitet werden. Künftig gibt es 16 Gruppen mit je 3 Mannschaften. Weiterhin kommen die beiden Erstplatzierten weiter. Interessant: Ein Team der Gruppe hat also immer spielfrei. Es ist gut vorstellbar, dass wir diese Mannschaften zum Gegnerstudium in den Arenen sehen werden, um sich persönlich ein Bild der Widersacher zu machen.

WM 2026 Spielorte nach Einwohnerzahlen

WM 2026 SpielorteEinwohner
Mexiko City, Mexiko 🇲🇽9,2 Mio.
New York, USA 🇺🇸8,8 Mio.
Los Angeles, USA 🇺🇸3,9 Mio.
Toronto, Kanada 🇨🇦2,9 Mio.
Houston, USA 🇺🇸2,3 Mio.
Philadelphia, USA 🇺🇸1,6 Mio.
Guadalajara, Mexiko 🇲🇽1,5 Mio.
Dallas, USA 🇺🇸1,3 Mio.
Monterrey, Mexiko 🇲🇽1,1 Mio.
San Francisco, USA 🇺🇸875 Tsd.
Seattle, USA 🇺🇸735 Tsd.
Boston, USA 🇺🇸675 Tsd.
Vancouver, Kanada 🇨🇦675 Tsd.
Kansas City, USA 🇺🇸510 Tsd.
Atlanta, USA 🇺🇸500 Tsd.
Miami, USA 🇺🇸440 Tsd.

Das größte Stadion der Fußballweltmeisterschaft 2026

Es klang bereits an: Die nominell größte Arena der WM 2026 ist das Aztekenstadion in Mexiko-Stadt. Es bietet Platz für mehr als 87.000 Zuschauer. Gebaut wurde es von 1961 bis 1966. Anschließend wurde es fünf Mal renoviert – zuletzt geschah dies 2016.

Einige Modernisierungen werden allerdings noch vor der WM 2026 erfolgten. Es ist auch das erste Stadion, das zum dritten Mal in der WM-Geschichte im Einsatz ist. Vor 1986 war es schon bei der WM 1970 unter den Spielorten. Spannend: Es war das Stadion, in dem Pele und Diego Maradona letztmals einen WM-Pokal in die Höhe recken durften.